So

30

Sep

2018

Von hier und da und dort

Nach der mehr als schweren Spende von gestern, an der das Tierheim Koblenz noch einige Zeit zu schleppen haben wird, geht es heute zurück zu den gewichtstechnisch kleineren Hilfen, die aber nicht weniger wichtig sind.

 

Hier ein Paket, dort eine Geldspende. Alles summiert sich und ist am Ende eine wichtige Hilfe im Kampf ums Überleben für die Tiere.

 

Fangen wir mit der größten Spende an, denn für diese wurden ja auch Gelder hier bei Helficus gespendet: Die Futterlieferung im Refugio Esperanza in Crevillente, Spanien.

 

Martina musste letzte Woche wieder verschiedene Futtersorten bestellen und die Rechnung konnte am Ende komplett durch Helficus bezahlt werden.

 

Durch die Umstellung der Belieferung auf einen Händler vor Ort ist eine kurzfristige Lieferung jetzt zum Glück möglich. Eine Futtersorte musste geändert werden, da die Hunde durch die erste Sorte Durchfälle bekamen, die auch nicht verschwinden wollten. Ein Problem, das wir nur zu gut kennen. Hoffen wir, dass Martina nun ein bezahlbares Futter gefunden hat, das von den Hunden gut vertragen wird.

 

Die teueren Futtersorten sind leider in der benötigten Menge nicht finanzierbar so gerne man auch auf sie zurückgreifen würde. Doch circa 80 meist große Fellnasen haben einen großen Futterbedarf und brauchen täglich volle Näpfchen. Auch das günstige Futter summiert sich in den Kosten so hoch, dass es nicht mal eben so bezahlt werden kann.

 

Letzte Woche Samstag kam der Lieferant und brachte die Bestellung ins Refugio Esperanza.

 

Die ersten Säcke Futter sind bereits in den Mägen der Hunde verschwunden und so sammeln wir bereits jetzt Spenden für die nächste Bestellung. Bitte helft mit, damit immer genügend Geld in der Futterkasse ist, um bei bedarf die Bestellung beim Lieferanten tätigen zu können.

 

Alle Informationen findet ihr wie immer in "Spendenprojekte 2018

 

Berichten kann ich zudem, dass unser monatliches Futterabo an getreidefreiem Futter für die ernährungssensiblen Hunde ebenfalls von der Firma Alsa Hundewelt versendet wurde und in den nächsten Tagen in Spanien eintreffen sollte. Hier werden die Fotos gezeigt, sobald das Futter eingetroffen ist.

 

Und weiterhin gibt es zu berichten, dass mit Suerte, dem schwarzen Galgo aus dem Refugio Esperanza, dank der Kastrationspatenschaft von Simone R. die 100. Kastration in 2018 durch unsere Helficus Gemeinschaft finanziert wurde!

 

Zeigen kann ich Euch auch Fotos von Halsbändern, die an Carmen Dodi vom Bobis Tierasyl in Tantava, Rumänien geschickt werden konnten. Carmen hatte keine kleinen Halsbänder mehr um diese den Hunden auf Fotos für die Vermittlung anzuziehen. Wir konnten helfen und haben ein paar schöne Exemplare geschickt.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

29

Sep

2018

Tierheim Koblenz - eine Woche später

Letzte Woche Freitag waren wir von Helficus mit einem Auto voll Sachspenden im Tierheim Koblenz. Letzten Samstag haben wir über diesen Besuch an dieser Stelle berichtet und die Sachspenden gezeigt, die wir für das Tierheim mitnehmen konnten.

 

Nun, eine Woche später, können wir wieder am Samstag von einer neuen Sachspende am Freitag (gestern) für das Tierheim Koblenz berichten.

 

Als wir letzte Woche alle Spenden ausgeladen hatten, diese verstaut waren, wir einen Rundgang durch das Tierheim gemacht hatten, da stand natürlich unsere Frage an Kirstin Höfer an, woran es gerade im Tierheim fehlt.

 

Große Sorgen bereiten dort gerade die wichtigen Ausläufe für die Hunde, in diese Gruppenweise täglich gesetzt werden ´, damit sie sich dort ausreichend bewegen können. Dort kann gebuddelt, geschnuppert und gespielt werden.

 

Doch, der Boden, auf dem das Tierheim - und damit auch die Ausläufe - gebaut ist, ist sehr lehmig. Das bringt in dem Moment, wo das Wetter nass wird, die Situation, dass der Boden ausweicht und klebrig wird.

 

Der Lehmboden klebt am Fell der Tiere aber - schlimmer - auch an und zwischen den Pfötchen. Die Pfleger sind nach den Ausläufen der Hunde damit beschäftigt, die beim Trocknen steinhart werdenden Lehmverkrustungen zwischen den Zehen und Pfotenballen der Hunde zu entfernen, damit sie den Tieren keine Schmerzen bereiten. 

 

Keine gute Situation. Viel zusätzliche Arbeit. Ein gesundheitliches Risiko für die Tiere. Da muss Abhilfe geschaffen werden.

 

Im letzten Jahr hat man schon einmal Sand in die Ausläufe gefüllt. Dank lieber Spender konnten einige Tonnen Sand auf den Böden verteilt werden, die jedoch mittlerweile schon wieder untergetreten sind. Nun wäre eine neue Sandbefüllung dringend notwendig - doch die finanziellen Mittel sind nicht da. Gerade hat man das Gelände für die Kleintiere gebaut - ein süßes Kleintierdorf - das die Kasse mehr als geplündert hat.

 

Ein Aufruf bei Facebook nach Sandspenden für die Ausläufe hat bisher auch nicht viel Erfolg gebracht....

 

Nicht nur Sand sondern auch guter Rat war teuer.

 

Wir beratschlagten wie man vielleicht Abhilfe schaffen könnte. Nun ist Helficus im Umland von Aachen ansässig - zwar keine riesige Entfernung bis Koblenz - aber auch nicht gerade "um die Ecke".

 

Trotzdem hatte mein Schwager eine tolle Idee: Lavasand! Ganz feine Lavakörner, die auch  Pferdepaddocks begehbar und trotzdem weich und trocken halten.

 

Kaum saßen wir wieder im Auto wurden die ersten Telefongespräche geführt. Würde uns ein Händler mit eiern Lieferung nach Koblenz helfen?  Und - wir waren noch nicht an der nahegelegenen Autobahn angekommen, da konnten wir schon wieder umdrehen um zurück zum Tierheim zu fahren. Dort musste noch geklärt werden, wie die Möglichkeit der Anlieferung durch einen richtig großen Lastzug ist.

 

Nachdem auch das geklärt war, konnten wir zufrieden und glücklich den Weg nach Hause antreten. Hatten wir doch die mündliche Zusage eines Händlers Helficus und dem Tierheim Koblenz unbürokratisch und zu einem absoluten Sonderpreis 28 Tonnen Lavasand in dieser Woche bis nach Koblenz zu liefern!

 

Ich gehöre zu den Menschen, die erst über etwas reden, wenn es wirklich in festen Tüchern ist und daher kommt heute die Information nach meinen sybillinischen Worten, dass wir versuchen etwas zu tun, dass gestern die Lieferung des Lavasandes erfolgte!!!!

 

So sehen also 28 Tonnen Lavasand aus, die abgekippt wurden und nun auf kräftige Helfer warten, die in die Hände spucken und den Sand in den Hundeausläufen verteilen.

 

Wer hat heute und morgen noch nichts vor ;-)

 

28 Tonnen Lavasand sollten doch das Problem des klebrigen Bodens in allen Ausläufen beseitigen.

 

An dieser Stelle mein allerherzlichster Dank an meinen Schwager mit seinen tollen Kontakten und den Händler, der den Tieren für einen kleinen Kostenbeitrag die Lieferung so schnell und unbürokratisch ermöglicht hat.

 

Die Kosten für Lavasand und Lieferung wurden bisher privat getragen. Wer sich aber daran  beteiligen möchte, der ist mehr als herzlich willkommen ;-)

 

Hier sind noch Fotos von den Ausläufen der Hunde im Tierheim Koblenz, die demnächst nun nicht mehr matschig sein werden. Übrigens werden auf der Facebook-Seite vom Tierheim Koblenz immer wieder auf Videos von den Tieren - oft aus den Ausläufen - gepostet. Schaut doch mal dort rein! Es ist so schön die Geschehnisse vor Ort zu verfolgen.

 

mehr lesen 2 Kommentare

Fr

28

Sep

2018

Der Gnadenhof Hof Chaoti hat Helficus Spenden erhalten

Gnadenhöfe - in Deutschland die oft vergessenen Tierschützer.

 

Nach ihnen wird vehement gerufen, wenn ein Tier in Not ist - aber Unterstützung? Nein, da kümmern sich doch bestimmt andere drum. Sollen sich doch die Kommunen oder Städte finanziell beteiligen.  Tun sie aber nicht.

 

Nein, die Gnadenhöfe müssen als kleine Vereine oder privat als Initiative getragen werden. Alle Kosten müssen von den Betreibern irgendwie aufgebracht werden. Und Spenden? Wie soll man sich neben der ganzen Arbeit rund um die verschiedensten Tiere auch noch darum kümmern auf seine Not aufmerksam zu machen????

