Mi

18

Okt

2017

Aktive Nord-West Helficusse

Noch nur im Süden Deutschlands haben wir Helficusse sondern auch im Nord-Westen.

 

Von dort habe ich Post von Dörte bekommen, die wieder in Sachen Tierschutz tätig war und mit tollen Spenden den Notfellchen in Polen geholfen hat.

 

Liebe Claudia,

 
heute habe ich wieder eine Sachspendensammlung von uns Nord-West Helficussen zum Perelka Verein gefahren.
Mit dabei waren eine bunte Kiste mit Handarbeiten, Tombolapreisen und Naschkram.

 

aber auch Handtücher und Decken und warme Klamotten und etwas Futter

 

mehr lesen 6 Kommentare

Di

17

Okt

2017

Katzenhilfe Yuma & Co

Gerade erst habe ich Euch von dem Spendenpaket erzählt, das wir von der Sammelstelle aus an die Katzenhilfe Yuma & Co in Nagold versenden konnten schon ist es dort angekommen.

 

Annette hat sich sehr über die Unterstützung in Form von Futter und Spielzeug gefreut und für uns wie immer schöne Fotos als Dank an die Spender gemacht.

Wegen der "Duftpost" , den Schmusekissen mit Baldrian bzw. Katzenminze war es gar nicht so einfach die Katzen von den Spenden fernzuhalten...

 

Vom verlockenden Duft angelockt wollten sie sofort begutachten, was es denn dieses Mal für sie an Spielzeug gegeben hat.  Die Firma 4cats fertigt das Spielzeug immer in so wunderschönen Formen.

Katze Mimi war am Ende von den Kissen nicht mehr wegzuholen.  Richtig so, Mimi!

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

16

Okt

2017

Überweisung an die Tierklinik

Die Kosten für die tierärztlichen Behandlungen der Tiere in den Tierheimen/Tierstationen..... ein niemals endendes Sorgenthema.

 

Jedes Tierheim, jede Tierstation hat ständig mit hohen Kosten und meist Außenständen bei den Tierärzten, die ihre Tiere behandeln, zu kämpfen.

 

Da schnellen die Schulden schnell in vierstellige Beträge hoch, denn schon ein, zwei kranke Tiere können hohe Kosten verursachen. Doch, welche Alternative gibt es für einen Tierschützer, als die Tiere bestmöglich behandeln zu lassen? 

 

Zudem müssen immer wieder "Standardbehandlungen" wie Impfungen, Untersuchungen, Bluttests, Kastrationen, Chip setzen etc. durchgeführt werden, die genauso wie die benötigten Medikamenten für die Tiere Geld kosten. 

 

Alles zusammen summiert sich am Ende immer in schwindelerregende Höhen. Nicht selten sind schon Tierschützer an dieser Last verzweifelt und mussten aufgeben. 

 

Viele Tierärzte räumen dem Tierschutz zwar Rabatte ein - als Beitrag ihrerseits zu dieser wichtigen Arbeit - doch auch Tierärzte wollen und müssen leben und haben Kosten, sie sie ihrerseits decken müssen.

 

Tierschutz ist ohne Tierärzte nicht machbar. Danken wir all denen, die helfen und akzeptieren, dass Rechnungen nicht immer gleich bei der Abholung der Tiere bar bezahlt werden können. Danken wir ihnen, indem wir durch unsere Spenden dafür sorgen, dass die Außenstände immer wieder - wenigstens teilweise - beglichen werden. 

 

Die Tierklinik San Antón in Guardamar, Spanien, in der Martina Hagen als Tierarzthelferin arbeitet, ist die behandelnde Stelle für die Tiere aus dem Refugio Esperanza. Martina bekommt als Mitarbeiterin und von den tierlieben Ärzten Rabatte für die Behandlungen. Auch von uns an dieser Stelle einmal einen herzlichen Dank dafür an die Tierklinik und die Ärzte.

