Fr

04

Jun

2021

Alsa Futter ist angekommen

 Im Refugio Esperanza ist wieder der Paketbote vorgefahren.

 

Elise musste ihren Ruheplatz auf der Gartenbank in der Schleuse verlassen um den Eindringling zu kontrollieren - und seine Fracht, die er abliefern wollte.

 

Das war diesmal wieder das "normale" Alsa Paket mit unserer monatlichen Lieferung von 2 Futtersäcken getreidefreiem Futter für Elise und Aisha. Da es also um ihr eigenen Futter ging, war Elise durchaus erfreut und nahm den Inhalt des Paketes gerne in Augenschein.

 

Wareneingangskontrollen müssen sorgfältig durchgeführt werden.

 

Ein Blick auf die Futtersäcke.....  Eins.....zwei......  

 

Vollständig und nicht kaputt, also alles ok!

 

Das Beutelchen mit den Leckerchen als Proben:  auch dabei! Bestens! Vollste Zufriedenheit bei Elise.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Do

03

Jun

2021

Angekommen auf dem Gnadenhof in Oranienburg

Auf dem Gnadenhof und Wildtierrettung Notkleintiere eV in Oranienburg ist unser Paket mit den Sachspenden für die Tiere angekommen.

 

Und? Hat man sich darüber gefreut?

 

UND WIE!

 

Sanny Giese und ihre Helfer waren begeistert über die wunderbaren Spenden und haben zum Dank ein Foto an mich geschickt, das ich Euch natürlich nicht vorenthalten möchte.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

02

Jun

2021

Steine werden zu "Kies"

Nein, nein, wir sammeln nicht wieder für Kies oder Sand für ein Tierheim. Diesmal ist der "Kies" das umgangssprachliche Geld.

 

Mäuse, Knete, Zaster, Kohle oder auch Kies.

 

Unsere liebe Diane Beutel aus Walheim, die dort das Kosmetikstudio In Balance betreibt, hat wieder in liebevoller Kleinarbeit Steine bemalt.

 

Diese Steine bietet sie gegen Spende von mindestens 3,-- €/Stück in ihrem Geschäft zu Gunsten des Tierschutzes an.

 

mehr lesen 2 Kommentare

Di

01

Jun

2021

Für die Gnadenfellchen vom Hof Chaoti eV

Ein weiteres Paket, diesmal mit Leckerchen für Hunde und Katzen, hat unsere Sammelstelle verlassen.

 

Diesmal ging es nach Wiedemar zum Hof Chaoti eV.

 

Regina Berner kümmert sich dort aufopferungsvoll seit vielen Jahren auf ihrem kleinen Gnadenhof um die Tiere, die ohne sie keinen Chance gehabt hätten. 

 

So lange unterstützen wir sie dabei nach besten Möglichkeiten. 

 

Nun konnte ich wieder ein Paket mit vielen Leckereien für die Hunde und Katzen packen. Da wird Freude aufkommen. Garantiert!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

31

Mai

2021

Für die Gnadentiere in Oranienburg

Heute kann ich Euch wieder einmal ein Paket vorstellen, das für den Gnadenhof & Wildtierrettung Notkleintiere eV gepackt und versendet wurde.

 

Wer die Seite dieses Vereins verfolgt, das weiß, was täglich an verschiedensten Tieren in Not gerettet wurde und um deren Leben dann gekämpft wird.

 

So viele verschiedene Tiere - da braucht es täglich jede Menge unterschiedliche Futterarten. Und natürlich die passenden Gehege für die Tiere. Vom Fachwissen, wie diese Tiere behandelt und gepflegt werden müssen mal ganz zu schweigen.

 

Ein harter Job, den sich Sanny Giese mit ihrem Team da ausgesucht haben. Und doch so wichtig! Wie viele Vögel werden täglich verletzt gefunden. Schwäne, Enten, Füchse, Igel, Dachse, Katzen....  alles wird versorgt und gesund gepflegt.

 

Für all diese Tiere ist unser Paket bestimmt. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

So

30

Mai

2021

Eine Spende mit traurigem Anlass

Spenden bedeutet, Mitgefühlt zu haben. 

 

Doch wie schwer ist es, Mitgefühl für andere zu haben, wenn man gerade selber Mitgefühl braucht? Wenn man einen Verlust hinnehmen musste und trauert?

 

Ich denke es ist wirklich bemerkenswert, dass unsere liebe Martina K. selbst nach dem Tode ihrer Mutter noch an die Tierschutztiere gedacht hat.