 

Helfer? Wer hilft schon ehrenamtlich, zuverlässig und mit dem Einsatz vieler seiner Freizeit? Doch nur regelmäßige Hilfe nutzt am Ende auch, denn die Helfer müssen doch wissen, was sie tun müssen und wie.

 

Einer dieser kleinen Gnadenhöfe, die immer wieder Tiere in Not aufnehmen und so oft über die eigene Belastungsgrenze hinaus gehen ist der Hof Chaoti. Doch, soll man auch noch wegschauen? Wo es doch schon so viele andere tun? Soll man als vielleicht letzte Chance einem Tier keine Hilfe bieten?

 

Der Hof Chaoti ist in Wiedemar bei Leipzig und wird von Helficus schon seit vielen Jahren mit Spenden unterstützt, damit wenigstens mit dem, was wir an Hilfe leisten können geholfen ist und ein paar Sorgen weniger da sind.

 

Regina schreibt zu den aktuell erhaltenen Spenden:

 

"Heute geht mein Dankeschön an die Helfer von Helficus. Sie haben uns mit einigen Paketen überrascht. Ich bitte um Verständnis, das ich die vollständigen Namen nicht nennen kann. Dies trau ich mich nach der neuen Datenschutzverordnung nicht mehr.

 

Das erste Paket kam von M.B. Sie hat uns Futter und viele Sachen für den Flohmarkt geschickt. Vielen lieben Dank dafür.

 

Das nächste Paket kam von M.K. Von Ihr kam ein Paket mit verschiedenen Futter, herrlichen Lebensmitteln und anderen wunderbaren Sachen. Tausend Dank

 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

27

Sep

2018

Die Süd-Helficusse haben wieder gesammelt

Auch heute kann ich Euch wieder Spenden zeigen, die unsere Gruppe der Süd-Helficusse in ihren Reihen gesammelt hat.

 

Ist es nicht toll, was man mit wenigen aber dafür sehr engagierten Leuten erreichen kann? Jeder tut, was er kann und fragt, wo er eine Möglichkeit für eine Spende sieht. Und das, was wir dann hier zeigen können, kommt am Ende an Hilfe für die Tiere dabei heraus.

 

Mögt ihr auch so eine Art "Untersammelstelle" bilden? Zusammen mit ein paar Freunden vielleicht? Gerne! Immer her mit Euch! Die Tiere brauchen jede helfende Idee, Hand oder Spende.

 

Nun zu den Hilfen, die dank der Süd-Helficusse wieder zusammengekommen sind.

 

Für die Tierhilfe Bluemoon & Pfötchenfreunde gab es Hilfe für die Tiere:

 

"Liebe Brigitta,

 

ich habe den grauenvollen Beitrag von dem Wildhund-Rudel auf der Seite von Helficus gelesen und habe sofort eine Rund-WhatsApp geschrieben.

 

Barbara, Monique, Heidi und Reinhardt, Andrea, die Nanny-Frauchen und ich haben Geld für die Tierarztkosten überwiesen ❤️

 

Wir hoffen, dass die Verletzten Fellnasen wieder ganz gesund werden ❤️

Herzliche Grüße Simone & viele Süd-Helficusse"

 

Das nächste Paket ging an den Verein Silencio eV.

 

"Liebes Silencio Team,

wir haben den Aufruf bei Helficus gelesen und so habe ich ein Paket für
eure Fellnasen gepackt und habe es letzte Woche bereits los geschickt ❤️ Die Handtücher hat Petra spendiert ❤️ Die Decken und die Nassfutter-Dosen hat Kundschaft von Barbara Greger,
Hundemetzgerei in Nürnberg, spendiert ❤️ Die zwei reflektierenden Halsbänder hat Cara spendiert ❤️ Die Leckerchen haben die Nanny Frauchen spendiert ❤️ Das Porto hat Elfriede spendiert ❤️ Wir freuen uns, dass wir ein bisschen helfen können ❤️ Wir bekommen auch immer mal med. Sachen wie Verbandsmaterial, Spritzen
💉 und Nadeln, weil das MHD abgelaufen ist. Könnt Ihr solche Sachen
auch brauchen?! Herzliche Grüße Simone & viele Süd-Helficusse"
mehr lesen 1 Kommentare

Mi

26

Sep

2018

Handtücher und Decken für das Refugio de Mascotas

Wenngleich es momentan an der Costa Blanca in Spanien noch sehr warm ist, so beginnt auch dort gerade die Zeit der Regenfälle und bald schon werden nachts die Temperaturen auch hier teilweise unter den Gefrierpunkt sinken.

 

Es ist also wieder Zeit vorzusorgen und wärmende Decken, Handtücher oder Bettwäsche zu den Tieren bringen zu lassen. 

 

Alles, was hier aussortiert wurde (Haushaltsauflösungen sind auch immer eine gute Quelle!), verschafft den Tieren ein warmes und kuscheliges Schlafplätzchen. 

 

Kerstin vom Refugio de Mascotas in Albatera freut sich riesig über jede Unterstützung für ihre Schützlinge, die als Fundtiere zu ihr kommen oder aus Tötungsstationen herausgeholt werden.

 

Dank eines Transporteurs, der Sachspenden gerne für die Tiere mitnimmt, kommen die Spenden dann nach Spanien.

 

In der Helficus Sammelstelle hatten wir wieder genügend Textilien, um diese als Paket an die Sammelstelle für den Weitertransport nach Spanien zu senden.

 

Weil ich das Paket wie immer prall mit den benötigten Heimtextilien füllen wollte und dabei genau stapeln und falten musste, konnte ich nicht von jedem Einzelteil noch einmal ein Foto machen. Ich hätte die Wäsche wohl nie wieder genau so in das Paket bekommen, dass alles reinpasst. Daher nur Fotos von den verpackten Stapeln, die ich noch einmal etwas angehoben habe. Ich hoffe, ihr erkennt auch so Eure Teile wieder.

 

mehr lesen 2 Kommentare

Di

25

Sep

2018

Hilfe für Pro Dog Romania

Ich hatte Euch an dieser Stelle schon einmal von einer wunderbaren, großen Spende eines Sanitäts-Fachhandels berichtet, über den wir kartonweise Einmalhandschuhe bekommen haben.

 

Bei den Handschuhen war das MHD überschritten. Dadurch waren sie vielleicht für klinische Zwecke in Deutschland nicht mehr verkäuflich, doch im Ausland und gerade im Tierschutz, so es darum geht überhaupt etwas für die Hygiene zu haben, spielt das MHD meist keine große Rolle.

 

Was soll auch groß passieren an Ware, die originalverpackt fachgerecht gelagert wurde?  Trotzdem wären die Kartons im ein Haar in der Verbrennung gelandet.

 

Dank aufmerksamer Mitarbeiter wurde dies aber verhindert und wir bekamen die Handschuhe gespendet.

 

Nun versenden wir die Einmalhandschuhe in verschiedenen Größen und Aufmachungen für den Tierschutz. Dort werden sie bei Reinigungsarbeiten oder auch in hygiene-sensiblen Bereichen eingesetzt und schützen die Tiere und auch die Mitarbeiter vor Bakterien und Keinem.

 

Pro Dog Romania eV, die mehrere große Tierheime in Rumänien unterstützen, in denen teilweise eigene Tierarztbereiche unterhalten werden, ist einer der Vereine, die von uns nun schon wiederholt von der Spende profitiert.

 

Wer schon mal solche Handschuhe gekauft hat, der weiß, dass ein einziger Karton schnell mehr als 5,-- € kostet. Denkt mal, welche Werte da fast unsinnigerweise in der Verbrennung gelandet wären - nur wegen eines willkürlich gewählten Datums, das auf den Kartons aufgedruckt ist und bis zu dem MINDESTENS eine Verwendung ohne Qualitätsverlust garantiert wird.

 

Hier nun die Inhalte unserer Pakete, die an die Hauptsammelstelle von Pro Dog Romania eV versendet wurden und von dort aus mit eigenen Transporten nach Rumänien gelangen:

 

Wie immer wurden die letzten Lücken, in die keine Kartons mit Handschuhen passten, mit anderen Sachspenden, die auf der Sachspenden-Liste des Vereins stehen, aufgefüllt.

 

So passte hier erst einmal eine Wärmflasche mit in die Lücke.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

24

Sep

2018

Bildung - das Fundament für Veränderung

Für uns hier in Deutschland  selbstverständlich: Schulbesuche unserer Kinder.

 

Bildung ist der Weg, der Veränderungen möglich macht. Wenngleich er auch nicht immer erfolgreich ist oder wirklich angenommen und geschätzt wird. Was man problemlos haben kann, das wird kaum geschätzt und der Wert wird nicht erkannt.

 

In vielen Ländern im Osten ist Schulbildung keine Selbstverständlichkeit. Die arme Landbevölkerung hat vielleicht nie eine Schule besuchen können und auch ihre Kinder müssen - um das Leben der Familie mit zu ermöglichen - schon früh arbeiten. Auf den eigenen Feldern oder als billige Arbeitskräfte. Selbst wenn es offiziell eine Schulpflicht gibt.

