So

31

Mär

2013

Frohe Ostern - mit vielen Fotos von Paketen

Das Helficus Team wünscht allen Besuchern unserer Homepage und unseres täglichen Blogs FROHE OSTERN. 

 

Wir danken allen Unterstützern für ihren Einsatz und die Sachspenden, die wir für unsere Hilfssendungen erhalten. Nur durch Sie können wir das tun, was wir tun: den Tierschutztieren und den Menschen, die sich um diese kümmern, helfen!

  • Bobi Pet Sanctuary, Tantava, Rumänien

Für den nächsten Trasnport zu Carmen Dodi und ihren Tieren in Tantava, Rumänien, haben wir ein großes Paket voll mit gutem Hunde-Nassfutter geschickt. Carmen Dodi kämpft in ihrem Dorf gegen die Flut von streunenden Hunden in Rumänien an, nimmt immer wieder einmal Hunde bei sich auf und fängt Streunerhunde ein, um sie kastrieren und tierärztlich behandeln zu lassen. Auch lässt sie Tiere, die Dorfbewohnern gehören, mit deren Einverständnis kastrieren, damit diese keinen ungewollten Nachwuchs, der dann ohnehin nur auf der Straße landet, bekommen.

 

Eine sehr mühsame und schwierige Aufgabe, die sie sich da gesetzt hat, denn die Menschen in Rumänien sind oft bitterarm und Tiere sind nur ein Mittel zum Zweck. Hunde werden an Ketten gehalten um Haus und Grund zu bewachen und mit Abfällen gefüttert. Für ein Tier Geld auszugeben würde fast nirgendwo getan.... Aber, wer soll es Menschen verdenken, die selber kaum genug haben um täglich satt zu werden.... Bei allem Tierschutz-Gedanken darf man diese Problematik nicht vergessen!

  • Refugio de Mascotas, Alicante, Spanien

Bei Kerstin Wegel im Refugio de Mascotas ist mit einem Transport wieder einmal eins unserer Spendenpakete angekommen. Kerstin aht sich riesig über die tollen Sachspednen gefreut, die für sie in ihrer täglichen Arbeit mit und für die Hunde in ihrer Obhut sehr nützlich sind.

 

Ein Glas ihrer Lieblings-Marmelade (Blaubeeren) haben wir natürlich auch gerne mit in das Paket gepackt und wir hoffen sehr, daß sie ihr schmeckt!

 

Bedingt duch die bereits jetzt schon herrschende Zeckenplage werden im Refugio de Mascotas dringend Scalibor Halsbänder oder Preventic Pipetten benötigt (andere Mittel sind wenig wirkungsvoll gegen Zecken). Wir freuen uns über jede Spende dieser Mittel, die die gierigen Blutsauger von den Hunden fernhalten und damit keine Krankheiten übertragen können.

  • Refugio Esperanza, Crevillente, Spanien

Der Hermes-Paketbote hat wieder ein schweres Helficus-Paket, voll mit Dosenfutter für die Hunde im Refugio Esperanza, nach Spanien transportiert und abgeliefert. Nun ist wieder ein kleiner Vorrat an Dosen- und Spezialfutter für die Tiere, die von Lambert und Martina Hagen aufgenommen werden, vorhanden. So lassen sich selbst bittere Medikamente doch viel einfacher "in die Tiere" bringen!

  • APADAC, Callosa de Segura, Spanien

So schaut es aus, wenn Klaus Dorn bei Nina Cain - Sammelstelle der Streuner Spanien für das Tierheim APADAC in Spanien, wieder Sachspenden abgeholt hat! Der Wagen wird voll geladen und wenn Klaus In Spanien angekommen ist, im Tierheim wieder entladen. Dort müssen dann jede Menge schon sorgfältig vorsortierte und beschriftete Pakete aus dem Wagen geholt werden und von den freiwilligen  Helfern der Protectora gesichtet, ausgepackt und der Inhalt an seinem Platz weggeräumt werden. Natürlich finden sich auch immer einige "helfende" Fellnäschen, die den Inhalt der Paket schon einmal überprüfen!

 

Auch wenn ohne diese Hilfe durch Sachspenden aus Deutschland, das Tierheim nicht überlebensfähig wäre, so macht die Ankunft der Pakete doch immer erst einmal viel Arbeit. Eine große Erleichterung ist für die Helfer, die die Tiere versorgen müssen und für alle Arbeten in der Anlage verantwortlich sind (es gibt keine Angestellten in der Portectora) daß Nina Cain die Pakete schon vorsortiert und beschriftet, so können diese leichter nach "Katzenbereich" und "Hundebereich" aufgeteilt werden und es wird einiges an Zeit - die die Helfer ohnehin immer viel zu wenig haben - eingespart. 

 

0 Kommentare

Sa

30

Mär

2013

Die Vereine haben Fotos gesendet

  • Refugio Esperanza, Crevillente (Alicante) Spanien

Einige der von Helficus an das Refugio geschickten Sachspenden sind bereits angekommen. Martina ud Lambert Hagen haben sich riesig über die tollen Spenden und das viele Futter gefreut. Diese Sachspenden entlasten die Kasse des rein privat betriebenen Tier-Refugiums enorm. Täglich wollen etwa 60 Hunde sowie Katzen und Vögel versorgt werden. Dass Vermittlungsgebühren die entstehenden Kosten bei weitem nicht abdecken und Spenden sowie Sachspenden existenziell sind, darüber haben wir ja schon mehrfach berichtet.

 

Gerade in einer Station wie dem refugio Esparanza, wo alle Tiere regelmässig mit Pipetten gegen Parasiten, Anti-Parasiten-Halsbändern, Impfungen und allen nötigen tieräztlichen Behandlungen versorgt werden und - sofern medizinisch möglich -  kein Tier unkastriert in der eigenen Station untergebracht wird, sind die Kosten natürlich enorm. Dafür erhalten alle Adoptanten von Tieren aber auch top gepflegte und gesunde Tiere! Ein Dank an alle Spender, die dies auch erst ermöglichen!

  • Bobi Pet Sanctuary, Tantava, Rumänien

Unsere Pakete mit den an die Sammelstelle für den nächsten Transport gesendeten Sachspenden sind angekommen und werden mit der nächsten Paletten-Lieferung nach Tantava versendet werden. Carmen Dodi wird sich über die Unterstützung aus Deutschland wieder sehr freuen, denn sie kämpft in ihrem Dorf einen einsamen Kampf gegen das Elend der Tiere.

 

In Rumänien sind Hunde noch ein lästiges Übel - wenn sie Streunerhunde sind - oder als Bewacher von Haus und Hof nur ein Mittel zum Zweck, für das kein Geld augegeben wird. Tierschutz ist hier noch ein Fremdwort und es bedarf noch viel Arbeit, den Menschen die Bedürfnisse der Tiere oder die Vorteile von Kastrationen nahezubringen. Hunde werden heute, wenn sie nicht mehr gewollt sind, einfach in Wäldern oder auf Feldern sich selbst überlassen.  

 

Da, wo die Menschen selber kaum genügend Geld zum Überleben haben, muß man natürlich mit besonders viel Feingefhl und Unterstützung vorgehen, denn hier brauchen diese Menschen auch Hilfe zur Selbsthilfe! Da hilft Helficus auch immer gerne mit Kleidung, Schulmaterial für die Kinder, Spielzeug oder Lebensmitteln, damit sich langfristig etwas ändern kann.

  • Tierheim Herzsprung

Im Tierheim Hersprung der Familie Berthold sind die schweren Pakete voll mit Nassfutter, von Helficus angekommen. Familie Berthod kümmert sich nicht nur um die Tiere im eigenen Tierheim sondern auch immer um Tiere in polnischen Partner-Tierheimen. Damit die Tiere, die in diesen Tierheimen leben müssen, auch gutes Futter und gute Lebensbeddingungen bekommen, werden regelmässig Sachspenden nach Polen gebracht. Auch das von uns gesendete Nassfutter wird für all die Hunde, die in Polen zurückgelassen werden müssen, bei der nächsten Fahrt mitgenommen werden.

  • Hof Chaoti eV, Wiedemar

Vom Hof Chaoti haben wir ein Foto als Beleg bekommen, daß unser Spendenpaket mit dem Futter und anderen Sachspenden wohlbehalten angekommen ist. Wir wünschen guten Appetit und danken unseren Spendern, die diese Spendenpakete durch ihre Unterstützung ermöglichen!

 

0 Kommentare

Fr

29

Mär

2013

Aus Kühltaschen werden isolierende Unterlagen

  • Näharbeiten für Tierschutztiere

Helficus hatte ein großes Paket voll mit verschiedenen Stoffen, Pferdedecken und Isoliertaschen versendet. Dieses ist nun angekommen und wir haben ein paar Fotos erhalten, was für tolle Unterlagen für die Tiere aus solchen aussortierten Dingen werden.

Die Kühltaschen dienen dabei in den Liegekissen als optimale Isolierung gegen Bodenkälte!

Wir denken, diese Liegedecken sind einfach nur toll. Auch dies ist wieder ein Beispiel, dass man aus vielen Dingen mit etwas Geschick und den richtigen Ideen tolle Sachen für die Tierschutztiere herstellen kann!