 

Wir haben bei Helficus wieder einige Spenden für tierärztliche Behandlungen von Tieren aus dem Refugio Esperanza erhalten und auch durch unser Shopping for Animals konnten wir einiges beitragen. 

 

Nun konnte ich der Tierklinik wieder einen stattlichen Betrag überweisen, der dem Kundenkonto des Refugio Esperanza gutgeschrieben wird.

 

 

Vielen herzlichen Dank an alle, die dazu beigetragen haben, dass endlich die Rechnung zum Kauf des Parasitenschutzes aus Mai diesem Jahres, Kastrationen, die erste Therapie von Hündin Mami und schon ein Teil der Operationskosten von Chiqui bezahlt sind.

 

Was an Rechnungen noch offen ist, wie noch ein teil von Chiquis Operation, das seht ihr in "Spendenprojekte für das Refugio Esperanza".

 

Wichtig ist, dass wir immer dranbleiben, die Kosten zu decken, damit kranke Tiere auch weiterhin immer sofort behandelt und Medikamente gekauft werden können. 

 

Vielen lieben Dank an alle, die Helficus und dadurch Lambert und Martina dabei unterstützen.

mehr lesen 0 Kommentare

So

15

Okt

2017

Futterbestellung für das Refugio Esperanza

Gestern war es wieder einmal soweit: es musste Futter für die Hunde im Refugio Esperanza bestellt werden.

 

Die Bestände an Seniorfutter, Welpenfutter, Futter für Buddy sowie Luna und Taka und die Haushunde waren wieder geschrumpft beziehungsweise auf null gesunken.

 

In solchen Momenten bin ich immer froh, dass einige liebe Spender vorausschauend Geld für Futter an Helficus schicken. Durch diese Gelder bin ich sofort in der Lage eine Bestellung zu tätigen, ohne vorher einen Spendenaufruf starten zu müssen, der die Bestellung einige Tage verzögern  würde.

 

Ich danke an dieser Stelle Petra A., Doris M. und einem anonymen Spender für die Gelder, die diese Bestellung ermöglicht haben.

 

Hier ist nun das Ergebnis der Bestellung:

Leider hatte ich eine Meinungsdifferenz mit Zooplus...

 

Dort werden schon seit Jahren die Konditionen immer wieder leise verschlechtert. Mal werden Gratis-Lieferungen auch ins Ausland ab einem bestimmten Mindest-Bestellwert gestrichen, dann gibt es weniger Rabatt für die Zahlung per Bankeinzug.

 

Gerade wurden manche Futtersorten kontigentiert. Heißt: wir können von Bonusbags wie z.B. dem Royal Canin Giant, das Budy & Co bekommen, nur noch einen pro Bestellung ordern! Toll.... was soll so etwas? 

 

Dann ist jetzt der von mir abgeschlossene Sparplan ausgelaufen, der uns über die Zeit von 3 Jahren 5 % Rabatt bei jeder Bestellung eingebracht hatte. Ein neuer Sparplan kann von mir nicht abgeschlossen werden, da wir den Tierheim-Rabatt von 10 % auf jede Bestellung erhalten.

 

Auch toll! So werden Kleinst-Besteller mit Sparplan und einem Gutscheincode besser gestellt als Groß-Besteller.

 

Gutscheine können zusätzlich zum Tierheim-Rabatt nie eingelöst werden.

 

Nun kostet und also jede Bestellung glatt 5 % mehr als bisher. 

 

Aller Schriftverkehr hat nichts genutzt. Man bleibt bei der Entscheidung nur noch einen (?) Rabatt pro Bestellung zu gewähren.

 

Leider habe ich momentan keinen Ersatz für Lieferungen nach Spanien zu Zooplus gefunden. Ansonsten würde ich keine weiteren Bestellungen dort mehr tätigen, denn ich empfinde dieses Geschäftsgebahren als absolut daneben.

 

Wir bestellen dort im Jahr für viele tausende Euros Futter und werden immer weiter reglementiert. ich bin wirklich wütend.