 

Viele der Kinder sehen sich geradezu nach Bildung. Wären glücklich, wenn sie die Schule besuchen könnten. Nur, selbst wenn der Schulbesuch selber vom Staat finanziert wird, können sich die Eltern das Schulmaterial nicht leisten, brauchen sie ihre Kinder als Arbeitskräfte oder die Kinder werden gemobbt, weil sie schon äußerlich als arm erkennbar sind.

 

Was arm bedeutet, das ist in diesen Ländern eine ganz andere Armut als die in Deutschland. Hier leben die Menschen in Hütten ohne Fundament, ohne Wasser oder Elektrizität. Da sind Stifte oder ein Buch für ein Kind nicht bezahlbar. Wovon auch?

 

Doch, die Bildung ist der Wegbereiter für die Kinder heraus aus dieser Armut. Und der Wegbereiter um unsere Welt besser zu gestalten. Und Tiere als Lebewesen zu erkennen.

 

Genau deswegen unterstützen wir von Helficus, dort wo sich eine Möglichkeit ergibt, gerade die Bildung dieser armen Kinder. Für uns ist ein Werbekugelschreiber kein Reichtum. Für ein Kind in beispielsweise Rumänien kann er den Unterschied zwischen Lesen lernen oder Analphabetismus sein.

 

Marianne von der Freien Tierhilfe in Kleve hat bei ihren Besuchen in Sibiu in Rumänien auch schon Kinderheime und Schulen besucht und die teilweise Not der Kinder gesehen. Sie nimmt bei ihren Fahrten nach Rumänien auch für diese Materialien und kleine Geschenke mit, damit sie die Chance bekommen der Armut zu entfliehen. Hilfe zur Selbsthilfe.

 

Und wir helfen Marianne dabei, das benötigte Schulmaterial für die Kinder mitnehmen zu können.

 

Auch hierfür gibt es eine spezielle "Ecke" in unserem Helficus-Lager, wo wir eben Büromaterialien oder Schulmaterial sammeln und dann paketweise an Marianne versenden.

 

Diese Spenden konnten wir versenden:

 

mehr lesen 1 Kommentare

So

23

Sep

2018

Heute mal wieder Moldawien und die Türkei

Nach dem Ausflug nach Koblenz schauen wir heute wieder einmal zu unseren Partnerstationen in Moldawien - die Schlupfwinkel Moldawien - und nach Antalya/Türkei - zu den Tierfreunden Antalya.

 

Was gibt es an Neuigkeiten? Was wurde erreicht? Konnten wir wieder etwas Hilfe für die Tiere leisten? Was wird aktuell an Hilfe benötigt?

 

Fragen über Fragen. Versuchen wir sie hier zu beantworten, damit jeder, der helfen kann und möchte, dies tun kann.

 

Die ersten Fotos, die wir über Christa bekommen haben sind vom Trempelmarkt in Nürnberg, wo Inge, Christa und Luba wieder verkauft haben, damit Geld in die Kasse für die Tiere kommt und die Transporte nach Moldawien finanziert werden können. 

 

An diesen Flohmarktständen werden Euro für Euro in viel Arbeit und mit viel Einsatz die Gelder verdient, die die Tiere so dringend brauchen und die benötigt werden, um Sachspenden in die Stationen zu befördern, benötigte Ausgaben zu finanzieren und den Erhalt der Startionen zu ermöglichen.

 

Vielen herzlichen Dank für diesen tollen Einsatz, der gar nicht genug gewürdigt werden kann. Wer ab und zu mal einen Flohmarktstand betreibt, der weiß, mit wie viel Arbeit dies verbunden ist.

 

Wir können leider nur mit Verkaufsware helfen, damit es immer ein gutes und abwechslungsreiches Angebot an den ständen gibt. Immer in der Hoffnung, dass so die Menschen stehen bleiben und vor alle KAUFEN.

 

Nachschub für den Verkauf ist bei Inge auch schon wieder von den Helficussen eingetroffen. Inge dankt sehr herzlich für die Pakete und hat Fotos der erhaltenen Spenden geschickt.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Sa

22

Sep

2018

Ein rundum schöner Tag

Vorsicht! Dieser Beitrag kann Nachwirkungen mit sich bringen!

 

Ja, denn ich singe jetzt! Haltet Euch lieber die Ohren zu damit ihr kein akkustisches Trauma erlebt:

 

*sing*   "Ein schöööööööner Taaaaag, die Welt steht still - ein schöööööner Taaaag....."

 

Das muss reichen. Vielleicht habt ihr jetzt einen Ohrwurm - also bis auf diejenigen die sich vorsichtshalber die Ohren zugehalten haben - und jetzt kann ich loslegen zu berichten was denn nun so schön war.

 

Schon lange war er geplant - aber immer wieder "passte" etwas nicht. Doch jetzt endlich sollte es passieren: Helficus goes Tierheim Koblenz.

 

Ein Tierheim, das wir schon mehrfach mit Spendenpaketen und finanziellen Spenden unterstützt haben. Ein wunderbares Tierheim, das vor etwa drei Jahren neu bezogen werden konnte. Endlich raus aus den alten Gebäuden, rein in einen Neubau, der so durchdacht geplant und gebaut wurde. Ein Traum.

 

Nun wird so eine Fahrt zu einem Tierheim natürlich nicht gemacht ohne im Vorfeld genau zu überlegen und zu planen, was an Spenden mitgenommen erden könnte.

 

Da laufen dann die Drähte heiß und wird das im Lager zusammen gesucht, was geeignete Hilfe für die Tiere sein könnte. Nicht überall kann alles verwendet werden. Man muss die Verhältnisse vor Ort immer mit im Auge halten, wenn man zielgerichtet helfen möchte. Aus dem wenigen, das oft für den Tierschutz nur zur Verfügung steht, das Beste zu machen.

 

Ja, und so ging es nun gestern los nach Koblenz.

 

Die letzten Tage waren mit viel Schleppen und Kramen verbunden und am Ende kam dabei ein volles Auto heraus.

mehr lesen 5 Kommentare

Fr

21

Sep

2018

Ein Paket für den Pferdeschutz Iserlohn

Neben Spenden für Hunde und Katzen bekommen wir von unseren lieben Spendern auch ab und zu mal Artikel, die für andere Tierschutztiere benötigt werden.

 

Auch Pferde und Ponys gehören zu den Tieren, die im Tierschutz landen, weil sie aus schlechter Haltung befreit werden, einfach nicht mehr gewollt sind oder einen Gnadenplatz bekommen.

 

Der Pferdeschutz Iserlohn bekommt heute wieder ein Paket von Helficus mit Spenden für die Tiere, aber auch für Hosen Reiter, die sie vielleicht gebrauchen können oder aber auf einem ihrer Festen als Preise für eine Tombola oder zum Verkauf nutzen können.

 

Wir sind wirklich immer froh, wenn wir auch den "Außenseitertieren" im Tierschutz einmal eine solche Spende zukommen lassen können. 

 

Diverse Halfter und Striegel konnten wir für die Tiere einpacken.

 

Dazu gab es Nahrungsergänzung für die Pferde. Der Pferdeschutz Iserlohn wird über diese Futtermittel sehr begeistert und dankbar sein.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

20

Sep

2018

Refugio Esperanza News

Es wird Zeit, dass wir unser Augenmerk auf das Refugio Esperanza richten. Die Tierstation, für die wir momentan zum Ausbau besonders unterstützen und die uns schon seit vielen Jahren hier bei Helficus begleitet. 

 

In unserem Blogeintrag Spendenprojekte 2018 zeigen wir die angefallenen Rechnungen, die nach Spendern suchen. Rechnungen für Medikamente, Kastrationen, Baumaterialien, Futter und alles, was täglich benötigt wird um die Tierstation zu betreiben oder eben auch weiter auszubauen.

 

Wenn wir Spenden bekommen, die für Behandlungen oder Käufe in der Tierklinik, in der Martina Hagen arbeitet, angefallen sind, dann überweisen wir die Gelder auch direkt dorthin. Alle anderen Gelder werden an das Refugio Esperanza weitergeleitet.

 

Heute können wir Euch zeigen, was in den letzten Monaten an Spenden für den Betrieb und Ausbau des Refugio Esperanza bei uns angekommen ist und was wir jetzt bar an Lambert, der sich gerade in Deutschland befindet, geben konnten. 

 

So entfallen nicht nur die Gebühren, die in Spanien von den Banken erhoben werden, sondern ihr sehr auch nicht nur eine unpersönliche Zahl auf einer Überweisung sondern welche Menge Geld durch die vielen Spenden unterschiedlicher Höhe zusammengekommen ist. Viel eindrucksvoller, wie ich finde. Und ein toller Grund um stolz auf uns alle zu sein.

 

Lambert zeigt stolz die 3.630,-- €, die nun wieder dabei helfen, dass neue Materialien gekauft werden können und die Arbeiten im Refugio Esperanza weitergehen können, sobald er aus Deutschland zurück ist.

 

Ja, 3.630,-- € sind das! Der Erfolg unserer Spendensammlung in den letzten Monaten für Rechnungen außer denen der Tierklinik.

 

Und all dieses Geld wurde bereits ausgegeben und vorab finanziert. Wir sammeln nicht für "vielleicht-Ausgaben" sondern nur gegen Vorlage von Rechnungen von Ausgaben, die tatsächlich getätigt wurden. Auch das unterscheidet Helficus von vielen anderen Spendensammlern.