 

 

0 Kommentare

Do

28

Mär

2013

Sachspenden im "Einsatz"

  • Gabis Tierschutz Antalya, Türkei

Helficus hatte Gabi Breitner mit einem der Flugpaten lange Leinen für Hunde geschickt, die von ihren Besitzern auf den grundstücken an meist sehr kurzen Ketten gehalten werden. Nun konnte Gabi einigen dieser Hunden dank der stabilen Leinen zu etwas mehr Auslauf verhelfen. Sie hatte die Besitzer der Hunde überzeugen können, daß die Hunde mit mehr Auslauf noch genauso gut das Grundstück bewachen, aber deutlich besser leben. So durfte die den armen Tieren wenigstens schon mal ein gutes Halsband und die viel längeren Leinen anlegen. Ein erster Schritt ist getan, vielleicht schafft sie es, daß die Hunde sich irgendwann frei auf dem Grundstück bewegen dürfen. Doch diese Überzeugungsarbeit dauert eben seine Zeit, da muß man stetig Überzeugungsarbeit leisten und Schritt für Schritt die Lebensbedingungen der Tiere verbessern. Wir sind zuversichtlich, daß Gabi diesen Hunden schon bald eine weitere Verbesserung ihres Lebens erfahren dürfen.

  • Streuner Spanien eV / APADAC, Callosa de Segura, Spanien

Wie wichtig oft schon kleine Hilfsmittel, die die Arbeit in einer Tierstation erleichtern, sind, das zeigen diese Fotos. Helficus hatte der neu errichteten Protectora im letzten Jahr diese Plattformwägelchen gespendet. Da die Protectora aussschließlich von freiwiliigen Helfern betrieben wird und dies meist Frauen sind, ist der Transport der schweren Futtersäcke ein ziemlicher Kraftakt. Dank der Wagen können die Säcke ohne großen Kraftaufwand durch die Zwingerreihen gefahren werden und das jeweilige Futter für die Tiere bequem entnommen werden.

  • Refugio Esperanza, Crevillente (Alicante), Spanien

Wieviele Katzen passen auf einen großen Kratzbuam? So ähnlich könnte die Frage lauten, die zu diesem Foto aus dem Refugio Esperanza passt. Der große Kratzbaum, den Helficus als Spende erhalten hat, ist mit dem Auto in Crevillenta angekommen und Lambert Hagen hat ihn für die Katzen zusammen gesetzt. Nun haben mindestens 5 der Stubentiger wieder einen schönen, erhöhten Liegeplatz und tolle Sisalstämme, um ihre Krallen zu schärfen!

0 Kommentare

Mi

27

Mär

2013

Wir haben wieder Post von den Vereinen bekommen

  • Gabis Tierschutz Antalya, Türkei

Die Sammelstelle in Deutschland braucht zur Zeit immer wieder Nachschub an Futterspenden, die die Flugpaten dann mit in die Türkei nehmen. Gerade Welpenfutter, Dosenfutter und Leckerchen für Hunde und Katzen wird immer besonders benötigt.

Dank einiger Spenden konnte Helficus wieder dafür sorgen, dass die Sammelstelle nicht ganz leer ist. Wir hoffen, dass viele andere Spender unserem Beispiel folgen, damit die Tiere in der Türkei gut versorgt werden können.

  • Tierhof Stade e.V.

Im Tierhof Stade brauchen weder die Hunde, Katzen noch die Nager Hunger zu leiden, denn unser Paket voll mit diversem Futter ist angekommen.

 

Heidi Aschmuteit schreibt:

 

"Tja, liebe Tierfreunde, was soll ich sagen? 
Schaut selber, was der fleißige Postbote heute für unsere Tiere "schleppen" mußte ! Für jeden etwas dabei: unsere lieben 40 Hunde, die vielen Katzen und auch unsere reizenden Kaninchen. Da war die Freude auf unserem Tierhof Stade heute mal wieder so richtig GROß- Tausend mal Dankeschön.... "

  • Streuner Spanien eV / APADAC, Callosa de Segura (Alicante), Spanien

Welchen Trick nutzen fast alle Tierbesitzer, wenn es darum geht, den Tieren Medikamente zu geben? Leberwurst!!! Darin versteckt, werden die Pillen viel einfacher von den Tieren geschluckt.

 

Für Katzen und Hunde gibt es spezielle Leberwurst, die im Gegensatz zu der Leberwurst für Menschen, weniger Gewürze und Salze enthält und damit für die Tiere besser verträglich und gesünder ist.

 

Von dieser Leberwurst in Tuben hat Helficus einen kleinen Vorrat für die Protectora APADAC in Spanien gekauft um dort in der Katzenstation die kankten Stubentiger mit den Medikamenten versorgen zu können. In Spanien hat die Welpenzeit bereits begonnen und die ersten Kätzchen mussten schon aufgenommen werden.....

 

0 Kommentare

Di

26

Mär

2013

Packtag bei Helficus

  • Gnadenhof Melief eV

Ein weiterer Gnadenhof, der von Helficus gerne mit Sachspenden unterstützt wird, ist der Gnadenhof Melief, auf dem ebenfalls alle Arten von Haus- und Nutztieren eine neue Bleibe finden, wenn sie aus schlechten Bedigungen gerettet werden können. Für die Nager und Katzen des Hofes konnten wir ein großes Paket voll mit Futter packen und versenden, ein paar Näpfchen fanden ebenfalls noch Platz.

  • Bobi Pet Sanctuary, Tantava, Rumänien

Im April/Mai sollen wieder Paletten mit Hilfsgütern zu Carmen Dodi nach Tantava in Rumänien geschickt werden. Für diese Transporte haben wir mit Welpenmilch, Nahrungsergänzungsmitteln, Futter und Decken für die Tiere helfen können. Für Carmen Dodi selber konnten wir ein paar Lebensmittel einpacken, denn sie gönnt sich selber kaum etwas. Auch Cutermesser, Stifte, Kabelbinder und Klebezettel (über diese hatte sie sich beim letzten Paket so riesig gefreut) fanden noch Platz und wurden von uns gerne mit eingepackt!

  • Refugio de Mascotas, Alicante, Spanien

Der nächste Transport nach Spanien, zu Kerstin Wegel und ihren Hunden, soll nicht ohne Unterstützung durch ein Paket von Helficus fahren müssen. So konnten wir diesmal wieder Nahrungs-Ergänzngsmittel wie Karottenflocken und Kokosraspeln schicken. Kerstin Wegel kocht für die Hunde Futter, bei dem sie diese Zusätze gut gebrauchen kann. Natürlich wurde zusätzlich auch Trocken- und Nassfutter mitgeschickt!

 

0 Kommentare

Mo

25

Mär

2013

Aus Wollresten werden Hundepullover

  • Aus Wollresten werden Hundepullover

Bei Helficus sammeln wir auch immer wieder gerne Wollreste, die noch irgendwo ungenuntzt in einer Ecke ein trauriges Dasein fristen. Sie sind übrig geblieben von einer Handarbeit oder mal gekauft und dann doch nicht verarbeitet worden. Aber selbst, wenn es nur noch Reste sind, kann daraus noch ein toller, wärmender Pullover für ein Tier entstehen.

 

In unserem Tierschutz-Netzwerk gibt es fleißige Strickerinnen, die abends vor dem Fernseher ihre Hände nicht ruhen lassen, sondern eben die Stricknadeln glühen lassen und so die Wollreste zu schönen Pullovern für Hunde verarbeiten.

 

Nicht nur in den Tierheimen selber, sondern auch für Tiere, die ihre Reise aus südlichen Ländern nach Deutschland antreten, brauchen diese für die Reise im kühlen Frachtraum des Flugzeugs, aber auch für die erste Zeit im winterlichen Deutschland, eine zusätzliche Wärmequelle, damit sie nicht krank werden. Da helfen diese wunderbaren Handarbeiten sehr gut. Sie helfen den Tieren gesund zu bleiben und entlasten gleichzeitig die Vereinskassen, denn spezielle Hundemäntelchen kaufen zu müssen (die leider nur selten an die Vereine zurückgegeben werden....) wäre sehr teuer!

 

Sollten Sie noch einsame Wollreste haben, die einen neuen Einsatzzweck suchen, wir nehmen diese gerne an!

 

 

0 Kommentare

So

24

Mär

2013

Kastrationen und Anti-Parasiten Behandlungen

  • Streuner Spanien e.V. / APADAC, Callosa de Segura (Alicante), Spanien

Auch der Rüde Rigodon lebt zur Zeit in der Protectora APADAC. Dort werden momentan dringend Paten für die Kastrationen der Hunde gesucht.

Bedingt durch die schlimme finanzielle Situation der spanischen Kommunen, bekommt auch APADAC nicht die finanzielle Unterstützung, die ihr zugesagt worden ist und zu denen die Kommune vertraglich verpflichtet wäre.

Die Kassen der Protectora sind leer, Futter für die Tiere wird fast ausschließlich durch Spenden aus Deutschland finanziert.

Damit die Tiere in der Protectora nun nach und nach kastriert werden können, werden Paten gesucht, die diese Kosten übernehmen und so dafür sorgen, dass die Tiere sich nicht ungewollt fortpflanzen können.

Spenden für die Kastrationen werden über den deutschen Verein Streuner Spanien e.V. gesammelt, über diesen werden auch die Tiere von APADAC nach Deutschland vermittelt.

 

Wir stellen gerne den Kontakt her, wenn Sie APADAC finanziell oder mit Sachspenden unterstützen möchten, eine Kastrationspatenschaft übernehmen möchten oder einen Hund bei sich aufnehmen wollen.

  • Tierhilfe Antalya e.V., Türkei

Die kleine Hündin Fiona war mitsamt ihren Welpen von Sabine aufgefunden worden und konnte mit ihrem Nachwuchs in die Tierstation ziehen. Nun sind die Welpen groß genug geworden, um von der Mutter getrennt zu werden, und Fiona muss nun kastriert werden, damit sie keinen weiteren Nachwuchs großziehen muss.

 

Helficus hat die Kastrationskosten für Fiona übernommen.

 

Bei der Tierhilfe Antalya stehen momentan 15 Impfungen sowie 18 Kastrationen dringend an. Der finanzielle Bedarf beträgt alleine dafür ca. 1.600,- €.

Wir bitten alle, dem Verein bei diesen Kosten Unterstützung zukommen zu lassen. Jeder Euro zählt, gerne können natürlich komplette Impf- oder Kastrationspatenschaften übernommen werden.

  • Katzenhilfe Yuma & Co, Nagold

Mehrfach jährlich müssen auch die Tiere in den Tierheimen oder Tierstationen gegen Parasiten behandelt werden. Würmer, Flöhe oder Zecken sind unerwünschte "Untermieter", gegen die die Tiere geschützt werden müssen.

Für Opi und Limpi von der Katzenhilfe Yuma & Co haben wir dieses Mal die Patenschaft für die anstehende Behandlung übernommen.

 

 

0 Kommentare

Sa

23

Mär

2013

Arbeit für die Paketdienste

  • Katzenhilfe Olli e.V., Leipzig

Für die auf Malta von Sigrid Baron betreuten Streunerkatzen werden ständig Futter und andere Sachspenden gesucht.

Viele der Katzen werden nach dem Einfangen und der Kastration noch in einer Garage gegen Krankheiten behandelt und brauchen dort weiche Unterlagen, Näpfchen und ganz viel Spielzeug und Baldrian-Schmusekissen.

Wir haben ein Paket mit diesen Dingen gepackt und an die Spedition gesendet, von wo aus diese die Spenden immer, wenn noch etwas Platz in einem Container nach Malta ist, kostenlos zupacken.

Vielen Dank an dieser Stelle auch von Helficus für diese wichtige Unterstützung an die Spedition! Solche Hilfe bräuchte der Tierschutz viel häufiger, dann könnte an vielen Stellen deutlich mehr geholfen werden.

 

Wer Kontakte zu einer Spedition hat, oder bei einer Spedition arbeitet, den bitten wir herzlich, auf die Problematik der Sachspendenversendung hinzuweisen und um freien Raum als Beiladung auf LKWs oder in Containern als kostenlose Unterstützung des Tierschutzes zu bitten.

  • Gabis Tierschutz Antalya, Türkei

Die Vorräte in der Sammelstelle in Deutschland müssen wieder aufgefüllt werden, damit auch die nächsten verfügbaren Flugpaten wieder Tierschutz-Freigepäck für Gabi Breitner und ihre Tiere mitnehmen können. Welpenfutter, Leckerchen und Dosenfutter sind immer heiß begehrt und so haben wir damit ein großes Paket gepackt und versendet.

  • Refugio Esperanza, Crevillente (Alicante), Spanien

Auch wenn in den meisten Tierstationen hauptsächlich Trockenfutter an die Hunde verfüttert wird, wird immer auch Dosenfutter benötigt. Welpen, kranke Hunde oder Hunde mit speziellen Futteranforderungen bekommen dieses Nassfutter. Natürlich ist Nassfutter wieder deutlich teurer als Trockenfutter, zudem löst es bei alleiniger Fütterung auch schon mal Durchfall aus - gerade wenn die Tiere nicht an Dosenfutter gewöhnt sind.

 

Damit die ganz kleinen Welpen und einige der kranken Tiere wieder gutes Dosenfutter fressen können, hat Helficus ein Paket voll mit hochwertigem Nassfutter-Spenden nach Spanien geschickt. Wir drücken die Daumen und hoffen, daß es hilft, daß alle Welpen "groß und stark" und alle Patienten schnell wieder gesund werden.  

 

0 Kommentare

Fr

22

Mär

2013

Fotos von erhaltenen Spendenpaketen

  • Katzenhilfe Yuma & Co, Nagold

Einige der Katzen bei der Katzenhilfe lieben besonders das Paté Nassfutter. So sind eben auch bei den Tieren die Geschmäcker manchmal verschieden. Dank einer tollen Produktspende konnten wir den Samtpfötchen den speziellen Futterwunsch auch erfüllen.

Nun bekommen die "Schmecklecker" unter den Katzen ihr Pate Futter, während die anderen weiter das bekommen, was gerade da ist. Kater Mäxle hat auf jeden Fall das "spezielle Spezialfutter" schon mal angetestet und für gut befunden! Etwas Trockenfutter für Senior Katzen, spezielle Futterzusätze und ein paar Leckerchen sind mit unserem Paket ebenfalls eingetroffen.

 

Danke für die schönen Fotos von der Paketankunft, Annette, und viel Kraft für die anstrengende Tierschutzarbeit für die Streunerkatzen!

  • Refugio Esperanza, Crevillente (Alicante), Spanien

Zwei Hundehütten, die wir dank unserer Bonuspunkte über Zooplus nach Spanien geschickt hatten, konnten jetzt aufgebaut werden.

Eine der Hütten wurde in den Auslauf der Welpen und Kleinhunde gestellt, wo sie auch sofort von der kleinen Tiffy als praktische Aussichtsplattform erkannt wurde. Neben der neuen Hütte gab es für die Kleinen aber auch Fleeceseile als Spielnzeig und für jeden ein Rinderohr. Aroa scheint sich nicht richtig entscheiden zu können, was sie zuerst nehmen soll, Fleeceseil - oder doch lieber erst das Rinderohr mampfen?

Tiffy und Mücke messen desweil ihre Kräfte an einem Fleeceseil. Wer wird den Kampf der Giganten wohl gewinnen? Vielleicht das Fleeceseil?! Aber dann hat der leckere Geruch des Rinderohrs wohl auch Tiffy erreicht. Los Mücke, schnapp Dir auch eins und lass mich rein, damit ich in Ruhe dieses riesige Leckerchen vernichten kann!

  • Streuner Spanien e.V. / APADAC, Callosa de Segura (Alicante)

In der Sammelstelle des Vereins Streuner Spanien e.V. ist das riesige Paket mit den Sachspenden aus unserer Sanmelstelle angekommen.

Nina C. hat sich die wahnsinnige Mühe gemacht, von allen Teilen ein Foto zu machen, um unseren Spendern zu zeigen, dass auch alles angekommen ist.

Danach mussten alle Teile wieder zurück in den Karton, um mit dem nächsten Transport in die Protectora APADAC nach Spanien gebracht zu werden. 

 

Ein ganz herzliches Dankeschön gilt allen Spendern, die zu diesem tollen Spendenpaket für die Tiere, aber auch für die freiwilligen Helfer bei APADAC, beigetragen haben!

 

0 Kommentare

Do

21

Mär

2013

Spendenpakete

  • Gabis Tierschutz Antalya, Türkei

In der Türkei müssen von Gabi Breitner jeden Tag ca. 60 Hunde und auch ein paar Katzen versorgt werden. Dazu kommen die wilden Hunde in einem Park, die regelmässig ebenfalls gefüttert werden. Da werden täglich große Mengen an Tierfutter benötigt.

 

Zur Zeit gibt es glücklicherweise wieder mehr Flugpaten in die Türkei, die kostenloses Tierschutzgepäck mitnehmen können.

 

Damit in der deutschen Sammelstelle des Vereins auch immer genügend Vorräte vorhanden sind, um für eventuelle Flugpaten das maximal mögliche Gepäck mit Sachspenden vollpacken zu können, hat Helficus diesmal zwei Pakete mit je annähernd 25 kg Futter auf den Weg gebracht.

  • Hasenartige, Braunschweig

Für die Hasen und Kaninchen, die in der privaten Tierschutz-Initiative behandelt, gepflegt und Wildtiere auch wieder ausgewildert werden, konnte Helficus ein Paket mit diversen Sachspenden für die Nager packen.

Neben Produkten rund um die Hygiene der Tiere waren kleine Näpfchen, ein Holzhäuschen, Kuschelbettchen, Decken, Kämme und eine Bürste sowie Knabber-Leckerchen im Paket und für Simone Franke ein paar nützliche Utensilien für die tägliche Büroarbeit, die in jeder Tierschutzstation ebenfalls immer anfällt und bewältigt werden muss.

  • Bobi Pet Sanctuary, Tantava, Rumänien

Im Mai wird wieder einmal die Möglichkeit bestehen, zwei Paletten mit Sachspenden nach Tantava in Rumänien zu schicken. Diese Sendung muss zwar bezahlt werden, doch ohne diese Hilfsgüter könnte Carmen Dodi die hohe Anzahl an Tieren nicht beherbergen, pflegen oder behandeln lassen. Um die Kosten des Transports zu bezahlen, werden auf Flohmärkten Waren verkauft.

 

Da Haustierfutter in Rumänien sehr teuer verkauft wird, hat Helficus schon einmal einen großen Sack und ein kleines Beutelchen mit gutem Hundefutter zur Sammelstelle geschickt.

0 Kommentare

Mi

20

Mär

2013

Kastrationen

  • Streuner Spanien e.V. / APADAC, Callosa de Segura (Alicante), Spanien

Dieser kleine süße Rüde heißt Lolo. Er befindet sich in der Protectora APADAC und wartet dort darauf, dass er von seiner neuen Familie gefunden wird.

Erst einmal muss er nun aber kastriert werden, denn Tierschutztiere werden ja fast ausnahmslos nur kastriert vermittelt. Dies ist eine Vorsichtsmaßnahme, denn leider sparen neue Besitzer an solchen Kosten und in einem unbeachteten Augenblick entsteht doch wieder Hundenachwuchs, der völlig ungeplant war.

Das sind dann wieder neue Tiere, mit denen man nicht weiß wohin und die dann unter Umständen irgendwann auch wieder im Tierheim landen.

Das soll natürlich verhindert werden. Aber auch in den Tierheimen selber herrscht deutlich mehr Ruhe unter den Tieren, wenn diese kastriert sind. Ansonsten kann eine läufige Hündin schnell in einem Tierheim schlimme Beißereien verursachen. Auch das wäre vollkommen gegen den Tierschutzgedanken.

 

Für Lolo hat Helficus die Kosten der Kastration zugesagt. Über den Verein Streuner Spanien e.V. wird Lolo gerne nach Deutschland vermittelt!

  • Tierhilfe Schweinfurt e.V.

Dieser so traurig dreinschauende Kater wurde im Rahmen einer wieder einmal dringend nötigen Kastrationsaktion der Tierhilfe Schweinfurt Stadt & Land e.V. eingefangen.

Viele neue Katzen sind an den Fütterungsstellen des Vereins aufgetaucht, weitere Kolonien von Streunertieren wurden dem Verein zudem gemeldet.

Die Katzen werden nun nach und nach eingefangen, kastriert und auch gegen eventuelle Erkrankungen behandelt und dann wieder in die Freiheit entlassen.

In Deutschland nimmt die Zahl der Streunerkatzen immer mehr zu, da leider immer mehr unkastrierte Tiere als Freigänger gehalten werden oder ausgesetzte Katzen sich vermehren.

 

Helficus hat die Kosten der Kastration des Katers vom Foto übernommen. Es werden dringend weitere Kastrationspaten gesucht, da der Verein die Kosten der Aktion nicht alleine stemmen kann.

  • Katzenhilfe Olli e.V., Leipzig / Malta

Auf der Mittelmeerinsel müssen von Sigrid Baron, die von der Katzenhilfe Olli bei Ihrer Tierschutzarbeit auf Malta unterstützt wird, dringend wieder Katzen kastriert werden.

Täglich werden neue, noch nicht kastrierte Katzen an den Futterstellen entdeckt. Sigrid Baron versucht diese möglichst alle einzufangen, untersuchen und behandeln zu lassen und vor allem zu kastrieren, damit sich die Population der Streunerkatzen nicht weiter erhöht.

Bei der  Katzenhilfe Olli kann man Kastrationsgutscheine virtuell kaufen, diese erhält Sigrid Baron dann, um die Kosten der Kastrationen finanzieren zu können.

 

Helfcus hat die Kosten in Höhe von 40,- € für die Kastration einer Katze auf Malta übernommen.

 

0 Kommentare

Di

19

Mär

2013

Spenden sind angekommen

Während wir mit unseren Internet Problemen gekämpft haben, war die Tierschutzwelt natürlich weiter aktiv und wir haben einiges an Bildern von der Ankunft unserer versendeten Sachspenden erhalten.

 

Natürlich war auch in der Sammelstelle weiterhin "Betrieb" und wir werden schnellstmöglich alle Fotos und Informationen im Blog einstellen, nun wo wir wieder online sind!

 

Nach einigen Tagen ohne Blogeinträge gibt es nun daher eine kleine "Aufarbeitung" und damit viel zu lesen und zu schauen!

  • Katzenhilfe Türkei e.V.

Die beiden Helficus Pakete mit Katzen-Trockenfutter und einigen anderen nützlichen Sachspenden sind pünktlich vor dem nächsten Transport nach Istanbul in der deutschen Sammelstelle des Vereins eingetroffen.

Die Katzenhilfe Türkei versorgt besonders die Katzen, die rund um die Fatih Moschee leben. Diese werden gefüttert, gegen Parasiten behandelt, medizinisch versorgt und kastriert.

Aufgrund von momentan stattfindenden Bauarbeiten rund um die Moschee sind viele Katzen von ihren angestammten Plätzen verjagt worden und einige in der Vergangenheit errichtete Unterschlüpfe wurden zerstört.

  • TSV Pit, Staff & Co, Köln

Beim Kölner Tierschutzverein, der sich besonders für die sogenannten Listenhunde engagiert, ist das Helficus Paket mit den wichtigen Futter-Ergänzungsmittel für Hunde angekommen. Ein paar Kauknochen hatten neben den Immunsystem- bzw. Knochenbau stärkenden Mitteln auch noch Platz im Päckchen gefunden und werden den Hunden hoffentlich ein wenig Zeitvertreib bereiten. Die Nahrungs-Ergänzungsmittel werden je nach Bedarf mit unter das Futter gemischt.

  • Animal Shelter e.V., Ennepetal / Polen

In Polen gab es wieder einige Hunde, die in ihre neuen Familien oder im Pflegestellen ausreisen konnten. Ein Glück für jedes Tier, denn die Tierheime sind oft überfüllt und es ist oft weder genügend Futter noch Schutz gegen Kälte oder Nässe vorhanden.

 

Honorata und Herr Tomek hatten die Hunde, die ausreisen durften, entsprechend für die Ausreise vorbereitet. Natürlich wurde auf dem Weg nach Polen der Wagen voll beladen mit den Sachspenden, die für die Tierschützer in Polen gesammelt worden waren. Dabei war auch die warme Winterkleidung, die Helficus geschickt hatte, und natürlich viel Futter, das den Tieren, die nicht das Glück hatten eine Stelle gefunden zu haben, ein volles Näpfchen bescheren soll.

 

Die freudigen Gesichter über die Spenden von Honrata und Herrn Tomek sprechen wohl eine deutliche Sprache, wie sehr man sich über die Hilfe freut!

  • Refugio Esperanza, Crevillente (Alicante), Spanien

Der "Transport" zum Refugio Esperanza ist angekommen und mit ihm die Sachspenden, die in Detailarbeit in den Ladraum gepackt werden konnten.

Die Freude von Lambert und Martina Hagen war groß, ihren Sohn mit Freundin zu Besuch zu haben und gleichzeitig auch noch einen Wagen voll mit sperrigen Sachspenden erhalten zu haben. 

0 Kommentare

Di

19

Mär

2013

Unterwegs als Helficus

  • Tierheim Herzsprung

Wieder ein tolles Beispiel, wieviel man im Tierschutz erreichen kann, wenn man Netzwerke nutzt und miteinander arbeitet.

Eine Tierschutz-Kollegin hat eine Fahrt zum Tierheim der Familie Berthold in Herzsprung gemacht. Da diese Kollegin zudem noch die Möglichkeit hat, dank eines in ihrer Wohnortnähe befindlichen Werksverkaufs günstig Futter kaufen zu können, hat sie dort für Helficus Dosenfutter besorgt und bei ihrer Fahrt mitsamt weiteren Sachspenden ins Tierheim Herzsprung gebracht.

 

Das kleine Tierheim muss leider schon länger gegen unverständliche behördliche Entscheidungen ankämpfen. Dies kostet nicht nur viel Zeit und Geld sondern auch Nerven. In privater Initiative wurde das kleine Tierheim gegründet, viele chancenlose Tiere werden hier aufgenommen und mit viel Liebe versorgt. Die Anlage des Tierheims wurde aus eigenen Mitteln und Spenden jährlich verbessert. Viele Tiere finden hier ihre letzte Chance auf Leben.

 

Neben dem eigenen Tierheim fährt die Familie Berthold zudem zu Partnertierheimen in Polen, versorgt diese nach bester Möglichkeit mit Futter- und Sachspenden, hilft dabei, bauliche Verbesserungen oder medizinische Hilfen durchführen zu können und bringt immer wieder Tiere mit nach Deutschland. Viele der Tiere können in Familien vermittelt werden, aber es reisen auch immer Notfellchen aus, die in Polen keine Überlebenschance hätten. Für die Tiere vor Ort werden zudem immer Kastrationsaktionen durchgeführt, für die immer Paten gesucht werden.

 

Helficus unterstützt diese Familie mit ihrem Tierheim schon seit Jahren und so waren wir direkt begeistert über diese tolle Gelegenheit, den Tieren Futter zukommen lassen zu können und dies zudem zu einem Minimalpreis und mit kostenlosem Transport!

 

Danke Gaby, dass Du uns und dem Tierheim Herzsprung dies ermöglicht hast!

 

0 Kommentare

Mo

18

Mär

2013

Spendenankunft in Antalya

  • Tierhilfe Antalya e.V., Türkei

Auch von der Tierhilfe Antalya e.V. haben wir Fotos erhalten, die die Ankunft der Sachspenden in Antalya zeigen.

Dank vieler Flugpaten konnten bei einem Flug sagenhafte 180 kg Sachspenden ausgeflogen werden. Dazu kamen die "normalen" Flugpaten, die immer wieder einmal 30 kg Tierschutzgepäck mitnehmen.

Welche Menge an Gepäck dies teilweise bedeutet, zeigen die ersten Fotos von der Ankunft der 180 kg Sachspenden. Diese Spenden müssen in Deutschland immer erst einmal gesammelt, verpackt und zu den Check-Ins am Flughafen gebracht werden. In Antalya heißt es dann das Gepäck bei der Ankunft der Flugpaten am Flughafen entgegen zu nehmen.

 

Helficus hat bei der Sammlung der Spenden tatkräftig geholfen, damit bloß kein Kilo Freigepäck ungenutzt geblieben ist.

Ausgebreitet sieht man, wieviele tolle Dinge für die Arbeit in der Tierstation angekommen sind. Vor allem wird auch hier immer Futter für die Hunde und Katzen benötigt, aber auch Pullöverchen für die Welpen, Spielzeug und Leckereien werden immer wieder benötigt. Die stabilen und hygienischen Kunststoff-Körbchen werden für viele Tiere ein gemütliches und schützendes Bettchen bieten. 

Die Katzen in Sabines Tierstation in Antalya haben sich mal wieder besonders über die Baldrian-Schmusekissen gefreut, die - möglichst luftdicht verpackt - auch wieder mit im Gepäck waren.

Baldrianwurzel in die kleinen Kissen vernäht ist das absolute Lieblingsspielzeug von Katzen egal in welchem Land sie leben!

  • Gabis Tierschutz Antalya, Türkei

In Antalya durfte Gabi Breitner wieder einmal am Flughafen Tierschutzgepäck in Empfang nehmen, das liebe Flugpaten bei ihrer Reise in den Urlaub mitgenommen haben.

Ohne diese Flugpaten könnten die Tiere, die täglich versorgt werden müssen, nicht mit so gutem Futter gefüttert werden. Zwar gibt es in der Türkei auch günstiges Hundefutter, doch das ist meist von einer schlechten Qualität. Um aber auch Tiere, die krank, verletzt oder unterernährt aufgefunden werden, aufzupäppeln, ist gerade hochwertiges Futter sehr wichtig - und dies ist in der Türkei sehr teuer. Dank Futterspenden in Deutschland und der kostenlosen Möglichkeit das Tierschutzgepäck mit Flugpaten zu versenden, können diese Tiere gut versorgt werden.

 

Wir danken allen Urlaubern, die mit der Fluggesellschaft Sun Express in den Urlaub fliegen und sich bereit erklären, Tierschutzgepäck mitzunehmen.

 

Auch danken wir der Schwester von Gabi Breitner, Bianca, die unheimlich viel Arbeit damit hat, alle Spenden anzunehmen, zu fotografieren, zu sortieren und für die Urlauber fertig gepackt für den Flug zur Verfügung zu stellen! Ohne sie wäre diese Hilfe ebenso nicht möglich! 

 

Hilfe im Tierschutz ist vielfältig, es kommt nicht nur auf die Menschen vor Ort an, die täglich die Tiere versorgen. Ohne ein gutes und zuverlässiges Netzwerk an Helfern im Hintergrund wäre viel Hilfe für die Tiere ebenfalls kaum möglich.

 

0 Kommentare

So

17

Mär

2013

Entschuldigung

Aufgrund von Problemen mit der Internet-Verbindung konnten wir in den letzten Tagen keine Blog-Einträge erstellen und keine EMails empfangen bzw. beantworten.

 

Wir bitten um Entschuldigung und hoffen, daß die Probleme nun beseitigt sind.

0 Kommentare

Mi

13

Mär

2013

Der spanische Paketbote sollte schon mal gut frühstücken

  • Refugio Esperanza, Crevillente (Alicante), Spanien

Ein weiteres großes Paket mit Sachspenden ist auf den Weg nach Spanien gegangen.

 

Südlich von Alicante, in Crevillente, betreiben Lambert und Martina Hagen die Tierstation Refugio Esperanza. Martina Hagen, die in einer Tierklinik arbeitet, rettet vielen Tieren, die in der Klinik abgegeben werden, das Leben. Zudem werden auch immer wieder Hunde aus den Perreras der Umgebung herausgeholt. So sind es immer ca. 60 Hunde, die im Refugio Esperanza versorgt werden. Die Vermittlung der Tiere nach Deutschland erfolgt über den Verein Tierisch Grenzenlos e.V.

 

Mit und mit hat sich das Haus und die ehemalige Orangenplantage auf dem Grundstück in eine sehr gut geführte Tierstation verwandelt. Viele der anfallenden handwerklichen Arbeiten werden von Lambert Hagen selber verrichtet. Das Refugio Esperanza ist wirklich eine Vorzeige-Tierstation, die wir selber schon besichtigen durften!

 

Das Refugio Esperanza ist kein Verein sondern wird rein privat geführt. So erhalten Martina und Lambert auch keine öffentliche finanzielle Unterstützung, sondern sind neben den Vermittlungsgebühren auf Spenden angewiesen. Die Vermittlungsgebühren tragen leider nur allzu selten die entstandenen Kosten. Alle Tiere im Refugio werden schnellstmöglich kastriert, sind alle geimpft und werden regelmässig gegen Parasiten behandelt.

 

In unser großes Spendenpaket konnten wir folgendes packen:

mehrere Kunststoffkörbchen in verschiedenen Größen (teilweise mit den passenden Liegekissen), robuste Liegekissen, Drybed Unterlagen, Decken, einen Katzen-Sitzsack, einen Gartenschlauch mit Aufhängevorrichtung, Katzen- und Hundeleckerchen, Kauartikel, Hundespielzeug, Futter-Ergänzungsmittel, Krallenzangen in verschiedenen Größen, Fußmatten als Unterlagen und für Lambert und Martina zwei Holz-Frühstücksbrettchen.

 

So vieles wird täglich für den Betrieb einer Tierstation benötigt, da hilft jede Sachspende, um die Kosten möglichst im Griff zu behalten und die Tiere dennoch mit allem zu versorgen, was sie brauchen.

 

0 Kommentare

Di

12

Mär

2013

Weiter geht es mit dem Versenden

  • Hof Chaoti e.V., Wiedemar

Die große Anzahl an Katzen, die auf dem Gnadenhof täglich versorgt werden müssen - zur Zeit sind es circa 40 - verbrauchen täglich große Mengen an Katzen-Nassfutter. Auch wenn es wieder nur Futter für vielleicht zwei Tage ist, so hilft es Regina Berner doch sehr bei der Ernährung der Tiere. Zusätzlich zum Katzenfutter haben wir noch ein paar Knabberstangen für Nager, zwei Kuscheldecken, zwei Halfter, zwei Striegel und einen Hufkratzer mit in unser Paket einpacken können.

 

 

  • Streuner Spanien e.V. / APADAC, Callosa de Segura (Alicante), Spanien

Für die Tiere in der Protectora werden zur Zeit dringend Decken und Handtücher gesucht, die die Körbchen oder Hütten ein wenig gemütlicher und wärmer gestalten. In Spanien ist es zur Zeit nachts noch kühl, zudem regnet es in der Region sehr heftig. 

 

Helficus hat ein großes Paket mit den verschiedensten Decken, Badematten (eignen sich prima als Unterlage für die Hunde) und Handtücher gepackt. Für die Katzen der Protectora passten noch einige Kuschelbettchen mit in das Paket und für die freiwilligen Helfer konnten wir ein paar schöne Jacken mit einpacken.

 

Dringend werden für den Sommer große Sonnensegel gesucht, die die Innenhöfe zwischen den Zwingern beschatten, denn diese dienen den Tieren mit als Auslauf während der Reinigung ihrer Zwinger. Wer kann uns / APADAC mit solchen Sonnensegeln helfen?

 


  • Katzenhilfe Yuma & Co., Nagold

Von dieser privaten Initiative rund um Katzen haben wir die Anfrage erhalten, ob wir mit Paté-Nassfutter für die Katzen aushelfen könnten.

Manche Katzen scheinen dieses Futter gegenüber dem mit Gelee oder Soße zu bevorzugen. Glücklichwerweise hatten wir gerade eine Spende an diesem Katzenfutter erhalten und so konnten wir dieses zusammen mit einigem Trockenfutter, einiger Nahrungsergänzung und vielen Leckerchen versenden. 

 

 

0 Kommentare

Mo

11

Mär

2013

Feedback zu Spendenpaketen

  • Katzenherzen e.V.  für Aniko, Ungarn

Bei der Sammelstelle des Vereins Katzenherzen e.V. ist unser Paket mit 16 kg Katzen-Trockenfutter und einigen Tütchen Leckerchen für Katzen angekommen.

Schon bald werden sich die Tierschützer mit Aniko, die eine kleine Katzenstation in Ungarn aufbaut, treffen, um das Paket an sie zu übergeben.

Wieder ein paar Tage volle Bäuchlein für die Katzen in Anikos Obhut!

 

 

  • Casa Animales e.V., Brunstorf  für Portugal

Was hat es zu bedeuten, wenn ein Paket ankommt und die Katzen des Hauses sich sofort darauf nieder lassen und auch nicht mehr vom Karton wegzubewegen sind? Natürlich: da sind Baldrianwurzel-Schmusekissen für Katzen in dem Paket.

So sehr wir uns von Helficus auch bemühen, die ziemlich intensiv riechenden Kissen möglichst luftdicht zu verpacken (sonst würden bald einige Paketboten ihren Dienst quittieren), wir schaffen es nicht, die feinen Näschen der Katzen zu überlisten.

Nachdem das Paket ausgepackt war, duften die Katzen in der Sammelstelle die Kissen einem kurzen Tauglichkeitstest unterziehen, bevor diese dann - wieder gut verpackt für den nächsten Transport nach Portugal - weggepackt wurden.

 

 

  • Maria Theofanopoulou, Patras, Griechenland

Rechtzeitig zum nächsten Transport nach Griechenland ist das Helficus Paket, prall gefüllt mit Trocken und Nassfutter, bei der Sammelstelle in Deutschland angekommen.

Nun heißt es dort alle erhaltenen Sachspenden auf eine Palette zu verpacken, damit diese auf den Weg zu Maria und ihren Tieren gehen kann, die schon sehnsüchtig auf die Hilfe warten.

Wer die aktuellen Nachrichten verfolgt, der wird sich gut vorstellen können, welche Not gerade in diesem Land herrscht und diese Not trifft natürlich auch die Tiere in den Tierstationen.

0 Kommentare

So

10

Mär

2013

Arbeit für die Paketpost

  • TSV Pit, Staff & Co., Köln

Die sogenannten "Listenhunde", die auch den unschönen Namen "Kampfhunde" bekommen haben, werden speziell von diesem Kölner Verein versorgt.

Immer wieder landen Tiere von Haltern, die die Auflagen zur Haltung dieser Hunde nicht erfüllen, im Tierheim. Da die Hürden sehr hoch sind, um einen Listenhund bei sich aufzunehmen und zudem sehr hohe Hundesteuer gezahlt werden muss, verbringen die Tiere oft lange Zeit hinter Gittern.

Dabei sind viele dieser Listenhunde sehr lieb und unheimlich verschmust. Das schlechte Image der Tiere kommt nur durch falsche Halter, die die Tiere wegen ihres sehr kräftigen Gebisses zu Kampfhunden erziehen.

Zu den hohen Hürden in Deutschland kommt für Hundehalter dieser Rassen noch dazu, dass eine Reise in einige Nachbarländer Deutschlands verboten ist.

So fristen selbst die liebsten und gehorsamsten Hunde ihr Leben im Tierheim.

 

Helficus unterstützt diesen Verein immer wieder gerne. Diesmal konnten wir ein Päckchen voll mit verschiedenen Nahrungsergänzungsmitteln packen und versenden. Ein paar Kauknochen haben dann auch noch Platz gefunden.

 

 

  • Refugio Esperanza, Crevillente (Alicante), Spanien

Weitere Sachspenden für das Refugio Esperanza befanden sich in unserer Sammelstelle. Leider war der PKW, der nach Spanien fährt, schon komplett voll mit Sachspenden beladen und so haben wir mehrere Pakete gepackt, um alle Spenden dorthin zu bringen, wo sie hin sollten.

 

Dies alles wurde versendet: verschiedenes Hunde- und Katzenfutter, Aufbaupasten, einige Medikamente, Desinfektionstücher, Leinen und Halsbänder, Steingut Näpfchen, zwei Rascheltunnel für Katzen, Körbchen und eine Transportbox, zwei Transporttaschen für Tiere, zwei Kunstleder Liegematten, Spielzeug für Großsittiche oder Papageien (auch diese gibt es im Refugio Esperanza), Drybeds, Katzen-Geschirre und Halsbänder, eine Regenjacke und ein Pullover für Lambert Hagen,  ein Akku-Druckluftgerät, ein Katzen-Sitzsack, ein Katzen-Raschelsack, diverse Futterzusätze, Leberwurst für Hunde und Katzen (erleichtert die Medikamentengabe), Leckerchen und Kauartikel, eine Katzenhöhle aus Bambus sowie eine aus Korbgeflecht, Haftnotizen, Einweg-Regenponchos, ein Erdspieß für Hofleinen, Hygiene Wäschespüler, Spannbettlaken  und Decken.

 

Eine tolle und vielfältige Zusammensetzung aus Spenden aller Art für Mensch und Tier, die bestimmt große Freude auslösen werden!

 

 

  • Tierhof Stade e.V.

Ein gemischtes Paket mit Futter für die Katzen, Hunde und Nager, die im Tierhof leben, ist ebenfalls versendet worden.

Der Tierhof Stade kämpft auch weiterhin mit hohen Tierarztkosten, offene Rechnungen müssen bezahlt werden, und so ist es eine große Hilfe, wenn für die Tiere Futter gespendet wird und nicht gekauft werden muss. 

Ein paar Leckerchen als Nachtisch sowie Bachblüten für die homöopatische Behandlung von Tieren haben ebenfalls noch Platz in unserem Paket gefunden.

 

0 Kommentare

Sa

09

Mär

2013

"Aus alt mach neu"

  • Aus Einkaufstaschen werden Katzenkissen

Von Karin E. haben wir wieder einen super Tipp bekommen, wie man nicht mehr verwendete Einkaufstaschen aus Stoff einfach für die Tierschutztiere umfunktionieren kann:

 

"Ich habe Baumwolltaschen als Werbegeschenke bekommen und diese zu Katzenkissen genäht. Ganz einfach: Träger abschneiden, Füllmaterial rein und zugenäht.

Als Pflegestelle braucht man oft neue Kissen, diese sind günstig und den Tieren ist es egal welches Design sie haben."

 

Wir denken, auch in den Tierstationen ist dies eine günstige Möglichkeit um den Katzen oder auch Welpen einen kuscheligen Liegeplatz bieten zu können. Da die Kissen nicht zu groß sind, können sie in der Waschmaschine gewaschen werden.

 

Danke für diesen tollen Tipp!

 


0 Kommentare

Sa

09

Mär

2013

Unterwegs als Helficus

  • TSV Pit, Staff & Co. Köln

Helficus hatte ein ganz tolles Angebot aus der Gegend von Hannover bekommen. Dort hatte Viola J. unseren Gedanken aufgenommen und fleissig Sachspenden für den Tierschutz gesammelt, der nun an "die Tiere" gebracht werden sollte.

Da es sich um eine größere Menge an Spenden handelte, wäre ein Versand erst zu unserer Sammelstelle unwirtschaftlich gewesen. So haben wir uns auf die Suche nach einem Verein gemacht, der gerade möglichst viele der Sachspenden gebrauchen konnte und in erreichbarer Nähe ansässig ist.

 

Dies war der Verein Pit, Staff & Co aus Köln, vertreten durch das Mitglied Jessica K., die in Wuppertal wohnt.

Eigentlich wollten sich Jessica und Viola auf der halben Strecke des Weges treffen, um die Sachspenden zu übergeben, doch dann war das Interesse bei Viola doch so geweckt, den Verein und seine Tiere einmal kennen zu lernen, sodass sie sich kurzerhand entschloss, die Spenden bis nach Köln zu bringen und sich beim Verein mit Jessica zu treffen.

Beide reisten letzten Sonntag mit gut gefüllten Autos an, sodass eine goße Menge an Sachspenden im Tierheim ankam. Diese wurde wegen des schlechten Wetters erst einmal trocken untergestellt, bevor am Montag dann alle Spenden sortiert an ihren Platz gebracht wurden.

 

Zwei nette Tierschützer haben sich kennengelernt, die Tiere des Vereins haben wieder tolle Spenden erhalten und wir von Helficus freuen uns, dass die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten so unkompliziert und gut gelaufen ist.

So sollte es doch eigentlich immer sein - die Profiteure sind am Ende immer die Tiere!

 

Danke Viola und Danke Jessica!

0 Kommentare

Sa

09

Mär

2013

Türkei, Ungarn, Spanien - wir helfen wenn wir können

  • Gabis Tierschutz Antalya, Türkei

In unserer Helficus Sammelstelle haben wir einige Beutel Welpenfutter bekommen, die wir direkt zusammen mit Dosenfutter und einigen Leckerchen auf den Weg zur deutschen Sammelstelle des Vereins versendet haben.

Es gibt momentan in der Türkei schon viele Welpen, die versorgt werden müssen, kleine Lebewesen, die gutes Futter für ihr Wachstum und zur Bildung eines Immunsystems benötigen.

Zum Glück gibt es zur Zeit einige Flugpaten, die das Futter schnell mit in die Türkei ausfliegen können. Allerdings ist auch die Sammelstelle momentan leer, es wird dringend weiterhin Nachschub an Futter für die nächsten Flugpaten gesucht.

 

 

  • Tierhilfe West e.V. für Ungarn

Für den nächsten Transport der Tierhilfe West zu den Partner-Tierheimen in Ungarn, die regelmässig mit Futter- und Sachspenden unterstützt werden, hat Helficus ein Spendenpaket mit 16 kg Katzen-Trockenfutter sowie einigen Leckerchen für die Samtpfötchen gepackt und an die deutsche Sammelstelle versendet.

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Refugio Esperanza, Crevillente (Alicante), Spanien

Ein Transport nach Spanien wird in den nächsten Tagen stattfinden und dies ergab für Helficus die Möglichkeit, einige Sachspenden, die für einen Paket-Transport zu groß sind, auf den Weg nach Spanien zu bringen.