 

Nun, es nutzte nichts, die Tiere brauchen ihr Futter, damit das Futterlager bald schon wieder gut gefüllt ist.

 

Ein kleines Trostpflaster bleibt mir allerdings dennoch: ich habe natürlich die Bestellung bei Zooplus wieder über boost-project.com getätigt und wir konnten dadurch 11,66 € an den Hof Chaoti spenden. 

 

Da musste ich dann wieder so grinsen wie "Grinsemann" Adonis im Refugio Esperanza.

mehr lesen 1 Kommentare

Sa

14

Okt

2017

Produkttester

Hallo liebe Blog-Leser, heute melde ich mich mal bei Euch: Euer Hermann!

 

Ich kann Euch gar nicht sagen, was hier bei uns mal wieder los ist.....   Frauchen rennt nur noch hektisch durch die Gegend, räumt rum, schreibt ständig irgendetwas auf ihrem Computer rum, telefoniert pausenlos und packt Pakete im Akkord.

 

TOLL! Was soll das alles? 

 

Ich weiß es natürlich: bald geht es für uns alle ab nach Spanien. Und Menschen haben ja immer so viele so wahnsinnig wichtige Dinge zu erledigen, bevor sie verreisen.

 

Wir Hunde sind da viel gelassener. Wir setzen uns einfach zum vereinbarten Zeitpunkt ins Auto und sind fertig.

 

Aber Frauchen....puh...... die stresst!

 

Da geraten wir Vierbeiner glatt schon mal quasi in Vergessenheit. 

 

Ein Glück, dass wir Freunde haben, die uns nicht vergessen. Freunde wie die von Kauartikel.com , den Shop in dem Frauchen meine riesigen Knochen bestelle, die ich so liebe.

 

Jetzt habe ich aber was Neues entdeckt und das roch schon verdammt verführerisch.

 

Wir Hunde haben dann entscheiden, wir kümmern uns dann mal um uns selber und testen einfach mal die neuen Leckereien: AYKA Hundesticks steht auf den Packungen und Frauchen war ganz begeistert, dass diese Leckereien nur aus Fleisch oder Fisch hergestellt wird, ohne Zusätze und zudem in der EU hergestellt wird. Bei den Snacks aus China hat Frauchen oft so ihre Bedenken.

 

Ich habe mir dann man flott eine der Packungen geschnappt und diese ausgiebig erkundet.

Klar, dass ich mir auch erst mal angeschaut habe, was Frauchen da so toll findet.

 

Känguru stand auf der Verpackung! Kurzzeitig fragte ich mich, ob ich nach dem Genuss wohl auch hüpfen würde wie die Beuteltiere, verwarf die Frage aber schnell denn der Geruch der Stäbchen war einfach zu verführerisch.

 

Außerdem näherte sich auch schon Motte verdächtig und es hieß schnell die Beute zu sichern!

Diese Sticks sind wenigstens auch einem großen Hund angemessen, trotzdem kann ich sie schneller essen als Frauchen knipsen kann. Die Dinger sind halt einfach lecker!

mehr lesen 3 Kommentare

Fr

13

Okt

2017

Großes Auspacken auf dem Hof Chaoti

Auf dem Hof Chaoti hat es eine Paketflug gegeben und ich befürchte, der Paketbote hat schon über eine Kündigung nachgedacht ;-)

 

Regina hat wie immer Fotos von den erhaltenen Spenden gemacht und ein paar Zeilen dazu geschrieben, die ich mit Euch teilen möchte.

 

 

"Fast habe ich gedacht, es ist schon Weihnachten, als letzte Woche gleich 7 Pakete auf einmal kamen. Unser Postmann fand es allerdings nicht so lustig, armer Kerl

In zwei der Paketen war das durch unser Forum spendierte Trockenfutter für unsere kleinen Hunde.

Vielen herzlichen Dank dafür.

mehr lesen 2 Kommentare

Do

12

Okt

2017

Spenden für die Schlupfwinkel Moldawien

Gestern war Schufterei angesagt.