 

Hier wird erst geholfen oder gearbeitet, es wird gezeigt, wofür wie viel Geld ausgegeben wurde und dann kann jeder für sich entscheiden, ob und mit welchem Betrag er sich an diesem Projekt beteiligen möchte. Hier hat jeder Spender eigene Vorlieben, was ihm an Hilfe besonders am Herzen liegt und man kann genau für ein solches Projekt sein Geld spenden.

 

Und was wieder getan wurde und wofür noch für die Tiere oder die Anlage Geld benötigt und von uns gesammelt wird, das sehr ihr täglich aktuell in unserem Beitrag Spendenprojekte 2018

 

Vielen Dank an alle, die dieses so wertvolle und wunderbare Tierschutzprojekt durch Geldspenden unterstützt hat oder wird.

 

Rechnungen sind leider noch genügend offen. Rechnungen für Impfungen und Bluttest, aber auch für die Kastration von Galgo Suerte fehlen weiterhin 52,40 €.

 

Warum tut sich Suerte so schwer einen Kastrationsspender zu finden? Weil er schwarz ist? Weil er ein Galgo ist? 

 

Dabei liegen uns doch gerade die Kastrationen so sehr am Herzen. 

 

Mit einem Spendenpaket von Diana K. kam wieder ein Sparstrumpf bei uns in der Helficus Sammelstelle an. Diana und ihr Curtis haben wie immer Kleingeld gesammelt und den Tierschutztieren geschenkt. 

 

mehr lesen 3 Kommentare

Mi

19

Sep

2018

Zwei weitere Pakete für Not-Hund

An dieser Stelle haben wir schon darüber berichtet, dass Angelika Kura von Not-Hund Ende September wieder den Weg nach Polen nehmen wird, wo sie schon seit vielen Jahren diverse Tierheime und Tierstationen und auch Menschen auf den Dörfern besucht.

 

Dabei werden die Tiere, aber auch Menschen der armen Dorfbevölkerung mit Spenden unterstützt. Viel Verbesserung der Lebenssituation von Hunden, die vorher an kurzen Ketten leben mussten konnte Angelika schon erreichen. 

 

Nur Menschen, die selber ein wenig Lebensqualität haben, haben Verständnis dafür, dass Tiere auch würdevoll untergebracht werden sollten und ihre Bedürfnisse haben. Deswegen ist es so wichtig dort, wo die Menschen selber kaum etwas haben, auch ihnen Hilfe zu leisten. Wie viele Menschen in den östlichen Gebieten Europas leben in einer Armut, die wir uns gar nicht vorstellen können. Das muss man aber in Betracht ziehen, wenn man über diese Menschen richten möchte oder deren Umgang mit Haustieren mit deutschen Maßstäben bewerten will. Man kann es nicht! Und es wird sich alles nur ändern, wenn sich das Leben dieser Menschen auch ändert. 

 

Angelika hat zu einigen Familien schon guten Kontakt bekommen und konnte so langsam über die Notwendigkeit einer anderen Versorgung der Tiere mit ihnen reden und Verbesserungen umsetzen. Das bedarf Ausdauer und vieler Besuche. 

 

Damit Angelika auch beim nächsten Besuch in Polen wieder mit einem vollen Auto reisen kann, haben wir in der Helficus Sammelstelle zwei weitere Pakete mit Spenden gepackt. Passend zu Angelikas Wunschliste, die ihr unter diesem LINK noch einmal einsehen könnt, wenn auch ihr mit Spenden direkt an Angelika helfen möchtet.

 

Versenden konnten wir Spenden von Lammfell-Autositzbezügen, Damenstiefeln, Metallnäpfen und Schüsseln, diversen Hosen, einem warmen Karohemd, neuer Damen-Unterwäsche, einem neuen Bikini und wärmenden Fleecebändern für den Winter.

 

Kunststoffnäpfe in verschiedenen Größen für Hunde und Katzen, Halsbänder, eine Leine, Augentropfen für Tiere, Melkfett und eine Handcreme kamen mit in unser Paket.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Di

18

Sep

2018

Hilfe bei Transportkosten und Spendenpakete

Ich habe hier in den letzten Blogeinträgen davon berichtet, wie hoch oft die finanzielle Belastung für die Vereine oder aber auch privaten Spendensammler für Tierstationen im Ausland für die Transporte der Hilfsmittel und Sachspenden zu den jeweiligen Tierschützern vor Ort ist.

 

Diese Kosten müssen irgendwie eingetrieben oder abgeknappst werden. Dabei muss sich immer wieder die Frage gestellt werden: ist das, was wir senden vor Ort mehr Wert als der das Geld für die Transportkosten?

 

Sofern man diese Frage mit "JA!" beantworten kann, macht es immer Sinn Spenden zu den Tierschützern zu schicken. Andernfalls schickt man besser das Geld, das man für das Porto/den Transport ausgegeben hätte und die Tierschützer kaufen davon vor Ort was benötigt wird. 

 

Anja und ihre Mutter Ilse sammeln für Maria Theofanopoulou in Patras/Griechenland fleißig Spenden für die Versorgung der Streunertiere auf den Straßen und für die Tiere, die sich in Marias Obhut befinden. Dabei hilft Maria auch anderen notleidenden Tierstationen wenn sie irgendwie kann.

 

Mehrfach jährlich können sich Paletten, hoch und vollgepackt mit wunderbaren Futter- und Sachspenden auf den Weg nach Griechenland machen. Die Transporte sind teuer, aber das, was Anja und Ilse an Spenden spenden können ist deutlich wertvoller. 

 

Viele Helficusse unterstützen Anja und Ilse mit Spendensendungen. So kommt ziemlich schnell immer wieder genug zusammen um die nächste Palette für Marias Tiere auf den Weg schicken zu können. Doch Anja und Ilse, die alles rein privat finanzieren müssen, stoßen an ihre Grenzen bei der Finanzierung der Transportkosten.

 

Da haben unser lieben Süd-Helficusse nicht gezögert und mit einer Überweisung ein wenig geholfen, damit die nächste Palette und ihr Transport nach Patras finanziert werden kann.

 

Simone schreibt:

 

"Liebe Anja,

gestern habe ich entdeckt, dass ihr ein Spendenkonto habt und ihr
Probleme mit den Transportkosten habt! Ja, leider kostet nicht nur das Futter etc. viel Geld, der Transport ist bestimmt auch sündhaft teuer 😪 Elfriede hat gleich 20€ spendiert und ich habe es gestern gleich
überwiesen ❤️ Herzliche Grüße Simone & Elfriede von den Süd-Helficussen"

Wieder einmal an dieser stelle der Aufruf nach Spediteuren, die ab und zu den Tierschutz von kleinen Tierstationen/Initiativen dadurch unterstützen würden, dass Sonderkonditionen eingeräumt werden oder vielleicht auch mal Spenden kostenlos mitgenommen werden.

 

Bitte - wer kann helfen????  Wer arbeitet in einer Spedition? Wer ist LKW-Fahrer in einer Spedition? Wer kennt jemanden, der einen kennt.....  Wer ist Spediteur und hat ein großes Herz für Tiere?

 

 

Auch Spendenpakete wurden von den Süd-Helficussen wieder zusammengesammelt und konnten an die verschiedenen Vereine versendet werden.Vielen Dank für Eure tollen Spenden!

 

Dieses Paket ging an den Verein Russische Tiere in Not eV:

 

"Guten Morgen liebe Sandra,

jetzt hast du das Paket schneller bekommen, als ich geschrieben habe 😃

Wir haben wieder viele schöne Sachen geschenkt bekommen und so habe ich
ein Paket für eure Fellnasen gepackt ❤️ Die med. Sachen: Abdecktücher für OPs, die Infusionen und die Schuhe
hat Andrea organisiert ❤️ Die schöne Decke, die Inkontinenz-Auflagen, die Einweghandschuhe, das
Hand-Desinfektionsmittel haben Alex und Harald spendiert ❤️ Die reflektierenden Halsbänder und Leinen hat Cara spendiert ❤️ Das Spielzeug und die Krallenschere müssten die Nanny Frauchen
spendiert haben ❤️ Wie immer hat Elfriede das Porto spendiert ❣️ Wir freuen uns, dass wir wieder ein bisschen helfen konnten ❤️ Herzliche Grüße Simone & viele Süd-Helficusse"
mehr lesen 0 Kommentare

Mo

17

Sep

2018

Pasten für Svetlanas Katzen

Ein weiteres Paket mit den für die Katzen in Sibirien so wichtigen Aufbaupasten konnten wir noch einmal an die Tierhilfe Bluemoon packen und versenden.

 

Es gibt wegen der extrem hohen Versandkosten nicht zu viele Spenden, die man sinnvoll nach Russland/Sibirien versenden kann. Wenn schon innerhalb Europas Pakete eine Unsumme an Geld kosten, was mag es kosten sie nach Sibirien zu senden...  Unheimliche Kosten, die beachtet werden müssen und die die Tierhilfe Bluemoon & Pfötchenfreunde eV für jede Sendung aufbringen muss.

 

Zudem gibt es wegen des Russland-Embargos Beschränkungen an den Waren, die man senden darf und der Transport dauert oft Wochen oder Monate. 