 

Wie schwer ist es, wenn man seine geliebten Eltern verliert - dann in diesem Moment daran zu denken, dass ihnen Blumen bei der Beerdigung nicht mehr viel nutzen, dass diese lieb gemeinten Gedenksträuße innerhalb von wenigen Tagen verblüht sein werden, und dann anstatt von Blumen um Spenden für den Tierschutz zu bitten, das ist nicht selbstverständlich.

 

So viele andere Dinge hat man doch um die Ohren und emotional ist man hochgradig gefordert. Doch Martina K. dachte auch im Sinne ihrer Mutter, die immer ein Herz für Tiere hatte und sammelte Geld für die Notfellchen anstelle von Blumen.

 

Naheliegend war es für Martina K. Helficus und das Refugio Esperanza, das sie durch meine Berichte kannte, mit den Geldspenden zu unterstützen. Schon mehrfach vorher hatte Martina K. unsere Martina H. vom Refugio Esperanza mit Geldspenden geholfen. Dann auch jetzt in der Zeit der Trauer.

 

Wir tauschten die Paypal-Daten aus, so daß Martina K. die gesammelten Gelder direkt nach Spanien schicken konnte. Der einfachste Weg für alle.

 

 

mehr lesen 6 Kommentare

Sa

29

Mai

2021

Snowflake, Mücke und Antonia

Ein Schneeflöckchen im Mai?

 

Nun, in diesem Jahr mit seinem doch etwas kühlen und nassen Frühjahr ist auch das nicht ausgeschlossen.

 

Doch unsere Schneeflocke ist nicht aus Wasser sondern aus Fleisch und Blut. Sie fällt nicht vom Himmel sondern wartet im rumänischen Shelter von Pro Dog Romania eV darauf gefunden zu werden und ausreisen zu dürfen.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Fr

28

Mai

2021

Plus sieben, plus zehn

Dank einer Spende, bei der der Spender anonym bleiben möchte, konnte ich heute wieder Geld für Kastrationen ausgeben.

 

Ganze 7 Kastrationen durch die Tierärzte von Equiwent - Schmiede ohne Grenzen eV wurden übernommen. 

 

Dabei wurde der Spendenbetrag von 119,-- € sogar auf 120,-- € aufgerundet, ein Euro, der wieder bei den Kosten für andere Behandlungen hilft.

 

Logisch, dass ich mit Freude dieses Geld ausgegeben habe - logisch, dass es wie gewünscht an den Vereine Equiwent eV für die Kastrationen ging!

 

Hier ist der Beleg, dass alles ordnungsgemäß vonstatten ging:

 

mehr lesen 4 Kommentare

Do

27

Mai

2021

Fotos aus Dettenhausen

Gestern hatte ich Euch die Fotos von der Beladung meines Wagens gezeigt. So viele Futterspenden und auch einiges andere konnten wir einladen damit sie zur Tierhilfe Hoffnung eV nach Dettenhausen gebraucht wurden.

 

Gestern Morgen ist Bernd F. in aller Frühe losgefahren Richtung Süden und was mittags in Dettenhausen, wo der Wagen von den Helfern aus dem Lager der Tierhilfe Hoffnung in kürzester Zeit entladen und die Spenden auf Paletten verpackt wurden.

 

Bernd F. hat die Zeit wie immer genutzt um Fotos für uns zu machen. So sind wir - so seid ihr alle - quasi immer direkt mit dabei. Ist das nicht irgendwie schön? Zu sehen, was bei Helficus passiert. Was mit Euren Spenden geschieht?

 

Durch unseren Blog habt ihr immer die Möglichkeit dabei zu sein. Zu sehen, was gerade passiert. Ihr seid das, was ihr seid: ein Teil von Helficus.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Mi

26

Mai

2021

Wagen voll - Klappe zu

Wenn der Wagen voll ist, dann ist er voll...

 

Nichts passte mehr hinein, also gewichtstechnisch, denn er hing doch schon ordentlich tief.

 

Was sagt Euch das dann? Rischtisch! Es stand wieder eine Spendenfahrt an! Auch diesmal geht es wieder mit den Spenden nach Dettenhausen zur Tierhilfe Hoffnung eV. 

 

Doch bevor mal dort etwas abgeben kann, muss es erst einmal gesammelt werden, dann sortiert eingeladen und am nächsten Tag in Richtung Süden gefahren werden.

 

Der erste Teil, das mit dem zusammen suchen und in den Wagen laden, der war gestern.