 

Zwei schwere Pakete mit Spenden konnte ich für die Schlupfwinkel Moldawien packen. Dort sollen die Tiere vor dem nahenden Winter noch in den Genuss von weichen Bettchen, Spielzeug oder sättigendem Futter kommen.

 

Aber auch Inge und ihre Freundinnen sollen für die hoffentlich guten Flohmärkte vor Weihnachten genügend Ware haben, die Geld für die Schlupfwinkel einbringen.

 

Auch für die Helfer von Ludmilla konnte ich einige wärmende Kleidung einpacken. Ein Paket wurde daher wieder ein toller Mix von allem. Das andere Paket hat dafür gesorgt, dass nun auch alles an Hundefutter aus der Sammelstelle versendet wurde. 

 

Also: passende Kartons raussuchen und mit dem Packen beginnen.

Um den letzten Platz auch zu nutzen, konnte ich noch eine Falt-Hundebox und einige wärmende Hundepullover einpacken.

 

Sofort wurde mit dem nächsten Paket begonnen.

mehr lesen 4 Kommentare

Mi

11

Okt

2017

Spenden für die Katzenhilfe Yuma & Co

Etwas Katzenfutter war wieder in unserer Sammelstelle angekommen - und was passiert mit Futter, sobald es kommt? Richtig - es wird sofort dorthin versendet, wo es benötigt wird.

 

Sobald ein Paket gepackt werden kann erfolgt dies, damit die Tiere in den Tierstationen oder auf den Straßen keinen Hunger leiden müssen.

 

Futter....  immer viel zu wenig ist davon vorhanden und unsere Sammelstelle ist immer wie leergefegt. 

 

Vielen Dank an alle, die ihren Sammel-Spendenpaketen auch immer ein paar Döschen Nassfutter oder einen Beutel Trockenfutter für Hunde oder Katzen beilegen. 

 

Endlich konnten wir dank Eurer Spenden der kleinen privaten Katzenhilfe Yuma & Co in Nagold wieder ein Paket mit Spenden für die Samtpfötchen packen und versenden.

Das Futter reichte zwar nicht aus, um ein ganzes Paket damit zu füllen, aber Annette freut sich auch immer sehr über "Duftpost" - die Baldrian und Katzenminze Schmusekissen, die wir immer als B-Ware von der Firma 4cats erhalten.

 

Die Katzen lieben diese Schmusekissen und spielen damit lange und ausgiebig.

 

Dank 4cats konnte das Spendenpaket mit Schmusekissen weiter gefüllt werden und auch für die ein oder andere Spende aus dem Bereich Katzenzubehör war natürlich noch Platz im Karton.

mehr lesen 1 Kommentare

Mo

09

Okt

2017

Aktives Wochenende

Wochenende - die Zeit etwas auszuspannen - oder eben viel zu erledigen, das sonst liegenbleibt.

 

Tierschützer nutzen das Wochenende eher für zweites.

 

Im Refugio Esperanza war die Entfernung des hohen Unkrauts im hinteren Bereich des Gehegebereichs angesagt.

 

Dort stehen auch Bäume und andere Pflanzen, was die Arbeit nicht gerade erleichtert. Vorsichtig muss zwischen junger Pflanze und Unkraut unterschieden werden, denn der Bereich soll als Sichtschutz eines Tages einmal etwas mit Pflanzen zuwachsen. 

 

Martina und ich hatten bei meinem letzten Aufenthalt einige Ostbäumchen gekauft und dazu auch Zierpflanzen, die den Bereich in einen kleinen Obstgarten werden lassen sollen. 

 

Doch das Unkraut wächst schneller als die Bäumchen... Vor allem weil die Bäumchen durch eine Bewässerung mit Wasser versorgt werden, was das Unkraut auch besonders liebt.

 

Um nun in diesem Bereich und auch auf dem großen neuen Grundstück dem Wildwuchs etwas mehr Herr zu werden hat Lambert eine Motorsense gekauft. Eine sehr hilfreiche Investition!

