Di

27

Jul

2021

Die nächsten Hochwasser-Hilfen

Vielen Dank an all diejenigen, die unsere vom Hochwasser betroffenen Helficusse, deren Schicksale ich in den letzten Blogartikeln vorgestellt habe, durch Geldspenden unterstützen, damit sie sich ihr Leben und ihre Existenzen wieder aufbauen können.

 

Hier für alle noch einmal der Link zur Spendensammlung, mit allen erhaltenen Spenden, Auszahlungen und den Spendenmöglichkeiten:   LINK

 

Und hier der Link zur ersten Spendenauszahlung mit den Fotos von den Betroffenen, die diese uns zur Verfügung gestellt haben. Ihr sollt sehen, wo ihr helft und wo unsere Hilfe benötigt wird und ankommt.  LINK

 

Auch wenn ich zum Schutz der Betroffenen Helficusse keine Namen nenne, könnt ihr sehen, wie schwer die Menschen von den Wassermassen geschädigt wurden. Was alles zerstört wurde.

 

Es wird wohl Jahre dauern, bis die Stadt und die Orte wieder aufgebaut sein werden und bis die Betroffenen ihre alten Leben wieder leben können. 

 

JETZT wird unsere Soforthilfe benötigt. Daher werden die Spenden, so wie wir sie bekommen, auch möglichst schnell weitergegeben. 

 

Aber, die Katastrophe wird nicht in ein paar Wochen oder Monaten vorbei sein. So wollen wir doch möglichst auch noch langfristig helfen können. Doch dafür brauche ich EUCH! Eure Unterstützung, Eure Geldspenden braucht es, damit diese Helficusse kontinuierlich Hilfe bekommen können.

 

 

Wichtig ist es noch an dieser Stelle zu erwähnen, dass einer unserer betroffenen Helficusse komplett auf Hilfe verzichtet hat, da eine Elementar-Versicherung besteht. Mit dieser Versicherung sieht man sich nicht als "Betroffene" an und  hat zu Gunsten anderer selbstverständlich auf die Hilfe verzichtet. Genau das zeichnet uns Helficusse aus...

 

Auch ein Betroffener, der bei den ersten Zahlungen noch mit dabei war, braucht zur Zeit keine weiteren finanziellen Hilfen, da der Umfang des erlittenen Schadens deutlich geringer ist, als bei anderen.

 

mehr lesen 1 Kommentare

So

25

Jul

2021

Aktuelles von den Helficussen aus Vicht

Liebe Helficusse überall in Deutschland und Europa!

 

Ihr spendet Geld für unsere Hochwasserhilfe, damit wir unseren betroffenen Helficussen, die so viel verloren haben und tapfer gegen das Schicksal ankämpfen, mit dem jetzt so dring benötigten finanziellen Mitteln helfen können.

 

Vielen lieben Dank für jeden Euro, den ihr schickt.

 

Wie bereits geschrieben und im Blogbeitrag der Spendenaktion (LINK HIER KLICKEN) aufgelistet - bitte lest auch die Kommentare mit den immer aktuellen Infos - konnte ich bereits 2.000,-- € an vier Helficusse/Familien auszahlen.

 

Dieses Geld hat Tränen in die Augen unserer Freunde getrieben. Ich habe solch liebe Dankesnachrichten bekommen. Keiner dieser Menschen, die sonst immer anderen helfen, hatte damit gerechnet, dass wir nun in schlimmen Zeit zusammenstehen und diesmal ihnen helfen.

 

Hier ein Beispiel, was mit dem so dringend benötigten finanziellen Hilfen passiert ist.

 

Helficusse, die durch das Hochwasser die Wasserversorgung für ihr Haus verloren hatten, benötigten dringend ein neues Hauswasserwerk. 

 

Hier ist es, es konnte nun bestellt werden und wurde bereits geliefert:

 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

22

Jul

2021

Hilfe für von der Flut betroffene Tiere

Wie ihr wisst, läuft bei uns zur Zeit eine Spendensammlung für die vom Hochwasser betroffenen Menschen, die sonst immer uns helfen und die aus unserer Heimatstadt Stolberg kommen.

 

Alle Informationen findet ihr hier:   Hochwasser Spendenaktion

 

Ihr könnt per Paypal unter

 

kontakt@helficus.de   Verwendungszweck:  Hochwasser 

helfen oder per Überweisung (Kontodaten HIER)

 

 

Neben Stolberg und meinem Heimatort Vicht sind aber viele weitere Bereiche in Deutschland vom Hochwasser betroffen. 

 

Viele Tierhalter haben alles verloren. Teilweise ihre Tiere, auf jeden Fall aber Vorräte an Futter und Material, manchmal auch die Gebäude.

 

Wir sind natürlich viel zu klein um überall zu helfen. Wir konzentrieren und auf die Menschen, die wir persönlich kennen und zu denen wir direkten Kontakt haben. 