 

Leider hat es gestern immer wieder wie aus vollen Eimern geschüttet und es kamen sogar Graupelschauern vom Himmel. Was für ein Wetter - und das für Mai. Nun gut, sehen wir es positiv und freuen uns, dass die ausgetrockneten Böden unserer Natur endlich mal wieder ein Jahr mit viel Nässe von oben bekommt.

 

Wenn man allerdings draußen stehen muss und Sachen in den Wagen laden - dann ist Freude über den Klatschregen doch eher übersichtlich.

 

Wegen der hohen "Luftfeuchtigkeit" konnte ich dann auch nur anders Fotos machen, als ihr das ansonsten gewohnt seid. Ich konnte die Spenden nur fotografieren, wenn sie schon im Wagen verpackt waren. Also weniger Details - mehr das große und ganze 😉

 

mehr lesen 2 Kommentare

Di

25

Mai

2021

Ein "Menschenpaket"

Ich durfte noch einmal ein Geschenkepaket packen.

 

Ein Paket voller toller Spenden, die für das humanitäre Projekt von Equiwent - Schmiede ohne Grenzen eV bestimmt sind. Diese Spenden werden an die bitterärmsten Familien in Nord-Ost Rumänien verteilt. Familien, die einfach kein Glück hatten im Leben. Menschen, die aber ein gutes Herz haben und die Hilfe verdient haben.

 

Weil hier in der Sammelstelle immer wieder so tolle Spenden ankommen, kann ich diese Pakete packen und nach Harsewinkel senden, wo Equiwent eV seinen Sitz hat. Von dort aus gehen die Spenden mit eigenen Transporten weiter nach Rumänien. Zusammen mit den vielen anderen Spenden und dem benötigten Material für die Hufschmiede und die Tierärzte.

 

Schaut ihr mir wieder über die Schulter, wie das Paket entstanden ist? Was alle mit reingepackt wurde? Was den Menschen Freude bereiten wird? Was ihr vielleicht auch einmal an sie verschenken wollt?

 

mehr lesen 2 Kommentare

Mo

24

Mai

2021

Wir hauen noch mal 20 Kastrationen raus

Yippieh! Wir haben gerade einen richtigen Run bei den Kastrationen!

 

Dank des Spendenflohmarkts und der Spenden von Euch läuft es wirklich gut und ich konnte das nächste Geld aus unserer Kasse raushauen.

 

Was machen Frauen lieber als Geld ausgeben? In diesem Fall, wenn es um Geld für die Tiere geht, bin ich total Frau! Nichts macht mir so viel Spaß wie irgendwo zu helfen.  Es tut gut, dass ich Euch an meiner Seite habe und ihr meine Leidenschaft unterstützt 😄😉

 

Habt ihr denn gesehen, dass wir gestern, mit den Kastrationen, die von Jasmin, Ute, Günter und Anton übernommen worden sind, die 500er Marke geknackt haben???  Ist das nicht ein super Erfolg? Was das alles für die Tiere bedeutet. Wie viele tausend Welpen und Kitten alleine dadurch wieder nicht geboren werden!

 

Ja, diese Zahl können wir zu Recht feiern. 507 Kastrationen per gestern. Und zur Feier des Tages hauen wir heute noch mal weitere 20 Kastrationen raus. 

 

mehr lesen 2 Kommentare

So

23

Mai

2021

Und noch 10

Ich gestehe, ich hätte heute morgen fast einen fatalen Fehler gemacht.

 

Huch, was wäre da wohl alles passiert?

 

Dabei wollte ich doch nur ankündigen, dass 10 weitere Tiere kastriert werden können, dank einer Spende von Ute, Günter, Anton und Jasmin....

 

Spontan fiel mir bei der Zahl 10 der Kinderreim der "10 kleinen Negerlein" ein. Aber, den darf man heute ja nicht mehr so nennen!!!! Keine Ahnung, wie der jetzt heißt. Ich komme mit den ganzen Umbenennungen ehrlich gesagt nicht mehr mit.

 

Zum Glück fiel mir aber noch rechtzeitig auf, dass ich das so nicht schreiben darf. Der Shitstorm wäre wohl vorprogrammiert.

 

Daher gibt es die relativ langweilige Ankündigung von "Und noch 10", die aber hoffentlich politisch, gendermässig und was auch immer korrekt ist.