Martin, der gerade wieder im Refugio Esperanza ist und Lambert kräftig zur Hand geht, hat die Motorsense sofort zusammengebaut.

 

Doch - wie sollte es anders sein - nach dem Zusammenbau auch sofort in Betrieb genommen.

 

Wochenenden sind eben Arbeitszeit, die genutzt werden muss.

Das vertrocknete Unkraut zwischen den Bäumen wurde von Martin entfernt und die Bäume bekommen wieder Luft um weiter tüchtig zu wachsen.

 

So eine Motorsense ist keine teuere Anschaffung, doch hier hilft sie wirklich sehr. Bisher musste das Unkraut mit einer Hacke entfernt werden . Von Hand!

 

Ich hoffe, dass wir bei der Anschaffung auch wieder mit Spenden helfen können.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

07

Okt

2017

Dianas Sparstrumpf

Gestern war wieder "Dagobert Duck" Tag - ich durfte wieder Geld zählen.

 

Mit einen  Paket voll mit tollen Spenden hat Diana wieder einmal einen "Sparstrumpf" im wahrsten Sinne des Wortes an Helficus geschickt.

 

Kleingeld, das sie in den letzten Wochen gesammelt hatte, sorgsam in einem Strumpf verpackt, lag dem Spendenpaket bei.

 

Natürlich war ich neugierig und wollte sofort wissen, wie viel Geld für unsere Notfellchen in dem Kleingeldstrumpf drin war. 

Na, wie viel Geld wird dieses Häufchen Kleingeld wohl sein?

 

Schnell mal alles sortiert und gezählt....

Es sind 11,11 €  - eine jecke Zahl!

 

Diese 11,11 € haben den offenen Rechnungsbetrag von Yancas Kastration wieder ein wenig schmelzen lasen. In unserer Übersicht der Spendenprojekte für das Refugio Esperanza findet ihr den Betrag dort aufgeführt.

 

Auch dank Dianas Sparstrumpf fehlen jetzt zur Begleichung der Rechnung von Yancas Kastration, Blutuntersuchung und Entfernung einer Hernie nun nur noch 52,34 €. Wir haben schon ordentlich was von der Rechnung begleichen können und den Rest schaffen wir doch auch noch, oder?

 

Yanca würde gerne Tier Nummer 41 werden, das in 2017 durch Helficus kastriert werden konnte.

 

Oder wird es doch Susi? Denn bei ihrer Kastration fehlen nur noch 10,20 € damit die Rechnung bezahlt werden kann?

 

Wer wird Nummer 41 und wer wird Nummer 42??? Es liegt in Eurer Hand!

 

Kleine Spenden können so viel bewirken und helfen. Auch bei den Materialrechnungen ist vom Kauf vom 19.06.2017 nur noch ein Betrag von 15,65 € offen.

 

Im Refugio Esperanza, wird wieder kräftig gearbeitet. Martin verbringt wieder einige Zeit in Spanien um Lambert bei den Bauarbeiten zu helfen. Gestern konnte das neue große Tor zum zukünftigen Hundeauslauf aufgestellt werden.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

06

Okt

2017

Unser Futterabo

Monatlich wird Futter für die "Sensibelchen" im Refugio Esperanza benötigt.

 

Ursprünglich waren es mal nur zwei Hunde, die spezielles getreidefreies Futter benötigen. Wir haben sehr gute Erfahrungen mit dem Alsa Hundewelt Futter Geflügel & Kartoffel gemacht, das von den Härtefällen sehr gut vertragen wird. Reagierten die Hunde ansonsten auf andere Futterarten mit starken Durchfällen, so war die Verträglichkeit dieses Futter von Anfang an gegeben.

 

Dank eines Tierschutz-Sonderpreises der Firma Alsa Hundewelt für Helficus und das Refugio Esperanza konnten wir ein Futter Abo abschließen, das die Hunde monatlich automatisch mit zwei Säcken des sehr hochwertigen Futters versorgt.

 

Nun ist unser Abo-Futter wieder einmal direkt in Spanien angeliefert worden.

Zu Abo gab es wie immer ein Beutelchen mit Leckerchen gratis dazu und in diesem Monat ein robustes Spielzeug für die Hunde in den Gehegen.

 

Dieses Futter ist wirklich ein Segen für die Hunde, die mit einer Unverträglichkeit oder Hautproblemen aufgrund von Allergien zu tun haben und ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal herzlichst bei Alsa Hundewelt bedanken, dass sie es möglich machen, dass auch Tierschutzhunde gesund und verträglich gefüttert werden können.

 

Ohne diese Unterstützung wäre der Kauf dieses Futters nicht möglich. Die Tiere müssten mit normalem Standardfutter versorgt werden, was ihnen nicht gut bekommen würde und sie schwächen würde.

 

Helficus und seine kleinen Tierstationen sind auf solche Unterstützung durch Firmen sehr angewiesen und wir sind glücklich über jede Art der Hilfe, die wir für die Notfellchen bekommen. 

Die alte Hündin Gorda braucht wegen Hautproblemen unser Spezialfutter
Die alte Hündin Gorda braucht wegen Hautproblemen unser Spezialfutter
mehr lesen 1 Kommentare

Do

05

Okt

2017

Werden wir helfen können?

Immer wieder erreichen uns Hilferufe.

 

Hoffnungsvoll eine Unterstützung durch uns zu bekommen.

 

Doch, Helficus ist eine kleine Initiative, wir tun uns teilweise schon schwer, unsere langjährigen Projekte mit genügend Spenden zu versorgen.

 

Wie schwer ist es, die Hilfsanfragen negativ zu beantworten? Zu wissen, wie sehr Hilfe für die Tiere benötigt würde.

 

Eine kleine Spende ist immer ein Lichtblick für jeden Menschen, der sich Sorgen um die Versorgung der Tiere in Not machen.

 

Doch, woher sollen wir sie nehmen? Helficus selber bekommt keine Spenden. Was bei uns ankommt ist zweckgebunden für spezielle Projekte und geht auch zu 100 % dorthin. Einen "freiverfügbaren Topf" haben wir nicht.

 

Ich möchte Euch ein Projekt vorstellen, das uns jetzt wieder erreichte. Eine kleine Tierstation in Rumänien, die Hilfe braucht, damit die Tiere versorgt werden können.

 

Ich habe zugesagt, Euch die Anfrage zu zeigen, mit der Bitte um Prüfung und Antwort, ob ihr die Chance seht, auch hier vielleicht ein wenig Hilfe zu leisten.

 

Es handelt sich um Silvias Gnadenhof in Rumänien.

"Auf dem Foto oben sehen Sie Frau Rugina, wie sie ein winziges Kätzchen aufpäppelt, das in einer Einkaufstasche zusammen mit 4 weiteren Geschwistern über den Gartenzaun geworfen wurde,...krank und viel zu klein, um ohne Mutter aufzuwachsen!"

Hier die Mail, die uns von Anna Highnote-Corzilius erreichte:

 

"Ich betreue seit 2014 "Silvia`s Gnadenhof", mit 30 Katzen und 46 Hunden. Eine 60 jährige Witwe versorgt und pflegt dort in ihrem weitläufigen Garten die Tiere sehr liebevoll, jedoch fehlt es, wie bei so vielen an Geld, um Futter zu kaufen.

Ich selbst bin eine 68 jährige Rentnerin und versuche seit 2014 dieser tierlieben Frau, die in Visina, in der Nähe der Stadt Tecuci / Rumänien wohnt  zu helfen. Deshalb habe ich eine Gruppe auf FB mit Veranstaltungen gepostet, um Spenden über den Verein Tierhilfe Grenzenlos Deutschland e.V. für Futter und Medikamente zu sammeln. Jedoch ist die Gruppe klein und hat Mühe, die Kosten für das Futter zu stemmen!