 

Equiwent - Schmiede ohne Grenzen eV - ist ein großer Verein, der über ein tolles Netzwerk verfügt und dieses jetzt nutzt um betroffenen Tierbesitzern in den Hochwasserregionen in Deutschland vor allem mit Heu, Stroh, Silage etc. für ihre Tiere zu unterstützen.

 

Viele LKW Ladungen mit den dringend benötigten Futtermitteln konnten kurzfristig organisiert und zu den betroffenen Stellen gebracht werden.

 

Das kostet wie immer natürlich GELD. Geld, das auch dort jetzt dringend benötigt wird. Geld für Tiere in Deutschland, denen dringend geholfen werden muss.

 

Seit Jahren unterstützen wir Equiwent eV bei seinen Projekten und Helficus wäre nicht Helficus, wenn wir in der momentanen Situation die Augen verschließen würden.

 

Aus unserer Tierschutzkasse habe ich heute Geld an die Fluthilfe des Vereins überwiesen, damit deutschen Tieren geholfen werden kann.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Sa

17

Jul

2021

Geld-Spendensammlung für die vom Hochwasser betroffenen Helficusse

🚨🚨🚨
 

Wir sind in Stolberg beheimatet und dort befindet sich auch unsere Sachspenden-Sammelstelle.

 

Da die Sammelstelle von der Hochwasser-Katastrophe verschont geblieben ist, nutzen wir alles, was uns zur Verfügung steht um den Menschen um uns herum zu helfen.

 

Wir möchten darüber hinaus den betroffenen Helficussen - Menschen, die teilweise alles verloren haben, denen ihre Existenzen ruiniert wurden - mit Geldspenden helfen, damit sie sich ihr Leben neu aufbauen können.

 

Viele haben aufgrund der Lage ihrer Wohnungen/Häuser in der Nähe von Gewässern KEINE Versicherungen gegen (Hoch-)Wasserschäden abschließen können. Die Versicherungen nehmen sie einfach nicht an!!!!

 

Lasst uns diesen Menschen, die immer für Menschen und Tiere in Not da sind diesmal selber zu helfen.

 

Wir möchten Geldspenden bei Helficus unter dem Verwendungszweck "Hochwasser" sammeln. Wir werden diese dann wie immer zu 100 % an die Betroffenen weiterleiten.

 

 

Nutzt bitte Paypal: kontakt@helficus.de

Verwendungszweck: Hochwasser

Bitte an FREUNDE schicken, damit uns keine Gebühren berechnet werden!

 

 

Wie die Situation vor Ort ist, versuchen wir Euch durch Videos und Fotos bei Facebook zu zeigen. Diese geben aber das Leid der Menschen nicht wirklich wieder.

 

Bitte helft uns auch in dieser Not zu helfen.

 

 

 

 

 

Wie immer wird bei Helficus mit größtmöglicher Transparenz gearbeitet. Alle Spenden, die wir erhalten werden unten aufgelistet.

 

Sollte jemand seinen Namen mit abgekürztem Nachnamen nicht veröffentlicht haben wollen, der schreibt bitte "anonyme Spende" mit in den Verwendungszweck!

 

 

erhaltene Spenden

 

 

10,-- €             Helga G.

20,-- €             Sandra E.

150,-- €           Regina 

50,-- €             Fa. Sattelpartner

50,-- €             Gerda C.

500,-- €           Claudia K.

100,-- €           Norbert St.

100,-- €           Robert W.

50,-- €             Brigitte B. und Eva S.

20,-- €             Christa

10,-- €             Claus B.

250,-- €           Walter W.

50,-- €             Ute I.

20,-- €             Evi S.

20,-- €             Margit K.

50,-- €             Petra A.

30,-- €             Jacqueline B.

20,-- €             Martina P.

10,-- €             Susanne B.

100,-- €           Alexandra St.

50,-- €             Eva B.

100,-- €           Günter P.

10,-- €             Petra R.

25,-- €             Diandra H.

20,-- €             Ute G.

5,-- €               Sandra E.

10,-- €             Sandra E.

20,-- €             Anja B.

50,-- €             Britta W.

25,-- €             Sila's

15,-- €             Katja M.

20,-- €             Binaca St.

500,-- €           Heinz K.

15,-- €             Heidi A.

50,-- €             Hannelore Sch.

50,-- €             Frank Sch.

395,-- €           Fridolins Freunde

15,-- €             Nicole E.  (Fridolins Freunde)

100,-- €           Kristina K.

25,-- €             Dörte W.

250,-- €           Christina H.

1.000,-- €        Annette H.

100,-- €           Bernd F.

 

 

4.460,-- €           Summe

 

- 2.000 €            Auszahlungen vom 23.07.2021 (an 4 betroffene Helficusse)

- 1.500 €            Auszahlungen vom 27.07.2021 (an 3 betroffene Helficusse)

 

 960,-- €             Kassenbestand

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

mehr lesen 14 Kommentare

Do

15

Jul

2021

Hochwasser in Stolberg

Heute möchte ich Euch ganz kurz über die schrecklichen und zerstörerischen Regenfälle in Stolberg berichten. Es gab schon einige besorgte Anfragen...