 

Viele Faktoren, die beachtet werden müssen, will man Svetlanas Tieren helfen. Schon bald wird in Abakan wieder der harte Winter Einzug halten und die Temperaturen werden tief ins Minus sinken. Da muss in den wenigen kurzen Sommermonaten alles erfolgen, was bauliche Maßnahmen angeht oder Hilfe für die Tiere erfolgen kann. Liegt das Land tief verschneit, dann muss für alles gesorgt sein, was benötigt wird. 

 

Gerade wurde eine zusätzliche, stärkere Stromleitung verlegt, damit die Versorgung des Tierheims jederzeit gewährleistet ist. Der Bau des neuen Hundehauses aus Stein muss noch mit dem Innenausbau weitergehen, doch diese Arbeiten können auch bei kälteren Temperaturen erfolgen und die Bauarbeiter haben daher Baustellen mit Außenarbeiten erst einmal vorgezogen.

 

Die Heizungen brauchen jetzt wieder Kohlevorräte damit im Winter Wärme für Menschen und Tiere herrscht.

 

Ja, doch nun zurück zu unserem Paket. 

 

Alles, was in Sibirien nicht oder nur zu extrem hohen Kosten zu kaufen ist, macht Sinn geschickt zu werden. Alles, was man vor Ort kaufen kann wie z.B. Futter ist keine Option für einen Versand. Da spart man besser die Transportkosten und kauft das Futter unkompliziert vor Ort.

 

Aber die Pasten für die Katzen sind ein Segen für die Tiere und daher werden sie gerne angenommen und versendet. Birgitta hat sich riesig gefreut, als wir ihr noch einmal ein Paket mit solchen Pastentuben zusenden konnten.

 

Und falls doch noch das ein oder andere Löchlein in einem Paket gefüllt werden muss, haben die Hunde auch noch ein paar Leckerchen bekommen.

 

 

Übrigens hat die Tierhilfe Bluemoon jemanden, der Hundepullover strickt und diese werden auch gerne zu Svetlana geschickt! Habt ihr also noch ungenutzte Wolle zu Hause rumliegen, dann könnt ihr diese auch gerne für die Hundepullöverchen zur Verfügung stellen.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

So

16

Sep

2018

Zwei Paletten mit Futter für die Katzen auf Malta

Nicht nur Pakete werden von Helficus mit Spenden versendet. Ab und zu haben wir auch schon mal die Möglichkeit an größere Spenden für die Notfellchen zu geraten.

 

Wegen der entstehenden Transportkosten, um den Spendern zumindest eine eine Spendenquittung geben zu können und damit die Hilfe möglichst schnell bei den Tieren ankommt, lassen wir solche großen Futterspenden gerne direkt an die Vereine/Tierstationen oder bei Auslandsstationen deren Sammelstelle liefern.

 

Dabei müssen wir von Helficus oder die Vereine die Transportkosten für die Spenden übernehmen. Und, wer sich mit Transporten oder Speditionen etwas auskennt, der weiß, wie hoch diese Kosten meistens sind. Ab und an findet man mal eine Spedition, die für den guten Zweck auch Sonderkonditionen einräumen aber das ist wirklich Glücksache.

 

Wie viel mehr könnte oft vor Ort geholfen werden, wenn es mehr Spediteure gäbe, die Restplätze in den LKWs mit Spenden auffüllen würden. Wenn ab und zu mal eine Palette mit Spenden umsonst mitgenommen würde.  *seufz*

 

Zum Glück habe ich für diese großen Transporte, die unregelmässig kommen, mit Petra P. eine riesige Hilfe an meiner Seite. An dieser stelle möchte ich Petra ganz, ganz herzlich für diese Unterstützung danken. Ohne sie wäre ich kaum in der Lage mich um diese Arbeit auch noch zu kümmern. Denn es bedarf viel Aufwand, Papierkram und Logistik um diese Spenden abzuholen und zu den Empfängern bringen zu lassen.  DANKE PETRA!!!

 

All diese Arbeiten laufen so "hinter den Kulissen". Sie fallen nicht auf - nur das Ergebnis , das kann man am Ende sehen, sofern wir erfolgreich waren und Spenden bekommen konnten. Und kaum ist die eine Spende erledigt, läuft schon wieder die Suche nach der nächsten. 

 

Es hat wirklich einige Zeit gedauert, bis wir nun endlich Vollzug melden können! Die Katzen auf Malta haben über die Katzenhilfe Olli eV durch Helficus zwei volle Paletten mit Katzen-Nassfutter erhalten! Eine große Hilfe für Sigrid Baron, die täglich so viele Dosen und Schälchen an Katzenfutter verfüttert. 

 

Wie glücklich macht der Anblick dieser Futtermengen!

 

Man weiß, dass durch diese Dosen ein paar Tage oder Wochen lang keine Sorgen herrschen, wie dir vielen Tiere satt werden sollen.

 

 

Vielen herzlichen Dank an den Spender, an Petra P. und die Katzenhilfe Olli.

 

Das ist so ein toller Erfolg, der den heutigen sonnigen Sonntag noch schöner macht!

 

Zwei von Sigrids Kostgängern auf Malta
Zwei von Sigrids Kostgängern auf Malta
mehr lesen 3 Kommentare

Sa

15

Sep

2018

Spielzeug für die Samtpfötchen der Katzenhilfe Yuma & Co

Wenn man mit Spenden helfen will, dann lohnt es sich oft schon die Beiträge der Vereine/Tierstationen aufmerksam zu lesen.

 

So geschehen von uns bei einem Foto, das Annette von der Katzenhilfe Yuma & co gepostet hatte Zu sehen ein Kätzchen, das mit viel Freude mit Annette und einer Katzenangel spielte. Annette schrieb dazu, dass die Kleinen gerade diese Katzenangeln doch so sehr lieben.

 

 

Katze Mücke beim Spiel mit einer Drachen-Katzenangel
Katze Mücke beim Spiel mit einer Drachen-Katzenangel

Die Angeln hatten wir der Katzenhilfe Yuma & Co dank einer Spende der Firma 4cats einmal zukommen lassen. Und: von diesen Angeln hatten wir noch welche in unserem Spendenlager! Es handelte sich um B-Ware = Ware mit kleinen Fehlern, die nicht in den Verkauf gelangt waren.

 

Die Firma 4cats hilft Helficus immer wieder in seiner Tierschutzarbeit durch die Spende an solchen Artikeln. An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön für die jahrelange vertrauensvolle Zusammenarbeit und die tolle Unterstützung.

 

Nun, wenn die Katzen diese Angeln doch soooooo sehr lieben und wir noch davon haben - was passiert dann? Klar! Wir packen ein Spendenpaket und versenden es! Es heißt doch bei uns: Wer von unseren Tierstationen etwas bestimmtes braucht und wir damit helfen können - der bekommt es. Bedarfsorientiert nennt man das.

 

Und so wurde, damit viele weitere Samtpfötchen glücklich spielen können, das folgende Spendenpaket nicht nur mit Katzenangeln sondern auch mit "Stinkekissen" (Schmusekissen mit Baldrianfüllung die die Katzen so lieben), Leckerchen und einem Spielbrett für Katzen gepackt und versendet.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

14

Sep

2018

Tombolaspenden für das Sommerfest von RespekTiere eV

Seit mehreren Jahren helfen wir von Helficus bereits dem Verein RespekTiere eV mit Spenden für das jeweilige jährliche Sommerfest und die dort stattfindende Tombola.

 

Auch in diesem Jahr sind wir wieder gefragt worden, ob wir dem Verein und damit den Tieren auf Sardinien wieder Unterstützung leisten können.

 

Wer sich einmal auf die Suche nach Gewinnen für eine Tombola gemacht hat, der weiß, welche Arbeit sich dahinter verbirgt. Wie viele Absagen man bekommt oder wie oft erst gar nicht geantwortet wird auf eine Bitte um Hilfe.

 

Dank unserer lieben Unterstütze haben wir bei Helficus immer einen kleinen Vorrat an Neuwaren, die für die Gewinnspiele genutzt werden können. Die Tombolas sind eine wichtige Einnahmequelle bei den Tierheim-/Tierschutzfesten und da muss doch jeder Besucher angesprochen werden ein oder möglichst viele Lose zu kaufen. Damit am Ende des Tages viel Geld für die Tiere in die Vereinskasse gekommen ist.

 

Je bunter die Auswahl und die Aussicht auf schöne Gewinne ist, je vielseitiger die Menschen angesprochen werden, umso größer ist die Verkaufschance der Lose.

 

Daher versuchen wir von Helficus nicht nur Gewinne rund um Tiere zu spenden, sondern aus allen Bereichen des Lebens und für jeden Besucher etwas. Egal ob Mann, Frau oder Kind, ob Tierhalter oder nicht.

 

Gerade bei diesen Gewinnen kann uns wirklich jeder unterstützen - jedes Geschäft hat doch irgendwo Einzelteile "herumliegen", die es nur schwer wieder verkaufen kann oder Artikel, die es bereit wäre für einen solchen Zweck zu spenden. Man muss nur danach fragen und erklären, dass auch Artikel, die null mit Tieren zu tun haben im Tierschutz helfen können. Das ist vielen Menschen nämlich gar nicht bewusst. Klar - es beschäftigt sich ja  nun nicht jeder Mensch mit Tierschutz.

 

Daher hier wieder der Aufruf: Fragt überall nach, wo ihr gerade seid! In Geschäften, bei Eurem Arbeitgeber, in Supermärkten, beim Friseur, bei der Kosmetikerin, in Boutiquen - egal wo und helft so den Tierschutztieren indirekt.

 

Dank Euch konnten wir an RespekTiere eV folgendes Paket mit Gewinnen versenden:

 

mehr lesen 3 Kommentare

Do

13

Sep

2018

Hilfe für rumänische Tiere

Neben den Namenspatenschaften, die wir dank unserer Marmeladenverkäufe für Hunde in den rumänischen Tierheimen von Pro Dog Romania eV übernehmen konnten und dadurch jeweils eine Kastration finanziert haben haben wir auch ein Paket mit Sachspenden gepackt und versendet.

 

In den Tierheimen, die von Pro Dog Romania eV versorgt werden sind mehr als 2000 Hunde und 200 Katzen, die täglich versorgt werden müssen. Die Hunger und Durst haben. Platz brauchen, Hütten, Stroh, Näpfe, Parasitenschutz, Impfungen, Kastrationen, Medikamente.....

 

Kaum vorstellbar was dies täglich an Arbeit und an Material bedeutet und was diese Anzahl an Tieren monatlich an Kosten mit sich bringt.

 

Kosten, die nur durch Spenden zu stemmen sind. Nur durch Hilfe von Tierfreunden zu tragen sind. Arbeit, die durch ehrenamtliche Tierschützer in Deutschland unterstützt wird. Immer wieder fahren auch kleine Gruppen an Freiwilligen in die Tierheime um vor Ort tatkräftig zu helfen. Hier ist man natürlich froh um jede helfenden Hand, die sich bereit erklärt einmal eine Woche mit nach Rumänien zu fliegen. Wer immer einmal helfen möchte, der wird herzlich willkommen geheißen.

 

Gemessen am Bedarf in Rumänien ist unser Paket vielleicht erst einmal klein, aber der Inhalt ist wichtig für die Tiere. Es zählt jede Hilfe - wie bei uns bei Helficus - die Summe macht am Ende den Unterschied. wegzusehen weil man meint, dass die Hilfe die man leisten kann zu klein wäre, wäre grundlegend falsch.

 

So haben wir das nächste Spendenpaket für die Fellnäschen in Rumänien gepackt:

 

Futter für die Hunde und Katzen konnten wir einpacken.

 

Fragt mal ein Tier mit leeren Magen, ob es dieses Futter nicht haben möchte!?! Nein, jeder Portion macht ein Tier einen Tag lang satt.

 

Welpenfutter ist in Rumänien besonders teuer und wir freuen uns über jedes Tierkind, das wir sattmachen können.

 

Nudeln und Haferflocken werden übrigens auch für die Tiere genutzt. Sie werden mit unter das Futter gemischt. 

 

Für die Tiere in den Tierheimen konnten wir ebenfalls einig Medikamente versenden. In den Tierheimen gibt es Tierärzte, die sich um die Gesundheit der Tiere kümmern und die sich über die meiste sehr teuren Medikamente als Spende freuen.

 

Neben Medikamenten gab es auch Nahrungsergänzungsmittel und die wichtigen Spot-ons gegen Flöhe und Zecken, die schlimme Erkrankungen übertragen können. und Entwurmungsmittel. Gerade diese Mittel werden immer händeringend von allen Tierstationen gesucht, damit die Tiere gesund bleibe. Auch diese Mittel sind immer sehr teuer und reißen tiefe Löcher in die ohnehin immer leeren Kassen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

12

Sep

2018

Ein Spendenpaket für Not-Hund

Angelika Kura fährt schon seit vielen Jahren immer wieder nach Polen um dort das Tierheim in Gorzow und andere kleinere Tierstationen mit Spenden zu unterstützen.

 

Gleichzeitig hat sie einige Kontakte zu Menschen, die in Armut auf den Dörfern leben, geknüpft. Hier hilft sie den Menschen aber auch deren Tieren mit kleinen Geschenken ihre Lebenssituation zu verbessern. So konnte sie Zugang zu den Menschen finden und ihr Vertrauen erlangen. Das hat sie in die Position gebracht, dass die Leute auch ihren Rat bei der Haltung der Tiere annehmen und sie nicht als "Besserwisserin aus Deutschland" ansehen.

 

Einigen Hunden konnten schon schützende Hundehütten gespendet werden, die bisher in alten Metallfässern oder notdürftigen Verschlägen gelebt haben. Kurze Ketten konnten gegen lange Leinen oder sogar gegen Ausläufe getauscht werden.

 

Man muss mit sehr viel Empathie vorgehen um etwas zu erreichen. Angelika hat dies geschafft und schon einigen Tieren ein ganz neues Leben beschert. Natürlich werden auch die Gesundheit der Tiere (z.B. Parasitenschutz und Impfungen) und Kastrationen angesprochen und möglichst durchgeführt.

 

Für all dies braucht Angelika immer wieder Unterstützung durch Spenden  für die Menschen und Tiere. 

 

Wir konnten für die nächste Reise, die Ende September wieder ansteht, mit einem Spendenpaket aushelfen.

 

Gemäß Angelikas Wunschliste konnten wir Bettwäsche, wunderbare Bekleidung und eine Thermos-Kaffeekanne einpacken.

 

Ein Gemüseschneider für die Küche und Kuscheltiere, eine Barbie-Pupp, Wasserbälle und ganz viel Haarschmuck für die Kinder konnten wir ebenfalls versenden.

 

mehr lesen 3 Kommentare

Di

11

Sep

2018

Spenden der Süd-Helficusse

Ja, unsere Süd-Helficusse waren wieder aktiv und haben Spenden gesammelt und versendet!

 

Die Süd-Helficusse, das ist eine Gruppe von Tierfreunden, die einfach helfen möchten. Die Spenden für Helficus sammeln und diese dann direkt an die Vereine versenden. Wir bekommen davon Fotos und liebe Texte an die Vereine.

 

Jeder von Euch kann gerne ebenfalls eine solche Sammelstelle aufmachen und auf die gleiche Art helfen. Wie freuen uns über jeden, der bei sich vor Ort aktiv wird und die Tierschutz-Notfellchen dadurch unterstützt.

 

Was haben denn unsere Südler wieder möglich gemacht? Freut Euch mit uns!

 

Das erste Spendenpaket hilft den Tieren in Patras/Griechenland, wohin es Anja zu Maria schicken wird, die dort Streuner versorgt.

 

 

"Guten Morgen liebe Anja,

Andrea hat mir wieder eine „Lieferung“ gebracht ❣️

Die Nanny Frauchen haben einen großen Sack Hundefutter spendiert ❣️

Eine Kundin von Barbara Greger, Hundemetzgerei in Nürnberg hat „Fisch-„
Futter, Leinen und einen Hundemantel spendiert ❣️ Wie immer hat Elfriede das Porto spendiert ❤️ Wir freuen uns, dass wir wieder ein bisschen helfen konnten ❤️ Herzliche Grüße Simone & viele Süd-Helficusse

 

Einen ganz weiten Weg müssen die Spenden im nächsten Paket noch nehmen, denn sie werden von der Tierhilfe Bluemoon & Pfötchenfreunde eV nach Abakan in Sibirien versendet werden, wo Svetlana seit Jahren ein Tierheim aufbaut und betreibt.

 

"Guten Morgen liebe Brigitta,

wir haben wieder viele schöne Sachen geschenkt bekommen und so habe ich
ein Paket für eure Fellnasen gepackt ❤️ Die kuschelige Felldecke, die Einmal Handschuhe und das Hand-Desinfektionsmittel haben Alex und Harald spendiert ❤️ Die zwei Fleece-Decken hat Kundschaft von Barbara Greger,
Hundemetzgerei in Nürnberg spendiert ❣️ Die med. Sachen hat Andrea spendiert ❤️ Das Katzenspielzeug, das Katzenfutter und die Mäntel haben die Nanny
Frauchen spendiert ❣️ Die Leinen hat Cara spendiert ❤️ Wie immer hat Elfriede das Porto spendiert ❤️ Wir freuen uns, dass wir wieder ein bisschen helfen können ❤️ Herzliche Grüße Simone & viele Süd-Helficusse"

 

Auch die Tiere in Ungarn wurden von den Süd-Helficussen nicht vergessen. Über den Verein Zuflucht für Notboxer eV werden die Spenden dort bei den Tieren landen.

 

"Guten Morgen liebe Petra,

wir haben wieder viele schöne Sachen geschenkt bekommen und so habe ich wieder ein Paket für eure Fellnasen gepackt ❤️

Die Bettwäsche und das „Fisch-Futter“ hat Kundschaft von Barbara
Greger, Hundemetzgerei in Nürnberg, spendiert ❣️ Die Kochsalzlösung und die med. Sachen hat Andrea spendiert ❤️ Die Nanny Frauchen haben das abgepackte Futter, das Hunde-Geschirr, das
Zusatzmittel und die Leckerchen spendiert ❤️ Das alles könnte ich ohne Elfriede nicht machen - sie hat wie immer das
Porto spendiert ❤️ Herzliche Grüße Simone & viele Süd-Helficusse"
mehr lesen 1 Kommentare

Mo

10

Sep

2018

Welpenmilch - dringend gesucht

In Moldawien, in den kleinen Schlupfwinkeln Moldawien - herrscht gerade eine Welpenschwemme. Viele kleine Hunde- und Katzenbabies mussten aufgenommen werden und brauchen dringend noch Welpenmilch.

 

Doch genau diese ist nicht vorhanden!

 

Ludmilla hat verzweifelt um Hilfe gebeten. Hilfe für die kleinen Lebewesen, die nicht Hunger leiden sollen und deren Leben gerettet werden sollen.

 

Welche Art von Welpenmilch es ist, das ist erst einmal zweitrangig. Alle führenden Online-Händler bieten Welpen- oder Kittenmilchpulver an. Bitte helft den Babies mit einer Spende, die ihr direkt an Inge Reuther schicken lasst, damit sie ganz schnell mit dem nächsten Transport nach Moldawien zu den Babies gelangt.

 

Die Adresse lautet:

 

Inge Reuther 

Schlehengasse 8

90402 Nürnberg

 

In unserer Sammelstelle haben wir leider auch null Bestand an diesem im Tierschutz immer so begehrten Artikel und können daher leider nicht helfen.

 

 

Hier Beispielbilder von Welpen- und Kittenmilchpulver:

 

mehr lesen 7 Kommentare

So

09

Sep

2018

Unsere Marmelade hilft gegen das Leid der Tiere

Ja, es git noch Gläser von unserer leckeren selbstgemachten Marmelade aus wildgewachsenen Beeren aus Schwedens Wäldern zu kaufen!

 

Wer hat noch nicht? Wer will noch mal?

 

Himbeer-Marmelade, Johannisbeer-Marmelade oder ein Mix aus Himbeeren und Johannisbeeren könnt ihr weiterhin kaufen. Links im Menü sehr ihr alle Details dazu unter "Marmelade für den Tierschutz".

 

Für alle, die keine Chemie essen wollen, sondern den ursprünglichen Geschmack der Natur lieben. Die Handarbeit zu schätzen wissen. Jede Beere wird von Hand gepflückt. Nur das, was in der Natur wächst wird verarbeitet. Daher gibt es bedingt durch den ungewöhnlich heißen und trockenen Sommer in Schweden in diesem Jahr auch nur eine geringe Auswahl an Sorten und nur deutlich weniger Gläser als in anderen Jahren. 

 

Unsere Marmelade hat mittlerweile schon viele Fans, die geradezu darauf warten, dass es sie wieder zu kaufen gibt und sich dann damit eindecken. Und diese Käufer tun damit nicht nur etwas für ihren Geschmack und ihre Gesundheit und nicht nur etwas gegen kultivierte Monokulturen hochgezüchteter Früchte sondern auch etwas für den Tierschutz.

 

Die Einnahmen aus dem Verkauf unserer Marmelade gehen nämlich zu 100 % in den Tierschutz, da die Gläser und der Zucker von uns gekauft und bezahlt werden und die Arbeit ehrenamtlich geleistet von uns geleistet wird.

 

100 % für die Tiere - und für das, was so wichtig ist, damit auch für sie das Leben in Zukunft besser wird: Kastrationen damit die Anzahl der Tiere in den Tierheimen endlich abnimmt. Damit nicht täglich tausende Tiere aus Platz- und Geldmangel getötet werden. Damit keine Tiere aus Hunger oder wegen Krankheiten täglich in den Tierheimen ihr Leben lassen. Damit kein Tier mehr auf der Straße um sein Leben kämpfen muss.

 

Wollt ihr dabei mithelfen? Wollt ihr genießen statt nur essen? Folgt bitte diesem Link und kauft unsere leckere Marmelade.

 

Dank der bereits verkauften Gläser Marmelade konnten wir die nächsten Kastrationen in Rumänien finanzieren.

 

Über den Verein Pro Dog Romania eV haben wir neuen Tieren, die in einem der Tierheime, die durch den Verein in Rumänien versorgt werden, einen Namen gegeben.  Dieser Name lässt das Tier zu einem "Jemand" werden, verhilft diesem in die Vermittlungs-Gallerie und hoffentlich auch zu einem zu Hause.

 

Dieser Name kostet eine Gebühr von 21,-- €. Dieses Geld entspricht genau den Kosten einer Kastration. Eine Kastration eines Tiers in einem der Tierheime oder bei einer der vielen Kastrationskampagnen, bei der auch Besitzertiere kostenlos kastriert werden.

 

Und diese vier Hunde haben nun dank unserer Marmelade einen Namen bekommen:

Ist sie nicht wunderschön, diese Hündin, die so freundlich, hoffnungsvoll, voller Vertrauen in die Menschen in die Kamera lächelt?

 

Sie heißt ab sofort "Bellissima" und hofft darauf, das rumänische Tierheim schnell verlassen zu können und ihre ganze Liebe einem Menschen zu schenken.

 

Skeptisch, traurig und ohne viel Hoffnung schaut dagegen dieser Rüde in die Kamera. Ob er jemals gefunden wird und in eine Familie ziehen wird? Er, der einer von so vielen schwarzen Rüden ist, die in den Tierheimen auf eine Familie warten? Wo schwarze Hunde es besonders schwer haben? Warum eigentlich????

 

Nicht nur über streichelnde Hände sondern auch über tägliche Fellpflege würde er sich so freuen. 

 

Ob ihm der Name "Aragon", den wir ihm gegeben haben bei der Suche helfen wird? Wir hoffen es für ihn so sehr und drücken alle Daumen.

 

mehr lesen 2 Kommentare

Sa

08

Sep

2018

Ein Spendenpaket für den Deutsch-Griechischen Tierschutzverein

Ein Spendengesuch erreichte Helficus vom Deutsch-Griechischen Tierschutzverein.

 

Ein Spendengesuch, wo wir sofort wussten, dass wir helfen könnten, denn es wurden Leinen, Halsbänder, Bürsten und Kämme sowie Spielzeug für die Tiere gesucht. Mit diesen konnten wir aus unserer Sammelstelle heraus sofort helfen, damit die Fellnasen in Griechenland davon profitieren können.

 

Vielen Spendengesuchen - gerade nach Futter und Parasitenschutz - können wir leider nicht nachkommen. Beides fehlt immer händeringend bei uns und wir können die Nachfrage danach nicht annähernd erfüllen . 

 

Andere Spenden befinden sich aber in unserer Sammelstelle und warten darauf, dass irgendwo Bedarf an ihnen herrscht um versendet zu werden. 

 

Und so konnten wir sofort zur Tat schreiten und ein Paket packen:

 

Leinen für große und kleine Hunde, aus Nylon oder Leder, lang oder kurz - alles wurde für die Tierschutztiere in Griechenland eingepackt.

 

Halsbänder in verschiedenen Längen und Macharten kamen mit in unser Paket.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

07

Sep

2018

Zwei Spendenpakete für den Hundegarten Serres eV

Hallo liebe Helficusse!

 

Erinnert ihr Euch an das Spendengesuch des Hundegarten Serres eV, das ich hier eingestellt hatte? (Hier noch mal der LINK)

 

Vielleicht haben manche von Euch daraufhin ihre Möglichkeiten der Hilfe geprüft und das ein oder andere Paket an Barbara geschickt?

 

In Griechenland wird weiterhin sehr viel Hilfe für die Tiere benötigt und auch die Tierpfleger freuen sich über die ein oder andere Kleinigkeit, die ihnen das Leben erleichtert.

 

Auch in der Helficus-Sammelstelle wurde aufgrund der detaillierten Liste der Spenden, die besonders gesucht werden, geschaut, was wir schicken können. Dabei sind zwei Pakete herausgekommen, für die Barbara dankenswerter Weise das Porto übernehmen wird.

 

Schauen wir uns gemeinsam den Inhalt des ersten Pakets an:

 

Jede Menge Einmalhandschuhe in den diversen Größen konnten wir einpacken. Diese werden, wie schon so oft geschrieben, von den Tierschützern täglich in großen Mengen benötigt um hygienisch zu arbeiten.

 

Die letzten Lücken im Paket wurden dann noch mit Leinen, Halsbändern, Spielzeug und Leckerchen ausgefüllt. Entschuldigt bitte, dass ich hier keine Detailfotos mehr gemacht habe.

 

Das zweite Paket war danach an der Reihe. Auch hier der Inhalt passend zu den Gesuchen:

 

mehr lesen 1 Kommentare

Do

06

Sep

2018

4 Kastrationen in Rumänien dank unserer Marmelade

Es geht weiter mit den Kastrationen, die wir dank des Verkaufs unserer selbstgekochten Marmelade aus wildgewachsenen Beeren übernehmen können.

 

Wer auch unsere Marmelade kosten möchte und durch den Kauf Kastrationen von Tieren unterstützt, der findet links im Menü unter "Marmelade für den Tierschutz" alle benötigten Information. Noch gibt es einige Sorten zu kaufen. Tiere, die unsere Hilfe brauchen gibt es dagegen mehr als genug....

 

Doch nun zu den Kastrationen, die wir wieder finanzieren konnten.

 

Diesmal haben wir 4 Kastrationen über den Verein Pro Dog Romania eV in Rumänien übernommen. Dort kostet eine Kastration 21,-- €. Ein minimaler Betrag gemessen an dem, was an Kosten durch Welpen, die ungewünscht geboren werden, entstehen würde. Von dem großen Leid, das dadurch verhindert wird, dass kleine Tierkinder nicht geboren werden, mal ganz zu schweigen.

 

Neue Hunde sind in den Sheltern von Pro Dog Romania eingetroffen. Hunde, die einen Namen brauchen. Und diesen Namen kann man ihnen als Pate geben, wenn man dafür die Kosten einer Kastration übernimmt. Bei Facebook werden die Hunde vorgestellt, die einen Namen suchen und dank des Marmeladengeldes konnten wir 4 von ihnen Namenspate sein.

 

Alle diese Hunde suchen natürlich jetzt auch ein zu Hause.

 

Dieser kleine Hundemann hat den Namen "Titus" bekommen. Klar sollte ein Name ansprechend sein und im Hundebestand von Pro Dog Romania noch nicht vorhanden, damit es nicht zu Verwechslungen kommt.

 

Tiffany, so wertvoll wie der Schmuck, ist ab sofort der Name dieser schönen Hündin, die auf ein zu Hause hofft.

 

mehr lesen 3 Kommentare

Mi

05

Sep

2018

Sofaritzengeld und seine Verwendung

Sofaritzengeld, das ist das Kleingeld, was sich irgendwo in der Sofaritze, den Hosentaschen, Manteltaschen, oder wo auch immer versteckt und ansammelt.

 

Meist ist das Kleingeld zu lästig um es ins Portemonnaie zu stecken. Warum also nicht irgendwo sammeln und dann den Notfellchen spenden?

 

Sandra E. hat es so gemacht und uns ihre Spardose mit Sofaritzengeld zusammen mit Sachspenden zukommen lassen.

Der Inhalt der Dose waren 12,25 €.

 

Neues Kleingeld, über das sich viele kleine Geschäfte, wie Bäckereien oder auch der Paketshop, in dem wir unsere Pakete abgeben, immer freuen. Viele Kunden kommen mit großen Münzen oder Scheinen und das Wechselgeld ist immer knapp.

 

Andererseits kostet es bei dr Bank Geld sein Kleingeld zählen und eintauschen zu lassen.  Also sammeln wir bei Helficus gerne Euer Kleingeld, zählen es, schreiben es einem unserer Tierschutzprojekte gut und überweisen den Betrag zusammen mit anderen Spenden.

Sandras Sofaritzengeld wurde mit für die Begleichung der Rechnung über die gekauften Bluttests für die Hunde im Refugio Esperanza verwendet. Die Rechnung aus dem April über die Tests konnte jetzt endlich als "erledigt" gekennzeichnet werden denn es gibt noch zwei weitere Rechnungen, für die dringend Spenden benötigt werden.

 

Vielen lieben Dank, Sandra für Dein Sofaritzengeld!

 

Die Rechnungen kommen ja leider zuverlässig immer neu, wenn Tiere zu versorgen sind.

 

Hier sind die neuen Rechnungen, die im Refugio Esperanza angefallen sind und für die wir Spenden sammeln. Den jeweils aktuellen Spendenstand je Rechnung seht ihr unter "Spendenprojekte 2018"

mehr lesen 2 Kommentare

Di

04

Sep

2018

Futter für Moldawien - und wie man Spenden bekommt

Das nächste Paket mit Futter für die Tiere in Moldawien konnte gestern unsere Helficus Sammelstelle verlassen.

 

Die kleinen Schlupfwinkel Moldawien werden das Futter mit Transporten erhalten und die Tiere können wieder das ein oder andere gute Mahl genießen.

 

Es wurden folgende Spenden eingepackt und versendet:

Diverses Trockenfutter für Hunde und speziell für Welpen. Gerade Welpenfutter ist im Ausland meist unheimlich teuer und wird daher immer händeringend gesucht. Und ja, Welpen brauchen ein besseres Futter, damit sich ihr Knochenbau und die Organe gut ausbilden können und das Immunsystem gestärkt wird.

 

Dazu konnten wir noch 6 großen Packungen an hochwertigem Feuchtfutter mit Lachs für Hunde einpacken.

Weitere Packungen mit Hunde-Trockenfutter folgten in das Paket. Es ist völlig egal, ob der Inhalt nur eine Probe ist, oder ob es sich um eine kleinere Verpackungsmenge handelt. Jede Mahlzeit füllt ein hungriges Bäuchlein. Wir freuen uns gerade auch über die kleinen Verpackungen, denn mit diesen kann man letzte Räume in Paketen immer so sinnvoll ausfüllen.

 

Achtet daher gerne bei Eure Einkäufen (auch online) auf solche Packungen. Manchmal werden sie als kostenlose Zugabe oder als Kennenlernaktion günstig angeboten. Da könnt ihr immer gerne zugreifen und an die Tierschutztiere denken.

 

Kaustangen als Leckerchen und zugleich Zahnpflege gab es zudem noch für die Hunde in Moldawien. Zu dieser Spende unten gleich mehr!

mehr lesen 2 Kommentare

Mo

03

Sep

2018

Spenden der Süd-Helficusse

Wir haben wieder einmal Post bekommen von unseren so aktiven Süd-Helficusse, die immer gerne helfen, wenn irgendwo Hilfe benötigt wird.

 

Auch dieses mal konnte vielen Tieren eine finanzielle Unterstützung geboten werden. Und besonders Kastrationen, die uns allen ja so für eine bessere Zukunft am Herzen liegen, wurden gespendet.

 

Freut Euch mit, über die Nachrichten aus dem Süden:

 

"Liebe Claudia,

wie schon angekündigt, hat Andrea 25€ für Medikamente für das Rifugio Esperanza spendiert ❣️

Herzliche Grüße 

Simone & Andrea von den Süd-Helficussen"

Die Spende wurde unserem "Spendenprojekte 2018" für die Rechnung über Bluttests für die Hunde gutgeschrieben. Vielen lieben Dank für die wichtige Hilfe! Es fehlt gerade hier noch so viel Geld um die Rechnungen für die Bluttests bezahlen zu können.

 

Weiter geht es mit Hilfe für die Tiere in Svetlanas Tierheim in Sibirien, das Birgitta gerade besucht hat.

 

"Liebe Brigitta,

die Nanny Frauchen haben zwei Kastrationen für zwei Kater spendiert ❣️

Wie du weißt, liegen uns die Kastrationen wirklich SEHR am ❤️

Herzliche Grüße 

Simone &  die Nanny Frauchen von den Süd-Helficussen"

Es werden wieder zwei Kater unfruchtbar gemacht werden und damit nicht für weiteren Nachwuchs sorgen, der am Ende in Svetlanas Tierheim wohl ein Leben lang auf eine Familie hoffen würde...

 

Dies sind die Kastrationen Nummer 84 und 85 in diesem Jahr, die durch unsere Helficus Gemeinschaft finanziert werden konnten.

 

Auch das Notfallkassen-Katerchen Findus hat durch die Süd-Helficusse eine zusätzliche finanzielle Unterstützung für seine Operation erhalten.

 

"Liebe Claudia,

wie versprochen, habe ich die 25€ für die OP für den kleinen Kater 
Findus überwiesen ❣️ Herzliche Grüße Simone von den Süd-Helficussen"
mehr lesen 2 Kommentare

Sa

01

Sep

2018

2 Pakete für die Ukraine

Neben Paketen mit Marmeladengläser, die gekauft wurden, sind auch wieder zwei große Pakete mit Sachspenden aus unserer Sammelstelle versendet worden.

 

Zwei Pakete mit sehr hilfreichem Inhalt für die Menschen und Tiere in der Ukraine, um die sich Sandra Groteloh kümmert und die sie demnächst wieder besuchen wird.

 

Dank Eurer Spendenpakete konten wieder einmal so wichtige Spenden versendet werden. Spenden, die das Leben in einer schwierigen Situation erleichtern.

 

Schauen wir doch auf die Fotos, die den Inhalt der Pakete zeigen. Viele von Euch werden ihre Spenden wiedererkennen:

Zu entdecken gibt es diversen Metallschüssel und -gefäße, einen Elektro-Heizstrahler, Kindernahrung, einen wärmenden Hundemantel und einen Hundepullover, Leinen und Halsbänder, Einweg-Waschhandschuhe, aufblasbare Bälle für Kinder, eine Eieruhr, Stoffe und ganz viele Knöpfe, Halbschuhe und ein paar Stiefeletten und ein Spielzeug für die Tiere.

Weitere Metallnäpfe und -schüsseln, Flaschenöffner, ein Silikonpinsel, ein Rädchen zum Backen,  Desinfektionsspray, drei Damenhosen, zwei große Spritzen, mehrere so wichtige Parasitenschutzmittel in Pipettenform für die Tiere, Kompressen, Verbandsmaterial, Sticker für Kinderkleidung, diverse Handarbeitsmaterialien und einige Schulmaterialien.

mehr lesen 7 Kommentare