Hierbei handelt es sich um eine riesige Metall-Gitterbox, einen großen Katzen-Kratzbaum, eine neue Transportbox für den Transport von Hunden im Flugzeug sowie zwei Holz-Hundehütten.

 

Wir freuen uns, dass nun auch diese tollen Sachspenden den Weg nach Spanien antreten können!

 

0 Kommentare

Fr

08

Mär

2013

Futter für den nächsten Transport nach Griechenland

  • Maria Theofanopoulou, Patras, Griechenland

Ein weiterer Transport zur Tierschützerin Maria, die eine kleine Tierstation in der Gegend von Patras aufgebaut hat, wird Anfang März stattfinden. Für diesen wurde in besonderem Maße wieder Futter gesucht, denn die Vorräte aus den letzten Sendungen sind mittlerweile erschöpft.

 

Helficus hat ein Paket mit 30 kg Futterspenden gepackt, damit die Tiere in Griechenland auch wieder mit vollen Bäuchen leben können. In diesem Land sind die Auswirkungen der Finanzkrise sehr groß. Immer mehr Menschen können sich ihre Haustiere nicht mehr leisten, die Tierheime sind voll, die privaten und öffentlichen Kassen leer. So bleibt den Tierheimen und Tierstationen nur der Weg, die Tiere mittels Spenden aus dem Ausland noch versorgen zu können. Wie schwer dies ist, kann sich wohl jeder vorstellen. 

 

0 Kommentare

Fr

08

Mär

2013

Futter für APAM in Rumänien

  • APAM, Rumänien

Mit dem anstehenden Transport von Tamara Raab nach Rumänien wird auch der Verein APAM von Cristina Zuba mit Sachspenden beliefert.

Für den zur Verfügung gestellten Platz auf dem LKW werden in der deutschen Sammelstelle des Vereins fleißig Futter und andere dringend benötigte Sachspenden gesammelt, die dann verladen und von Tamara Raab nach Rumänien gefahren werden. Helficus hat mit vielen Schalen Hundefutter mit dafür gesorgt, dass die Hunde, die in der Tierstation APAM leben, volle Näpfchen haben werden.

0 Kommentare

Do

07

Mär

2013

Ein Paket für APADAC

  • Streuner Spanien e.V. / APADAC, Callosa de Segura (Alicante)

Für die vielen freiwilligen Helfer der Protectora APADAC werden zur Zeit Ragenjacken gesucht. Gerade bei der Arbeit mit und für die Tiere, ist gute, strapazierfähige Kleidung nötig. Helficus hatte einige tolle Jacken mit Spenden erhalten und diese aufgrund des Aufrufes eingepackt und versendet.

Schon die letzten Jacken, die wir schicken konnten, haben so viel Freude bei den Volontären ausgelöst, dass wir gerne ein weiteres Paket gepackt haben. Zu den Jacken sind noch ein paar T-Shirts für Damen, ein paar wunderschöne Lederboots, eine Sonnenschutzfolie für einen PKW, Katzennäpfchen, ein Kratzbrett, Einweg-Regenponchos als Behelf gegen unerwartete Regenfälle, ein Katzen-Kuschelsack, Katzenspielzeug und ganz viele Halsbänder, Geschirre und Leinen mit in das Paket gekommen. 

Für die vielen Katzen, die bei APADAC von Maria del Mar und ihren Helferinnen versorgt werden, haben wir auch noch einmal einen Karton mit Baldrian-Schmusekissen in unser Paket gepackt, denn diese lieben die Katzen. Sie spielen mit den Kissen und das verkürzt und verschönt ihnen doch sehr die Wartezeit auf ihre Familien!

0 Kommentare

Mi

06

Mär

2013

Nachschub für die Flugpaten

  • Gabis Tierschutz Antalya, Türkei

Momentan stehen mehrere Flugpaten für den kostenlosen Transport von Sachspenden zur Tierstation in der Türkei zur Verfügung. Nur leider ist das Spendenlager leer gewesen, es drohte die Situation, dass zwar Flugpaten vorhanden waren, aber keine Spenden.

 

Dies galt es dringend zu verhindern, denn die Tiere in der Türkei brauchen all unsere Unterstützung, so wie Gabi Breitner, die einen wunderbaren Tierschutz betreibt, für ihre anstrengende Arbeit auch!

Wir haben bei Helficus den Hilferuf der deutschen Sammelstelle erhalten und sofort reagiert.

 

Nun sind die ersten Sendungen angekommen und die nächsten Flugpaten können wieder mit Tierschutzgepäck versorgt werden. Weiterhin wird aber dringend nach weiteren Sachspenden gesucht, damit auch die folgenden Flugpaten für den Spendentransport genutzt werden können!

 

0 Kommentare

Di

05

Mär

2013

Tierische Freude

  • Gabis Tierschutz Antalya, Türkei

In Antalya war großer Spielzeug-Verteil-Tag!

Gabi Breitner hat wieder einige der robusten Fleecetaue, die Helficus ihr geschickt hat, an die Hunde in den Gehegen verteilt, damit diese sich die Zeit ein wenig damit vertreiben können.

Schnell wurden die Taue zum Spiel genutzt, oder sollte man eins vielleicht doch besser in der Hütte verstecken? Ein Erdloch ist auch ein gutes Versteck, oder??? Auf jeden Fall hatten die Tiere viel Freude an diesem Spielzeug und werden auch einige Zeit damit spielen können, denn diese Taue sind zum Glück sehr robust.

Anderes Spielzeug ist oft schon innerhalb weniger Minuten kaputt und birgt dann schnell die Gefahr, dass Teile davon gefressen werden.

 

 

  • Katzenhilfe Olli e.V. / Malta

Auch auf die Mittelmeerinsel Malta hatten wir ein Paket der so geliebten Katzen-Baldrianschmusekissen geschickt. Dieses Paket ist nun eingetroffen und das Foto, das uns von Sigrid Baron zugeschickt wurde, zeigt, dass dem betörenden Duft der Kissen auch die Katzen auf Malta nicht widerstehen können!

Wir wünschen den Katzen auf Malta viel Freude bei Spiel, Spaß und Spannung mit den Kissen!

 

 

  • Hasenartige, Braunschweig

Bei der privaten Initiative rund um Simone Franke sind mehrere Pakete von Helficus angekommen.

Katzenfutter für Streunerkatzen, die auch immer ein volles Näpfchen haben wollen, und ganz viele verschiedene Futter-Pellets für die Langohren, die täglich in der Station und auf Pflegestellen gepflegt werden. Aus den Pellets wird ein schmackhafter Brei gemacht, der den Langohren gut zu schmecken scheint! Helficus wünscht "Guten Appetit!"

 

 

0 Kommentare

Mo

04

Mär

2013

Ein ganzer Wagen voll mit Spenden

  • Not-Hund, Beselich für Polen

Manchmal bekommen wir von Helficus Spenden-Angebote, die so umfangreich sind, dass sich ein Transport erst zu unserer Sammelstelle und dann wieder weiter zu einzelnen Vereinen kaum rechnen würde. Je nachdem, in welcher Gegend Deutschlands sich die Spenden befinden, würde dies bedeuten, dass viele Pakete geschickt werden müssten, eine Spedition beauftragt oder ein kleiner Transporter gemietet werden müsste, um alles erst einmal zur Sammelstelle zu holen. Das würde enorm viel Geld kosten und später müssten die Spenden ja noch einmal zu den Vereinen versendet werden.

 

Wann immer es uns möglich ist, versuchen wir von Helficus für Spendenangebote den direkten Weg zu den in Frage kommenden Vereinen zu finden. Hier sind für uns natürlich Fotos von den Spenden, der Umfang der Spenden sowie möglichst eine Aufstellung, um welche Art von Spenden es sich handelt, sehr wichtig.

 

Wir suchen dann für die Spenden den oder die Vereine, die die Spenden am besten für den Tierschutz verwenden können, und suchen eine Möglichkeit, die Spenden auch direkt dorthin zu verbringen.

 

Eine solche riesige Spende, die zusammengetragen wurde und nun Tierschutztieren und deren Pflegern in Ost-Europa zu Gute kommen sollte, wurde Helficus aus Frankfurt angeboten. Angelika Kura von Not-Hund in Beselich war in der Lage, die Spende komplett bei der Spenderin abzuholen und wird die gespendeten Waren nun bei ihren nächsten Fahrten nach Polen für Tierheime, private Tierschützer und die Tierpfleger mitnehmen. Dank der Hilfe von kräftigen Männern konnte alles abgeholt, transportiert und bis zur nächsten Fahrt nach Polen sorgfältig gelagert werden.

 

Wir von Helficus freuen uns über diese unheimlich tolle und sehr umfangreiche Spendensammlung und bedanken uns von ganzem Herzen bei allen, die zu dieser beigetragen haben! Vielen Dank auch für die grandiose Arbeit, alles schon in Kartons verpackt, sortiert und beschriftet so vorbereitet zu haben, dass die Spenden sofort ihrer Bestimmung nach weitergegeben werden können. Das ist geradezu vorbildlich und alles andere als selbstverständlich. Wir bedanken uns herzlich dafür!

 

Zudem bedanken wir uns bei Angelika Kura, die wie immer sehr zuverlässig und transparent mit uns zusammen gearbeitet hat! Durch diese "Teamarbeit" wird sehr viel möglich und das mit geringstmöglichem Geldeinsatz! Leider sind Netzwerke im Tierschutz noch sehr selten, dabei würden sie so viel positive Effekte für die Tiere bringen. Helficus setzt auf Team-Arbeit, bei uns steht das Wohl der Tiere im Vordergrund, nicht die eigene Profilierung!

 

0 Kommentare

So

03

Mär

2013

Macht Tierschutz Sinn? Entscheiden Sie selbst...

  • York - vom gebrochenen Hund zum fröhlichen Charmeur

So, wie auf dem ersten Foto zu erkennen, entdeckten Tierschützer den Schäferhundrüden York in einem Tierheim in Polen. Schwere Hautprobleme hatten zu kahlen Stellen geführt, die York ordentlich Schmerzen bereiteten. Ein Häufchen Elend, ein gebrochener Hund in einer traurigen Verfassung in einer fürchterlichen Unterbringung.

 

York hatte aber Glück und durfte mit nach Deutschland ausreisen, wo er in einer Pflegestelle mit viel Liebe und Sachkenntnis mittlerweile zu einem wieder wunderschönen Hund voller Lebensfreude geworden ist.

 

DARUM BRAUCHEN WIR TIERSCHUTZ!

Und Tiere wie York machen uns jeden Tag Mut, gegen Ignoranz, Desinteresse und Bequemlichkeit anzukämpfen. Wir werden weiter viele Mails schreiben, um wenigstens ein kleines Päckchen mit Sachspenden zu bekommen, um Tieren wie York zu einem würdigen Leben verhelfen zu können. 

 

 

  • Shari - hätten Sie sie erkannt?

Im Dezember 2011 fand Gabi Breitner diese Hündin im Park, in dem sie regelmässig die dort lebenden Huderudel füttert. Aus dem Augenwinkel sah sie, dass sich in sicherer Entfernung ein Hund versteckte. Das Hunderudel verteidigte sein Futter gegen die Hündin, die sich auch nicht traute, näher heran zu kommen.

 

Gabi ist zu diesem Hund gegangen und hat dafür gesorgt, dass das Hunderudel sie in Ruhe ließ. Der Hund war von der Räude so geplagt, dass sie eigentlich kein Fell mehr auf ihrem Körper hatte. Gabi Breitner hat diesen Hund nicht im Park zurück gelassen sondern ihr für die Nacht ein Bett in ihrem Auto gerichtet und ist am nächsten Tag mit ihr zum Tierarzt gefahren.

 

Es folgten Monate medizinischer Behandlung. Shari - diesen Namen hat die Hündin mittelerweile bekommen - entwicklete sich langsam von einer schrecklich geschundenen Kreatur zu einem schönen, gesunden und lebenslustigen Hund. Dank lieber Paten konnten die Behandlungen für Shari finanziert werden.

 

Shari hat jetzt eine Familie in Deutschland gefunden, die der Hündin ein gutes und umsorgtes Leben als Familienhund geben werden. Ihre neue Familie ist sogar in die Türkei geflogen, um Shari dort selber abzuholen!

 

WIR FREUEN UNS RIESIG! Auch hier zeigt es sich wieder, wie sich  dank des Tierschutzes das Leben eines Tieres verändern kann! 

 

1 Kommentare

Sa

02

Mär

2013

Hilfe ohne Grenzen

  • Tierhilfe Bluemoon e.V. für Svetlana, Sibirien

Ja, Sie haben richtig gelesen. Diese Welpenmilch wird den weiten Weg nach Sibirien antreten, um dort Tierschützerin Svetlana beim Kampf für die Tiere gegen die unwirtlichen Umstände zu unterstützen.

Pakete nach Sibirien zu senden ist verständlicherweise sehr teuer und so können nur wirklich existenziell wichtige Sachspenden geschickt werden. Vorher müssen Dosierungsangaben etc. noch übersetzt werden und auch für den Zoll sind viele Formalitäten zu erledigen. Dies erledigt alles die Tierhilfe Bluemoon, die Svetlana schon lange unterstützt.

Die Verhältnisse, in denen Mensch und Tier dort leben, sind für uns West-Europäer kaum vorstellbar. Gerade Welpenmilch ist für Svetlana kaum zu bekommen und wenn, dann nur extrem teuer. Helficus freut sich, dass wir mit 4 kg des Pulvers aushelfen konnten.

 

Welpenmilch gehört fast überall zu einem sehr wichtigen und heiß begehrten Produkt, denn gar zu oft müssen Tierbabys aufgepäppelt werden. Auch in Deutschland ist das Pulver sehr teuer und wir freuen uns über jedes Paket, das wir als Spende erhalten und damit die Tierstationen unterstützen können. Immer dort, wo es gerade benötigt wird. Bis hin nach Sibirien!

 

 

  • Animal Shelter e.V. für Polen

Nächste Woche wird die nächste Fahrt zu den Partner-Tierschützern nach Polen stattfinden. Helficus hatte für diese schon ein Paket mit warmer Kleidung versendet. Da wir aber noch weitere, sehr schöne warme Kleidungsstücke bekommen haben, wollten wir diese auch noch rechtzeitig für den anstehenden Transport versenden. Viel Kleidung, aber auch einige wunderbare, warme Hundemäntelchen sowie ein Paket Kaffee und eine Schachtel Pralinen sind auf den Weg gebracht!

 

 

  • Parnehnen Hilfe / Russland

Zu Russland gehört eine kleine Enklave, rund um Kaliningrad, eingebettet in die baltischen Staaten. Diese kleine "Insel" hat als Enklave keinerlei Anbindung an Russland und wird wohl auch dadurch schnell vergessen.

 

Inga Zibell und ihr Mann Klaus fahren schon seit vielen Jahren dorthin, haben dort Freunde und Vertraute in der Bevölkerung gefunden und versuchen so gut wie möglich der bitterarmen Bevölkerung zu helfen.

Dabei werden besonders Projekte mit Hilfe zur Selbsthilfe umgesetzt. So wird viel Wert auf Bildung für die Kinder gelegt, damit diese eine bessere Chance im Leben haben werden, als es ihre Eltern haben. Kinder armer Familien bekommen ein Schulfrühstück, eine Bibliothek und ein Spieleverleih wurde ermöglicht und für Schulmaterial und Spiel- und Freizeitmöglichkeiten werden Spenden gesammelt.

 

Leider ist der Transport von Hilfsgütern in die Enklave schwer, es gibt viele Hemmnisse, so darf Inga Zibell nur 50 kg Gepäck auf ihren Reisen mitnehmen. Es ist daher immer sehr gut zu überlegen, was dringend benötigt wird und was den größten Nutzen bei den Projekten bietet. Für die nächste Fahrt nach Parnehnen haben wir von Helficus neue Fußbälle an Inga gesendet, denn diese werden für die "Fussballkinder" benötigt. Ebenso werden noch Fußballschuhe gesucht, die hatten wir aber leider nicht in unserer Sammelstelle. Auch die verschiedensten gespendeten Schulartikel konnten wir als Hilfe für die Bildung der Kinder einpacken.

 

Ein ehemaliger Schützling von Inga und Klaus Zibell hat durch sie das Schusterhandwerk erlernt und repariert nun die Schuhe der Kinder und Leute. Neben Medikamenten und Lebensmittel für Notfälle werden den Menschen in Parnehnen auch Unterstützungen bei der Viehhaltung oder beim Anbau von eigenem Gemüse geleistet. Schon den Kindern werden spielerisch die Bedürfnisse von Tieren vermittelt, für die Haustiere werden immer wieder auch Aktionen gestartet, damit diese entwurmt und Mittel gegen Zecken und Flöhe bekommen. Dabei werden die Kinder mit einbezogen, um so die Bedürfnisse der Tiere und die Verantwortung der Menschen zu erlernen.

 

Wir von Helficus finden diese Einsätze in einer bitterarmen Region, in der hohe Arbeitslosigkeit und hoher Alkoholmissbrauch vorherrschen, für so zielführend und wohl durchdacht, dass wir Inga und Klaus Zibell schon lange im Rahmen unserer Möglichkeiten unterstützen. Durch die eingeschränkte Möglichkeit mit Sachspenden helfen zu können, würden wir uns über jeden freuen, der die Parnehnenhilfe mit Geldspenden unterstützt, wir stellen den Kontakt gerne her!

 

0 Kommentare

Fr

01

Mär

2013

Spendenankunft

  • Gabis Tierschutz Antalya, Türkei

In Antalya ist durch einen Flugpaten wieder eine Ladung Sachspenden für die Tiere angekommen. So eine Spendenankuft ist nicht nur für die Tierschützer vor Ort sondern auch für die Tiere immer ein ganz besonderes Ereignis! Schnell kommen alle angerannt, um eben mal zu checken, was denn Gutes aus Deutschland geschickt worden ist! Selbstredend, dass eine Kostprobe direkt vor Ort genommen werden muss!

 

 

  • Costa Blanca Animals, Spanien

Das Helficus Paket voll mit 16 kg Katzen-Trockenfutter, einigen der begehrten Baldrianwurzel-Schmusekissen und ein paar Kissen für die Stubentiger ist bei der deutschen Sammelstelle angekommen und wartet nun auf den nächsten Transport, mit dem alles nach Spanien gebracht wird.

 

0 Kommentare