Der Verein hat mir Hilfestellung gegeben, dass alles mit den Spenden transparent und legal ablaufen kann. Über den Verein kann Futter mit den Spendengeldern bestellt und bezahlt werden.

Jedoch kann der Verein keine finanzielle Hilfe geben oder selbst Futter spenden!

Ich konnte bis jetzt durch Aktionen den defekten Zaun ersetzen lassen, gute isolierte Hundehütten für alle Hunde, Kastrationen und Impfungen..Entwurmungen  mit Hilfe der Veranstaltungen / Spenden finanzieren! Jedoch sieht es bei den monatlichen Spenden für Futter schlecht aus und ich befürchte,  wenn kein 14 Tage Futtervorrat aufgebaut werden kann, dass bei Schneefall die Tiere wieder hungern müssen, da die LKW`s nicht zu Frau Silvia Rugina`s Dorf durchkommen, wegen der schlechten Strassenverhälnisse.

Ich würde mich freuen, wenn Sie mir Hilfestellung geben könnten, denn diese Frau leistet enormes und hat die geretteten Tiere verletzt aufgenommen und gesund gepflegt!

Mit dem Amtstierarzt Dr. Badea aus Tecuci bin ich per Email in Kontakt und vereinbare Termine zwischen ihm und Frau Rugina, wenn Tiere zu kastrieren sind! "

 

 

Der Link zur Facebook Gruppe von Silvias Gnadenhof:  https://www.facebook.com/groups/1070624222951070/

 

 

mehr lesen 5 Kommentare

Mi

04

Okt

2017

Futter für Marias Streuner in Patras

Was ist wohl so wichtig wie einen vollen Magen zu haben?

 

Ohne Nahrung stirbt jedes Lebewesen. Wasser und Nahrung sind überlebenswichtig. Ohne Wasser und Nahrung ist das Leben schnell vorbei. 

 

Unterernährung führt zu Krankheiten. Der Körper hat keine Abwehrkräfte mehr und Krankheiten können ihn befallen.

 

Doch, die Straßentiere überall auf der Welt haben viel zu wenig  Nahrung. Ihren Tag verbringen sie mit der Suche nach etwas essbarem und einem sicheren Platz, wo sie mit ihren schwachen Körpern schlafen können. Geschützt vor bösen Menschen und aggressiven anderen Tieren.

 

Futter ist das, was wir bei Helficus immer so händeringend suchen. Die Mengen, die wir eigentlich immer brauchen würden, um möglichst überall zu helfen, von wo Anfragen und Hilfegesuche kommen, langt das, was uns zur Verfügung gestellt wird, leider nie.

 

Wie schwer ist es, absagen zu müssen und zu wissen, dass Menschen durch die Not der zu versorgenden Tiere diese Hilfegesuche starten? So, wie wir sie täglich an die Hersteller und Betreiber von Tiernahrungsshops versenden. Immer in der Hoffnung, dass den Notfellchen ein paar Mahlzeiten geschenkt werden.  Leider bekommen auch wir Absagen über Absagen....

 

Umso glücklicher sind wir, wenn wir wieder einmal dank Spenden Futter bestellen können und direkt an die Tierstationen liefern lassen können. Oder wenn wir Spendenpakete mit Futter erhalten und dieses versenden können.

 

Gestern wurde in der Sammelstelle wieder ein solches Paket gepackt und auf den Weg zu Anja und Ilse gebracht, damit es mit der nächsten Lieferung nach Patras geschickt werden kann, wo Maria so viele Streunerkatzen und Streunerhunde täglich versorgt.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

03

Okt

2017

Spenden für den Hof Chaoti

Es wurden in unserer Sammelstelle weitere Pakete mit Spenden gepackt.

 

Heute will ich Euch zeigen, was wir an den Hof Chaoti, den Gnadenhof von Regina Berner, einpacken konnten.

 

Auf dem Hof Chaoti wird in der Vorweihnachtszeit wie in jedem Jahr ein kleines Weihnachtsfest mit Basar stattfinden, für das Regina sich wieder über Waren freuen würde. Zudem wird noch eine Tombola zu Gunsten des Hof Chaoti veranstaltet, auch hierfür werden Gewinne gesucht.

 

Klar, dass auch die Tiere die auf dem Hof wohnen, nicht vergessen wurden, und so konnten zwei große Pakete mit tollen Spenden unsere Sammelstelle verlassen.

 

Begleitet ihr mich wieder beim Einpacken?  

 

Schaut ihr wieder, was wir alles an Spenden erhalten haben und was man alles für den Tierschutz - oder für Veranstaltungen zu Gunsten des Tierschutzes - verwenden kann?

 

Lasst Euch vielleicht inspirieren, was man alles nutzen kann um den Tieren zu helfen. Vielleicht habt ihr ja noch das ein oder andere Teil zu Hause und wisst nicht wohin damit? Oder ihr fragt bei Euren Einkäufen in Geschäften, ob diese uns mit Waren unterstützen würden? IHR seid Helficus - an Euch hängt der Erfolg unseres Tierschutzes! 

 

Doch nun wollen wir Schicht für Schicht die Pakete für den Hof Chaoti füllen.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

02

Okt

2017

Spenden für die Schlupfwinkel Moldawien

Langes Wochenende - für viele der Deutschen. Der morgige Feiertag hat dazu beigetragen, dass der heutige Montag meist als Brückentag genutzt wird. Zudem haben die Herbstferien in einigen Bundesländern begonnen.

 

Die Zeit kann man nutzen, um irgendwo Urlaub zu machen - oder man nutzt sie um Pakete mit Spenden für die Tierschutztiere zu packen.

 

Die Tiere kennen keinen Urlaub - und die Menschen, die sich um sie kümmern auch nicht. Tiere müssen jeden Tag versorgt werden, egal ob Wochenende oder Urlaubszeit. 

 

Bei Helficus wurde in die Hände gespuckt und große leere Kartons wurden genommen um mit Spenden für die Tiere gefüllt zu werden.

So tolle Spenden haben unsere Sammelstelle wieder erreicht. Von einer Induktionsplatte über einen Wasserkocher, Digitalkamera, Telefon, Werkzeug, Handy, Decken, einen Herzfrequenzmesser, Verbandmaterialien, Katzenspielzeug, Pinnwand, Tragetaschen, Notizbücher, Fotoalben........ so viele kleine und große Spenden, die in den Schlupfwinkeln selber, aber auch für die Flohmärkte, die so wichtiges Geld für den Tierschutz einbringen.

mehr lesen 0 Kommentare

So

01

Okt

2017

Benefiztag für Pro Vita Animale eV

Uwe und sein Verein Pro Vita Animale eV hatte kein großes Glück mit dem Benefiztag, der endlich das so dringend benötigte Geld für die kleine Tierstation in die leere Kasse bringen sollte.

 

Petrus war den Tierschutz-Notfellchen nicht gnädig und hat den Tag mit heftigen Regenschauern zerstört.

 

Viel Arbeit und viel Hoffnung lösten sich in Regenpfützen auf....

 

Ein Super GAU-Tag für die Notfellchen, die bei Pro Vita Anmale Unterschlupf gefunden haben und die so dringend auf ein Füllen der leeren Vereinskasse angewiesen waren.

 

 

Uwe schickte trotzdem Fotos:

 

"Bilder vom Benefiztag 2017 bei Pro Vita Animale e.V. im Biergarten am Mechtenberg.

 
Trotz des schlechten Wetters und Dauerregen haben uns einige Tierliebe menschen besucht.
Wegen dem regen haben wir den Künstlern und Sängern absagen müssen und auch die Hüpfburg nicht aufgebaut. Wir haben die Veranstalltung um 15 Uhr abgebrochen.
 
DANKE an dem Biergarten mit ihrem Team, unserem DJ der sich tapfer geschlagen hat und unserem Pro Vita Animale e.V.-Team welches bis zum Ende durchgehalten hat"
mehr lesen 3 Kommentare