 

Ich bin  selber zur Zeit nicht in Stolberg und kann daher auch nur kurz berichten, was ich selber weiß.

 

Die Wassermassen, die sich durch die Stadt und die Orte bewegen zerstören gerade alle Straßen und viele Häuser und alles, was sich ihnen in den Weg stellt.

 

Viele unserer Bekannte und Freunde, sowie ihre Tiere,  sind schlimm vom Hochwasser betroffen. Noch sind die Schäden nicht genau zu erkennen. Es regnet weiterhin, die Talsperren laufen über und kleine Bäche sind zu reißenden Fluten geworden.

 

Ganze Existenzen wurden zerstört. Momentan ist kein Strom vorhanden und der Kontakt zu den Freunden und Angehörigen nur schwer möglich. Straßen sind nicht befahrbar, Wege nicht begehbar. 

 

Unter anderem haben unsere Freunde vom Blumengeschäft Engelhardt fast alles verloren. Der Laden ist geflutet, der Garten liegt voll mit Schwemmgut, alle Blumen und Gegenstände sind fortgeschwemmt, die Geschäftsräume sind zerstört, die Autos sind kaputt... Eine von vielen Existenz, die vernichtet wurde.

 

Noch regnet es weiter.

 

Wenn dieser Horror endlich einmal vorbei sein wird, werden zerstörte Dörfer und Städte zurückbleiben und viele Menschen, die alles verloren haben.

 

Ich denke, dass wir alle helfen sollten. Es wird wohl lange dauern, bis die Auswirkungen der Geschehnisse der letzten Tage vergessen und verktraftet sein werden.

 

Momentan können wir noch keine gezielte Hilfe anbieten, noch ist die Katastrophe nicht vorbei.

 

Sobald ich weiß, ob und was wir tun können, werde ich Euch informieren.

 

 

Die Hauptstraße von Vicht nachdem das Wasser weg ist
Die Hauptstraße von Vicht nachdem das Wasser weg ist
13 Kommentare

Sa

10

Jul

2021

Hey, big spender

Sodele, es regnet und ich will diesen Umstand nutzen, um endlich mal wieder ein wenig Geld auszugeben 😄

 

Es ist Sommerferienzeit und viele Vereine haben damit zu kämpfen, dass in dieser Zeit mehr daran gedacht wird, sein Geld irgendwo im Urlaub an die Menschen zu bringen, als Tierschutztieren mit einer Spende zu helfen. Monate, die für die Vereine immer schwierig sind. Zudem kommen vermehrte Fundtiere oder Abgabetiere in die Tierheime. Tiere, die einfach nicht ins Urlaubskonzept passen...

 

Ich kann nur immer dazu aufrufen, wenn mal schon in den Urlaub fliegt, dann auf dem Rückflug zum Beispiel Tiere - gerade von den Inseln - mit in ein neues Leben zu nehmen - als Flugpaten, die so dringend fehlen. Es ist ganz einfach, kostet nur ein paar Minuten zeit und rettet Leben.

 

Haltet bitte immer die Augen offen, ob irgendwo ein herrenloses Tier zu sehen ist. Egal ob weggelaufen, oder ob "entsorgt", das Tier braucht Hilfe!

 

Um nun den Vereinen in der Urlaubszeit finanziell etwas zu helfen, habe ich heute in unsere Flohmarkt-Kasse gegriffen und ordentlich Geld daraus ausgegeben. Für die wichtigen Kastrationen. Kastrationen, die zukünftiges Leid verhindern. Kastrationen besonders von Besitzertieren, die Tiere, die besonders für den Tierheimnachschub sorgen.

 

Ein Verein, der sich besonders um diese Tiere, Tiere, die Besitzer haben, die jedoch keine Nachkommen der Tiere haben möchten und diese auch nicht durchfüttern könnten, kümmert, ist zum Beispiel Equiwent eV.

 

In der vereinseigenen non-profit Tierklinik in Suceava in Ost-Rumänien werden täglich Hunde und Katzen kostenlos kastriert. Unter besten Voraussetzungen. Nach westlichem Standard. Und dennoch für die Besitzer kostenlos. Denn die könnten die Eingriffe meist nicht bezahlen.

 

Damit aber irgendwann ein Licht am Ende des Tunnels des Tierelends zu sehen ist, müssen genau diese Eingriffe sein. Und was sind bitte schon 17,-- € gemessen an 6-8 Tierkindern, die nicht geboren werden? Was bleibt dieses kleinen Lebewesen alles erspart....

 

Also: Kasse auf, tiefen Griff rein und Kastrationen übernommen.

 

mehr lesen 4 Kommentare

Sa

03

Jul

2021

Refugio Esperanza aktuell

Heute melde ich mich wieder bei Euch mit den neuesten Geschehnissen, Informationen, Hilfsgesuchen etc. aus dem Refugio Esperanza.

 

Schauen wir also nach Crevillente in  Spanien. Dort ist unsere monatliche Lieferung an getreidefreiem Futter für Elise und Aisha angekommen.

 

mehr lesen 2 Kommentare