 

 

 

Ute und Günter hatten es gestern in den Kommentaren angekündigt, dass ihre Nichte Jasmin 100,-- € für den Tierschutz gespendet hat. Dazu kam dann noch Geld von Ute und Günter selber und Blauauge Anton gab auch noch was aus seinem Spardöschen dazu - und schon waren die 10 Kastrationen über die Tierhilfe Hoffnung eV zusammen.

 

Klar, dass ich die Spende sofort weitergeleitet habe. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

22

Mai

2021

Ohne Muttertag

Muttertag, den kann man doch eigentlich nur feiern, wenn man auch Mutter ist, oder?

 

So schön es ist, Mutter zu sein, so sehr möchte man auch für seine Kinder das beste. Sie sollen gesund und lange leben können. 

 

Keine Mutter möchte Kinder zur Welt bringen, die leiden müssen oder versterben. Ich denke mal, da geht es allen Lebewesen gleich. 

 

Denken wir an die Fotos von trauernden Tieren. Eine Walmutter, die ihr totgeborenes Baby tagelang mit sich trägt. Eine Elefantenkuh, die lange neben ihrem toten Kind steht und sich nicht wegbewegt. Es immer wieder mit dem Rüssel anstupst.

 

Wer will da eigentlich behaupten, dass Tiere keine Emotionen haben? Dass Tiere keinen schmerz empfinden? Ich würde es nicht!!!

 

 

Mich treffen solche Bilder immer mitten ins Herz. Auch diese Bilder von Welpen oder Kitten, die geboren wurden um zu sterben. Durch Krankheiten, durch Schwäche oder durch Menschenhand....  Ja, mir laufen dann die Tränen.

 

Bei den leider wirklich überzähligen Haustieren, die in vielen Ländern die Straßen oder die Tierheime bevölkern, wegen denen Tötungsstationen geschaffen wurden, um sie oft grausam umzubringen, da können wir wenigstens eine gewissen Vorsorge treffen. Wir können beeinflussen, dass nicht noch mehr ungewollte Tierbabies geboren werden - geboren um zu sterben. Wir können Müttern das leid rund um ihren Nachwuchs nehmen.

 

Dazu dienen die Kastrationsaktionen. Die Aktionen, bei denen nicht nur die in den Tierheimen lebenden Tiere kastriert werden sondern auch die Haustiere der Bevölkerung. Damit sich genau diese nicht weiter vermehren.

 

Dafür gibt es diverse Ansätze. Die Tierhilfe Hoffnung eV fährt beispielsweise mit Kastrationsmobilen durch die Gegend rund um Pitesti und kastriert durch Tierärzte die Hunde und Katzen der Bevölkerung direkt vor Ort in den Dörfern und Gemeinden.

 

 

Diese Kastrationen unterstützen wir von Helficus immer wieder gerne mit Geldspenden, die wir durch Spenden oder Verkäufe in unserem Spendenflohmarkt erhalten. Heute war es nun  wieder so weit. 10 Kastrationen konnten wir wieder übernehmen. 

 

mehr lesen 2 Kommentare

Fr

21

Mai

2021

Wieder ein Paket für die humanitäre Hilfe

Es ist toll, welche Unterstützung wir auch bei der humanitären Hilfe, der Hilfe für die ärmsten Menschen in Nord-Ost Rumänien, bekommen.

 

Ihr schickt mit Euren Paketen immer wieder Kaffee und andere Spenden, die ich dann an den verein Equiwent - Schmiede ohne Grenzen eV weiterleiten kann, damit sie nach Rumänien gebracht werden und dort von den Sozialarbeitern an die wirklich ärmsten - aber lieben - Menschen verteilt werden.

 

Was da wichtig ist, dass ist, dass es vor allem die einfachsten Dinge des täglichen Lebens sind, die gesucht werden.  Kämme, Duschgel, Kondome, Bürsten, Shampoo, Kaffee (gibt auch als Tauschmittel), vielleicht mal etwas Schokolade für die Kinder oder andere Leckereien, die als Belohnung dienen. 

 

Wir versenden hier fast ausschließlich neue Waren. Das hat damit zu tun, dass diese Menschen immer nur das bekommen, was andere nicht mehr wollen oder brauchen. Wir wollen ihnen ein wenig Würde geben.

 

Damit den Kindern der Schulunterricht möglich ist, werden auch hierfür alle benötigten Dinge, Stifte, Zirkel, Lineale, Blöcke (bitte keine Hefte, da gibt es Unterschiede in den einzelnen Ländern), Malkästen oder ähnliches von uns geschickt.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare