Sa

22

Aug

2020

Spendenprojekte 2019 für das Refugio Esperanza

Täglich wird weitergearbeitet, damit aus dem neuen Grundstück, das als Brachland gekauft wurde, eine Erweiterung des Refugio Esperanza wird.

 

Bisher konnte das Grundstück bereits komplett neu eingezäunt, das Gebäude saniert, weitere Gehehe und Ausreisezwinger gebaut und Ausläufe für die Hunde geschaffen werden.

 

In 2017 wurde das angrenzende Grundstück gekauft. Es bietet viele neue Möglichkeiten für das Refugio Esperanza und die Tiere.

 

Damit weiter gebaut werden kann, ist die Unterstützung durch Spenden unbedingt nötig. Nur durch Spenden kann dieses Projekt realisiert werden, kann weiter zusätzliches Lebensraum für die Tiere entstehen.

 

Martina und Lambert brauchen unsere Hilfe - nicht nur für die Baumaßnahmen, sondern auch für die anfallenden Rechnungen rund um die Tiere.

 

Diese hier vorgestellten Rechnungen suchen Spender, die sich mit dem ein oder andren Euro an deren Bezahlung beteiligen.

 

Die Spendensammlung läuft wegen des großen zusätzlichen Verwaltungsaufwandes über Helficus. Auch so entlasten wir Martina und Lambert, die dadurch mehr Zeit für die Tierschutztiere haben.

 

Wichtig für Spender

Alle Spenden, die bei Helficus eingehen, werden in diesem Beitrag zu den einzelnen Projekten veröffentlicht.

 

Für uns ist dies ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit, denn Transparenz liegt uns besonders am Herzen.

 

Hierbei werden jedoch hinter der Spendensumme nur die Vornamen der Spender und eine Abkürzung des Nachnamens verwendet. 

 

Sollte jemand seine Namen NICHT veröffentlicht wissen, dann bitten wir um entsprechenden Vermerk "ANONYME SPENDE" bei der Überweisung/Paypal-Zahlung. 

 

Jeder, der diesen Vermerk nicht tätigt zeigt sich automatisch mit unserem Vorgehen der Veröffentlichung einverstanden.

mehr lesen 21 Kommentare

Do

21

Mai

2020

Aktuelle Spendengesuche

Ihr möchtet gerne im Tierschutz helfen - aber ihr wisst nicht wo?

 

Wo kommt die Spende auch an und WO wird gerade WAS benötigt?

 

Es macht ja durchaus Sinn Geld für das zu spenden, was auch wirklich gerade benötigt wird. Oder genau die Sachspenden dahin zu senden, wo sie händeringend gesucht werden.

 

Schaut man in das Internet, dann wird man zeitweise überhäuft mit Spendengesuchen und man weiß eigentlich gar nicht, wo man helfen soll.

 

Wir sollen hier einige Projekte vorstellen, die unserer Meinung nach sehr wichtig sind und für die gezielt gerade Hilfe gesucht wird.

 

Da wir die suchenden Vereine schon seit Jahren mit Spenden unterstützen, wissen wir, dass unsere Hilfe ankommt und auch etwas bewirkt. Das soll Euch eine Hilfe sein bei Eurer Auswahl.

 

Jeder kann direkt an die Vereine spenden, sofern es nicht anders im Hilfsgesuch genannt wird. So besteht für Euch die Möglichkeit steuerlich abzugsfähige Spendenquittungen zu bekommen.

 

Natürlich könnt ihr auch jederzeit die Spenden an Helficus senden mit dem Vermerk, für welches Projekt gespendet werden soll. Wir leiten das Geld gerne und zuverlässig für Euch weiter.

 

 

Katzenhilfe Yuma & Co, Nagold

 

 

 

😽"Futterpaten für Snowy gesucht😽
Für den kleinen Snowy suchen wir Futterpaten. Leider verträgt er nicht alles an Futter und reagiert wieder mit Durchfall. Jetzt suchen wir vielleicht liebe Paten, die ihm hin und wieder ein wenig Futter schicken möchten. 

Er frisst aktuell 100 Gramm Schalen/Beutel von:

*Animonda vom Feinsten Kitten /Geflügel
*MAC's Cat Pouches Hühnchen pur
*Royal Canin Digest Sensitive Katzenfutter im Pouch

Auch über ein wenig Spielzeug freut er sich immer

 

 

Die Adresse der Katzenhilfe Yuma & Co geben wir Euch gerne in einer EMail bekannt.

mehr lesen 16 Kommentare

So

15

Sep

2019

Die kleine Nieve braucht unsere Hilfe

Nachdem es eine zeitlang mal etwas ruhiger war mit Notfällen, ist nun wieder einer im Refugio Esperanza aufgetreten.

 

Die kleine Hündin Nieve, die zusammen mit ihren Geschwistern als ganzer Welpenwurf im Refugio Esperanza aufgenommen wurde ist zum Pechvögelchen geworden.

 

Sie war zum Probewohnen in eine Familie gegangen, die gerade erst einen weiteren Hund aus dem Refugio Esperanza adoptiert haben und nun einen Spielgefährten für die aktive und noch junge Palomita suchten.

 

Beim Spielen oder auch beim Erkunden des Grundstücks - so genau weiß man es nicht - hat sich Nieve jedoch verletzt. Das Vorderbeinchen ist gebrochen und Nieve musste in die Tierklinik gebracht werden.

 

Ihr Beinchen war in Elle und Speiche gebrochen, wie das Röntgenbild ergab.

Nieve wurde operiert....

mehr lesen 3 Kommentare

Di

10

Sep

2019

Facebook Flohmarkt und neue Rechnungen

Beginnen möchte ich den heutigen Blog mit meinem Stolz!

 

Stolz, den ich für die Mädels empfinde, die so fleißig jeden Tag Teil um Teil auf Facebook zu Gunsten der Tiere im Refugio Esperanza im Spendenflohmarkt für Helficus verkaufen.

 

Wie? Ihr habt da noch nicht reingeschaut? Das ist ein Fehler denn es gibt jeden Tag neue schöne Artikel zu entdecken und es ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Und für jeden Geldbeutel.

 

Wer also die Gruppe noch nicht entdeckt hat, der folgt einfach diesem LINK und ist sofort dort.

 

Macht mit, werdet Mitglied der Gruppe. Kauft oder verkauft und tut damit viel Gutes!

 

Gerade konnten wir die offene Rechnung über Impfstoffe für die Hunde, die wir seit Januar diesen Jahres noch immer mit uns rumschleppen, dank der Verkäufe in Summe um 70,-- € reduzieren.

 

Was bin ich froh, wenn diese Rechnung endlich in den "Erledigt Bereich" verschoben werden kann.....doch es sind noch so viele weitere alte Rechnungen da, die danach folgen und auf Spenden warten. Dringend warten, denn die Impfungen, die Parasitenschutzmittel oder was auch immer sind schon lange verbraucht und ständig muss neu gekauft werden, damit die Tiere weiterhin bestmöglich versorgt werden in ihrer Wartezeit auf eine Familie.

 

Anders, als die Tiere gegen Krankheiten zu schützen, ihnen einen sicheren, ruhigen Raum zum Leben zu geben und sie täglich mit allem, was sie brauchen zu versorgen, anders sollte Tierschutz auch nicht aussehen. Alles andere rettet zwar auch dem ein oder anderen Tier das Leben, aber es kostet auch viele Leben, denn die Tiere sind gestresst, krank oder geben sich auf. Man merkt schon deutlich einen Unterschied zwischen Tieren, die aus großen, überfüllten Sheltern kommen und denen, die in einer kleinen Tierstation mit viel Fürsorge leben durften.

 

Schenken wir den ca. 80 Hunden, die stetig im Refugio Esperanza wohnen, weiterhin diese Lebensqualität. Vergesst nicht, einige der Hunde leben seit vielen Jahren bereits dort, weil sie immer wieder übersehen werden!  Denken wir an Rex, an Mora, an Sergio, an die A-Hündinnen, Anat und Fayola oder Gloria und Gisi, an Luna und Takka.......  sie alle kennen kein anderes zu Hause als ihr Gehege im Refugio Esperanza. Sollten sie dann nicht wenigstens bestens versorgt werden, wenn sich für sie unverständlicherweise keine Pflegestellen oder Familien finden?

 

Woran das liegt? Nun, das ist meist die Scheu der Menschen einen größeren Hund bei sich als Pflegehund oder neues Familienmitglied aufzunehmen, den sie selber nicht kennenlernen konnten. Man hat Sorge, dass ein Tier doch nicht ganz so einfach zu handeln sein könnte. Verständlich, denn wie oft wird auch im Tierschutz gelogen? Werden Tiere als unkompliziert beschrieben und dann erweisen sie sich vielleicht als problematisch

 

Dies liegt natürlich zum einen daran, dass die Tiere im Gehege oft ganz anders sind als in einer Familie. Nun, auch der lange Transport und die vielen Veränderungen wirken sich erst einmal auf das Tier aus. Es braucht Zeit um die neue Situation zu verstehen. Zeit, die ihnen aber leider viele Menschen nicht geben weil sie meinen, das Tier müsse sich doch jetzt extrem freuen und dankbar sein eine Familie zu haben. Doch, wie soll das Tier das verstehen? Es wird aus seinem bekannten Lebensraum gerissen und alles ist fremd. Das soll schön sein? Das muss man erst einmal als schön erkennen und entdecken!

 

Manchmal ist es auch kein lügen, sondern einfach der Situation der riesigen Sheltern geschuldet, dass die Pfleger nicht jedes Tier kennen und wie sollen sie es einschätzen? Sie haben täglich hunderte Hunde zu versorgen. Da kann man sich um das einzelne Tier nicht so kümmern und dieses einschätzen. Je mehr Zeit man mit einem Tier verbringen kann umso besser ist die Beschreibung seines Wesens.

 

Nun aber zurück zu unserem eigentlichen Thema: den Einnahmen, die durch den Verkauf von gebrauchten Tennisbällen durch Simone und Diego um weitere 30,-- € erhöht wurden.  Wir haben also 100,-- € in den letzten Tagen abzahlen können.

 

Aber, aus Spanien sind die nächsten Rechnungen gekommen, die ich Euch wieder präsentieren muss, und die in die Liste der offenen Rechnungen im Blogbeitrag Spendenprojekte 2019 für das Refugio Esperanza (Link) aufgenommen werden.

 

Für 20,23 € musste Martina Nassfutter im Shop der Tierklinik kaufen.

 

Aus der Apotheke wurden Medikamente in wert von 14,08 € benötigt, die Martina dort besorgt hat.

 

mehr lesen 6 Kommentare

Sa

07

Sep

2019

Überweisung an die Tierklinik

Danke gilt es heute mal wider Euch allen zu sagen. 

 

DANKE

 

Warum oder wofür ich Euch danke?

 

Nun, ihr habt alle wieder dazu beigetragen, dass ich heute eine Überweisung an die Tierklinik San Antón in Guardamar, Spanien tätigen konnte.

 

Dort in dieser Tierklinik arbeitet Martina Hagen vom Refugio Esperanza als Tierarzthelferin. Dort werden die Tiere aus dem Refugio Esperanza behandelt. Von dort stammen viele der benötigten Medikamente sowie die Impfstoffe und der Parasitenschutz für die Tiere.

 

Leider ist es nicht möglich die Käufe bzw. die Behandlungen der Tiere direkt zu bezahlen. Dafür fehlt der Tierstation Refugio Esperanza einfach das Geld. Die monatlichen Ausgaben für die Tiere sind deutlich höher als das Geld, was durch die wenigen anteiligen Vermittlungsgebühren, oder die Patenschaften herein kommen. 

 

Nur durch zusätzliche Spenden ist es möglich eine solche Tierstation zu betreiben und Tiere vor der Tötung zu retten. Wie hoch die Kosten sind, die monatlich anfallen für Futter, für Strom, für Wasser, für Impfungen, für Medizin, für die Abzahlung des neuen Grundstücks als Erweiterung der Tierstation, für Materialen um die Anlage in Schuss zu halten bzw. auszubauen.......  (Ich könnte diese Liste noch ewig lang fortführen....) das zeigen wir Euch immer aktuell in unserem fixierten Blog-Beitrag Spendenprojekte 2019 für das Refugio Esperanza (Link).

 

Hier sehr ihr jede Rechnung, die bezahlt werden musste oder die noch offen ist.Rechnungen, die bezahlt werden konnten, die brauchen trotzdem spenden, damit das Geld wieder für die nächsten Ausgaben in der Kasse ist. Rechnungen, die auf Kundenkontos gebucht werden, müssen bezahlt werden, damit weitere Behandlungen oder Käufe getätigt werden können. Werden die Aussenstände zu groß, dann wird erst Bezahlung gefordert bevor es weitergehen kann.

 

Das ist überall so, Das kennt jeder von sich zu Hause. Nur jeder von uns hat keine ca. 80 Hunde und dazu noch Katzen und Vögel täglich zu versorgen. Muss nicht zusätzlich zum eigenen Leben auch noch die Arbeit für diese Tiere leisten und die Kosten hierfür irgendwie stemmen.

 

Sind wir froh, dass es Menschen wie Martina und Lambert Hagen gibt, die ihr Leben diesen Tieren schenken und alle Mühen, Sorgen und Belastungen auf sich nehmen, damit die Tiere leben dürfen.

 

Und da wir zur Entlastung von Martina und Lambert bei Helficus die Spendensammlung für das Refugio Esperanza übernommen haben. zeigen wir hier bei uns eben die Rechnungen und bitten um Eure Hilfe in Form von Spenden.

 

Und weil Spenden - Geld im allgemeinen - eine wichtige und sehr große Vertrauenssache sind, zeigen wir hier bei Helficus nicht nur die Rechnungen, für die gespendet werden soll. Wir bitten nämlich gemeinsam mit den Refugio Esperanza nicht erst um Geld, damit geholfen werden kann, wir helfen und zeigen Euch dann auf Heller und Pfennig, was diese Hilfe gekostet habt. Ihr könnt dann für Euch entscheiden, was für Euch an Tierschutzarbeit wichtig war und für was ihr einen Betrag zusteuern möchtet. Und alle Spenden werden in den Projekten aufgelistet und ihr könnt jederzeit sehen, wo noch was fehlt. Auf den Cent genau.

 

Damit ihr aber auch seht, dass Euer Geld dann dort ankommt, wo es hin soll - und zwar auch centgenau - zeigen wir hier die Bilder von Bargeld-Übergaben und wie heute eben den Beleg der Überweisung an die Tierklinik.

 

Es sind durch Spenden wieder 618,87 € zusammen gekommen, die heute an die Tierklinik zu Gunsten des Kundenkontos des Refugio Esperanza überwiesen wurden.

 

Das ist die Summe vieler kleiner und auch größerer Beträge, die ihr an Helficus geschickt habt. Und wir leiten eben jeden Cent davon weiter. Wir finanzieren uns rein privat und können daher jede Spende zu 100 % weitergeben.

 

Dies zum Licht, von dem ich heute berichten kann. 

 

Wo Licht ist, da ist leider auch Schatten. Und der Schatten sind die vielen Rechnungem, die immer noch offen sind und für die wir dringend weitere Spenden benötigen.

 

Ihr entscheidet, ob ihr für eine Kastration Geld geben möchtet, für Impfstoffe, die ständig benötigt werden damit die Hunde keine Krankheiten bekommen, für Parasitenschutz um die Tiere vor Zecken, Flöhe und Würmern zu schützen, für tierärztliche Behandlungen, für Medikamente, die täglich verabreicht werden müssen, für Baustoffe oder für die Bezahlung des Darlehens für das Grundstück.

 

Ihr entscheidet, ob ihr 1,-- Euro, 10,-- E oder gar 100,-- € spendet. Oder eben jeden Betrag, den ihr gerade geben könnt oder wollt.

 

Ihr wisst bei uns aber, dass jeder Cent auch genau dort hilft, wofür ihr ihn hergegeben habt. Bei den Tieren, die im Refugio Esperanza leben oder zukünftig vielleicht die Chance bekommen sollen, dort zu leben. 

 

Ohne EUCH geht es leider nicht. Das ist im Tierschutz so.

 

Wir tun alles, damit den Tieren geholfen werden kann. Wir tun alles, damit ihr seht dass Eure Gelder auch ankommen. Wir arbeiten absolut transparent. Nur ohne EUCH sind wir alle aufgeschmissen. Dann sind unsere Möglichkeiten der Hilfe sehr gering.

 

Bitte schaut in die Spendenprojekte 2019 für das Refugio Esperanza (Link) und helft dort, wo ihr könnt und was Euch besonders am Herzen liegt.

 

 

DANKE

 

 

mehr lesen 3 Kommentare

Di

03

Sep

2019

Post vom Gnadenhof & Wildtierrettung

Weiter geht es mit der Freude, die unserer Spendenpakete auslösen.

 

Nicht nur bei der Tierhilfe Ludwigshafen ist unser Paket mit Tombolapreisen angekommen sondern auch beim Gnadenhof & Wildtierrettung. Sanny war überwältigt von den wunderbaren Preisen, die wir für die Tombola zur Verfügung stellen konnten und hat dankbar und voller Freude Fotos vom Erhalt der Spenden gemacht.

 

Sanny hat dazu geschrieben:

 

"Boah na nun sind wir ja sprachlos... das kann ja ne Tombola geben. Wow... Helficus - Die Sachspenden-Sammelstelle für den Tierschutz hat uns ein riesiges Paket voll geschickt mit vielen vielen tollen Sachen für Gross, Klein, Mittel, Hund, Katz, Pferdefreund und so weiter.

Wahnsinn! Helficus sammelt speziell für solche Tierschutzfeste/Tierschutztombola's und wir haben diese genialen Geschenke abbekommen. Da wird es einem warm ums Herz, oder? Hach Vorfreude ist die schönste Freude... die Augen werden glitzern wenn die Verlosungen sind.
Wir sagen DANKE von ganzen Herzen bei HELFICUS ❤❤❤ und freuen uns riesig 😍😘"

 

 

mehr lesen 1 Kommentare

Mo

02

Sep

2019

Freude bei der TH Ludwigshafen

Weiter geht es mit Fotos der Spendenempfänger.

 

Wir leiten Eure Spenden weiter - und das behaupten wir nicht nur, wir zeigen es Euch auch. Und dass sich unsere kleinen Vereine über die für sie so wichtige Unterstützung sehr freuen, das sollt ihr doch auch sehen.

 

Leider ist es nicht oft so, dass man von seinen Spenden - egal ob Geld- oder Sachspenden - noch einmal etwas hört oder sieht. Das wollen wir bei Helficus anders handhaben. Klar, es ist Aufwand Fotos der Spenden zu machen bevor man sie versendet und wenn sie bei den Vereinen ankommen, aber es ist auch Aufwand die Spenden zu tätigen. Und wie selten bekommen viele unserer kleinen Vereine mal Unterstützung. Da kommen leider nicht täglich ganze Ladungen an Paketen an. Die Menschen kämpfen sich jeden Tag irgendwie durch um die Tiere in ihrer Obhut durchbringen zu können. Da ist jedes Paket ein Segen und zudem ein Tropfen Hoffnung und bringt ganz viel Dankbarkeit und Freude.

 

Heute möchte ich Euch die Fotos zeigen, die die Tierhilfe Ludwigshafen von den Gewinnen gemacht hat, die wir ihr geschickt haben. Als Bestätigung für Euch, dass die Spenden angekommen sind und als Dank der Tierhilfe Ludwigshafen für die Unterstützung.

mehr lesen 1 Kommentare

So

01

Sep

2019

Martina und Lambert danken Euch

Wer von Euch hat denn schon alles in den neuen Spendenflohmarkt für Helficus bei Facebook geschaut?

 

Und wer hat alles schon dort eingekauft? Es gibt dort so tolle Waren zu entdecken, die man sich oder auch gerne anderen schenken könnte.

 

Folgt einfach diesem LINK und stöbert was das Zeug hält. Aber, nicht vergessen auch das zu kaufen, was Euch gefällt, denn der Erlös geht zu 100 % an die Tierschutzprojekte von Helficus - momentan alles an das Refugio Esperanza in Spanien, damit dort endlich einmal der Schuldenberg durch die vielen offenen Rechnungen reduziert werden kann und das Fortbestehen der Tierstation gesichert ist.

 

Ich hatte Euch hier im Blog bereits zwei Pakete gezeigt, die wir aus der Helficus Sammelstelle an Evi schicken konnten. Den Inhalt der Pakete könnt ihr jetzt im Spendenflohmarkt entdecken und kaufen, der war ja hier im Blog "geheim" geblieben. Wer also neugierig ist, der weiß jetzt, wo er sehen kann, was alles im Paket drin war  ;-)

 

Und ich hatte Euch ebenfalls schon geschrieben, dass sowohl Evi wie auch Petra A. nicht nur fleißig Artikel zum Kauf angeboten haben, sondern damit sehr erfolgreich waren und 130,-- €  bzw. 270,-- € eingenommen haben, die sie für Materialrechnungen und Medikamentenkäufe in der Flughafenapotheke in Alicante an Martina und Lambert geschickt haben.

 

Natürlich sollt ihr auch sehen, dass dieses Geld angekommen ist. Bei Helficus wird ja nicht nur geschrieben, denn sowohl Papier als auch ein Bildschirm sind bekanntlich geduldig, sondern wir arbeiten so transparent wie irgendwie möglich und zeigen Euch heute ein Foto von den glücklichen Martina und Lambert, die sich über das Geld freuen und Euch für diese so wichtige Unterstützung ihrer Arbeit von ganzem Herzen danken.

 

 

Ihr seht, jeder Euro, den ihr im Spendenflohmarkt ausgebt (außer die Portokosten natürlich), kommt auch an. Wir arbeiten alle zu 100 % ehrenamtlich und können daher alle Gelder ohne jeden Abzug an unsere Tierschutzprojekte weiterleiten.

 

Bei dem Geld, das Martina so freudig in die Kamera hält sind neben den Geldern von Evi und Petra auch 180,-- €, die Helficus geschickt hat. Das ist Geld für 3 bei CERECO ausgelöste Hunde, das wir von ihren Rettungspaten erhalten hatten. Auch diese Auslösegebühren müssen bar bezahlt werden und daher wird das Geld, das wir von den Paten erhalten auch wieder bar an Martina und Lambert weitergegeben. 

 

Aber, noch nicht genug mit den Erklärungen. Es gab weitere Verkäufe von Evi, für die sie bereits Geld erhalten hat. Evi hat zusätzlich 75,-- € an Helficus überwiesen, die für die Rechnung über Impfstoffe auf JANUAR 2019 (man will es wirklich kaum glauben, dass diese Rechnung noch offen ist...) verwendet wurden. Dieses Geld wird als Überweisung an die Tierklinik San Antón in Guardarmar zusammen mit den anderen Spenden für Rechnungen von dort überwiesen werden.

 

Die Rechnung vom 05.01.19 über die doch so wichtigen Impfstoffe für die Tiere ist jetzt bis auf 382,80 € geschrumpft.  Die Impfstoffe sind schon lange verbraucht. Viele Tiere haben durch sie Gesundheit geschenkt bekommen. Doch bezahlt werden konnten diese Impfungen bisher noch nicht. Zwischenzeitlich mussten schon wieder neue Impfungen gekauft werden, deren Rechnungen ebenfalls noch nicht beglichen werden konnten...

 

Wir arbeiten dran, dass die vielen offenen Rechnungen endlich einmal bezahlt werden können. Dass wieder Geld vorhanden ist, um Ausgaben zu tätigen oder damit das Kundenkonto in der Tierklinik aus dem tiefen Minus etwas heraus kommt und auch weiterhin alle Tiere, die ärztliche Hilfe brauchen, behandelt werden können. Und damit Impfungen, Parasitenschutz und Medikamente gekauft werden können, damit die Tiere, die im Refugio Esperanza auf ein neues zu Hause hoffen, jederzeit bestmöglich versorgt werden können.

 

Jeder von Euch kann mithelfen. Wo und welche Rechnungen noch offen sind, das seht ihr immer aktuell im oben in der Liste der Blogartikel fixierten Beitrag "Spendenprojekte 2019 für das Refugio Esperanza". 

 

Bitte helft. Dadurch dass ihr im Spendenflohmarkt einkauft, oder dadurch, dass ihr den Tieren ein Geldgeschenk macht.

 

Wir geben jeden Cent weiter - und wir zeigen es Euch auch.

 

Vielen herzlichen Dank und einen schönen Sonntag Euch allen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

30

Aug

2019

Sommerfest beim Tierheim Aachen

In unserem hiesigen Tierheim - dem Tierheim Aachen, findet am Wochenende das Sommerfest statt.

 

Und wie es immer so ist - es fehlte noch an Unterstützung. Da bei unseren Freunden Claudia und Jutta im Blumengeschäft nach Gewinnen für die Tombola gefragt wurde, hatten sie mich gefragt, ob wir von Helficus nicht etwas dazugeben könnten.

 

Natürlich können wir. Auch wenn wir selber in diesem Fall keinen direkten Kontakt zum Tierheim Aachen haben, wenn für Tierschutztiere Hilfe benötigt wird, dann versuchen wir zu helfen. Die Gewinne werden heute im Blumengeschäft von Claudia und Jutta abgeholt.

 

Und so wurde im Spendenlager gepackt:

 

Katzenspielzeug
Katzenspielzeug
Roll-Hundeleinen
Roll-Hundeleinen
mehr lesen 2 Kommentare

Do

29

Aug

2019

Wenn man Freunde hat...

Wenn man Freunde hat, dann ist man nie alleine!

 

Gerade im Tierschutz braucht es Freunde. Freunde, die helfen zu helfen. Freunde, die gleich "ticken" und denen die Notfellchen ebenso am Herzen liegen wie einem selber.

 

Solche Freunde vergrößern die Möglichkeit zu helfen. Wie viele Tiere konnten schon gerettet werden, aus den Tierheimen ausziehen, dadurch, dass Freunde sie aufgenommen haben oder dass sie von den Tieren erzählt haben. In meinem "Dunstkreis" wird die Anzahl der Tierschutztiere immer größer und ich freue  ich für jedes neue Fellnäschen, dass es geschafft hat umzuziehen. Wie oft habe ich mittlerweile gehört: "Was sind das für tolle Tiere....  Mein nächstes Tier wird auch wieder eines aus dem Tierschutz!"

 

Tierschutztiere müssen einfach die Gelegenheit bekommen sich selber präsentieren zu können. Um endlich den Irrglauben zu bekämpfen, nach dem Tierschutztiere alle kaputt oder gestört sind.

 

In Claudia und Jutta Engelhardt hat Helficus genau solche Freunde gefunden. Menschen deren Herzen auch für die vergessenen und teilweise geschundenen Tiere ticken.

 

Ich hatte Euch hier schon mehrfach davon berichtet, dass Claudia und Jutta in ihrem Blumengeschäft in 52224 Stolberg-Vicht beispielsweise die kleinen bunten Häuschen von der Tierhilfe Hoffnung zum Preis des Materials für eine neue Hundehütte in der Smeura verkaufen.

 

Gemeinsam mit Claudia und Jutta hat Helficus bereist mehr als 100 dieser Hundehütten für die Tiere ermöglicht! Ihr alle hier hattet ja auch Anteil daran.

 

Auch gibt es eine kleine Ecke im Geschäft, wo schöne Artikel aus unserer Sammelstelle für den Tierschutz verkauft werden.

 

Nun haben die zwei gestern neben neuen Artikeln für die "Tierschutz-Ecke" auch Haarschmuck aus unserer Sammelstelle übernommen und werden diesen in ihrem Blumengeschäft zu Gunsten des Tierschutzes verkaufen.

 

Sofort waren die beiden Feuer und Flamme von den tollen Kämmen und Spangen und haben direkt begonnen sie ansprechend zu dekorieren, damit die Kunden darauf fliegen.

 

Damit aber nicht genug! Beide haben Fotos gemacht, die ins Internet gestellt wurden um zusätzliche Käufer anzulocken.

 

Und diese schönen Fotos von der wunderbaren Unterstützung durch Freunde möchte ich Euch heute zeigen.

mehr lesen 2 Kommentare

Mi

28

Aug

2019

Gelee und Grundstücksmeter

Im Norden ist unsere liebe Dörte als Helficus tätig und hat in diesem Jahr wieder nicht die Mühe gescheut um Holunderblütengelee zu kochen.

 

Dieser Gelee wurde von ihr zu Gunsten des Tierschutzes von Perelka eV zur Verfügung gestellt und zum Sommerfest des Tierheims Henstedt-Ulzburg gebracht. Leider konnte sie selber an diesem Tag nicht dort sein da sie arbeiten musste.

 

Schaut mal, sieht das nicht einfach nur köstlich aus???

 

Und dies ist das Ergebnis der Produktion:

 

 

Vielen lieben Dank Dörte, für Deine Mühen, die den Tierschutz-Notfellchen wieder Geld eingebracht haben.

 

 

Ihr seht, auch auf dem indirekten Wege kann man sehr viel an Hilfe leisten. Wer kann besonders gut etwas basteln? Oder eben kochen, backen, oder sonst wie zaubern? 

 

Glaubt mir, die Vereine freuen sich zu ihren Festen immer über Kuchenspenden oder eben über Waren, die sie zu Gunsten der Tiere verkaufen können. Vielleicht macht ihr ja sogar selber einen Stand auf und habt die Freude Eure Sachen direkt zu verkaufen?

 

Aber auch zum Beispiel in unserem neuen Spendenflohmarkt bei Facebook könnten all diese Dinge zu Gunsten unserer Projekte verkauft werden. Auch dort gibt es immer Käufer, die sich über selbstgemachten Gelee oder Marmelade, selbstgebackene Hundeleckerchen oder handgestrickte Socken freuen.

 

Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. 

 

 

Da aber auch Dörtes Freundin Sandra E. Geburtstag hatte, hat Dörte als wahre Tierfreundin Sandra zum Geburtstag symbolisch 5 Quadratmeter des neuen Grundstücks des Refugio Esperanza geschenkt. Ein Geschenk über das sich Sandra garantiert sehr gefreut hat und das den Hunden wieder 5 weitere Quadratmeter schuldenfreien Auslaufs bescheren.

 

 

Für lediglich 4,-- € könnt ihr Pate für einen Quadratmeter dieses neuen, großen Grundstücks werden. Ihr schenkt ihn damit den Tieren, die vor der Tötung gerettet wurden. Sie erhalten dadurch neuen Lebensraum. Neuen Platz um rennen und spielen zu können. Platz, auf dem bereits neue Gehege entstanden sind, die zusätzlichen Tieren Schutz bieten. Platz, der aber auch für so viele andere wichtigen Dinge in einer Tierstation so händeringend benötigt wurde und der nun endlich vorhanden ist und genutzt werden kann.

 

Wer einen oder mehrere Quadratmeter des Grundstücks bepaten möchte - oder vielleicht auch verschenken möchte - der kann dies gerne direkt über Helficus tun, denn wir haben die Spendensammlung für das Refugio Esperanza übernommen um Martina zu entlasten.

 

Möglich sind Zahlungen per Paypal an:  cdkerpen@gmx.de   oder per Banküberweisung (Daten findet ihr links im Menü unter Finanzielle Hilfe

Bitte gebt als Verwendungszweck:  Grundstück Refugio Esperanza an.

 

Hier ein paar Fotos von den Hunden, die die Auslaufmöglichkeit auf dem Grundstück lieben:

 

mehr lesen 2 Kommentare

Di

27

Aug

2019

Nachschub für den Spendenflohmarkt bei Facebook

Na, habt ihr alle schon unseren neuen "Spendenflohmarkt für Helficus" bei Facebook entdeckt?

 

Wie? Noch nicht? Dann folgt aber ganz schnell diesem LINK

 

Unsere liebe Evi hat diese Gruppe eröffnet und freut sich über jeden, der mitmacht. Der Sachen kauft oder auch verkauft zu Gunsten von Helficus bzw. seinen Projekten. Momentan wird kräftig daran gearbeitet die vielen hohen Rechnungen im Refugio Esperanza weiter zu reduzieren.

 

Macht mit. Schaut, was es an tollen Sachen zu kaufen gibt Vielleicht habt ihr auch etwas, das ihr verkaufen möchtet und dessen Erlös ihr spenden würdet. Verkauft es im Spendenflohmarkt und helft den Notfellchen in unseren Projekten.

 

Ihr könnt aber auch schon alleine dadurch helfen, dass ihr die Gruppe bei Euren Freunden teilt oder diese in die Gruppe einladet. Je mehr Menschen das Angebot sehen, umso größer sind die Chancen etwas zu verkaufen. Und umso höher ist der Gewinn für den Tierschutz und dadurch die Möglichkeit zu helfen.

 

Damit wieder Nachschub vorhanden ist und möglichst viele Käufer angesprochen werden durch das Angebot, wurde gestern in der Sammelstelle das nächste Paket mit tollen Waren gepackt und an Evi versendet. Es handelt sich hierbei um reine Neuwaren. Wer sucht noch ein Geschenk? Wer möchte sich selbst etwas schönes kaufen? Schaut rein, denn Evi wird alles in den nächsten Tagen in die Facebook-Gruppe einstellen.

 

Hier ist nun das Paket, dessen Inhalt hier nicht verraten wird:

 

Ich kann Euch aber versprechen, dass ganz tolle Dinge drin sind.

 

Also, reingeschaut in die Spendengruppe und einkaufen dort!

 

Dass dies schon einige Leute getan haben, das zeigt der Erfolg, der Petra A. und Evi S. mit den Verkäufen dort erzielt haben.

 

Das eingenommene Geld wird Lambert mit nach Spanien nehmen. Immerhin sind bereits von Petras Verkäufen 200,-- € und von Evis Verkäufen 130,-- € zusammen gekommen.

 

Dieses Geld wurde genutzt um eine Rechnung von Medikamentenkäufen am Flughafen zu bezahlen. Die Rechnung vom 21.02.2019 über 114.45 € konnte dank einer vorhergehenden Spende über 20,-- € von Margit K. und jetzt den Einnahmen des Spendenflohmarkts in Höhe von 92,45 € komplett erledigt werden und wandert damit in die erledigten Projekte.

 

Dann wurde von der Rechnung zu Medikamentenkäufen am Flughafen vom 01.06.2019 über 136,44 € der restliche Betrag von Evis Einnahmen in Höhe von 37,55 € schon abgetragen, so dass hier jetzt noch 98,89 € offen sind.

 

Die Einnahmen von Petra A. wurden für die Begleichung zweier Baumarktrechnungen verwendet. Diese belaufen sich über 266,95 €, von denen jetzt nur noch 66,95 € offen sind bevor auch sie in den Bereich der erledigten Projekte wandern können.

 

Alle offenen Rechnungen mit den dazugehörigen Informationen und Spendeneingängen findet ihr in unserem Blog Beitrag "Spendenprojekte 2019 für das Refugio Esperanza" (Link einfach anklicken). 

 

Bitte schaut auch dort hinein. Es sind so viele verschiedene Projekte, die dringend auf Eure Hilfe warten. 

 

Wie die kleine Nelly, die die Parvovirose-Erkrankung überlebt hat und jetzt darauf hofft, dass die dadurch entstandene Rechnung bezahlt werden kann...

Nelly hat so um ihr Leben gekämpft - und würde gerne schuldenfrei werden
Nelly hat so um ihr Leben gekämpft - und würde gerne schuldenfrei werden

 

Habt ihr vielleicht noch ein paar Euros irgendwo in einer Hosentasche oder in einer Sofaritze gefunden? Dann helft bitte den Tieren im Refugio Esperanza. Der Schuldenberg muss sich reduzieren, damit die Tierstation weiter existieren kann...

 

Wer nicht spenden möchte und dennoch Gutes tun will, der hat ja auch die Möglichkeit in der Spendengruppe einzukaufen, oder bei Shopping for Animals. Oder Marmelade für den Tierschutz. Alle Einnahmen hieraus gehen in diese Projekte.

 

Vielen lieben Dank. Macht Euch einen schönen Tag und bitte vergesst nicht diejenigen, die nicht mehr haben als ihr kleines Leben - und selbst das ist so oft in Gefahr.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

26

Aug

2019

Heute ein Paket für den Gnadenhof & Wildtierrettung Notkleintiere eV

Nachdem nun so langsam die Schulferien vorbei sind, finden wieder vermehrt Feste der Tierschutzvereine statt.

 

Ein guter Zeitpunkt, denn die Sommerferien lassen auch die Spendenbereitschaft sinken, alle Menschen denken an Urlaub und Freizeit aber doch nicht daran ihr Geld für den Tierschutz auszugeben. Vielen Vereinen steht in der Zeit der Sommerferien und danach das Wasser bis zum Hals und nicht wenige müssen sogar irgendwann aufgeben, wenn vorher die Schulden schon zu hoch waren.

 

In Oranienburg wird der Gnadenhof mit Wildtierrettung schon lange betrieben und wir haben schon früher Kontakt zu diesem gehabt. Auch hier steht ein Sommerfest an und wie immer fehlt es an allen Ecken und Enden bei Gewinnen für die Tombola oder sonstiger Unterstützung.

 

Auch wenn wir leider vor Ort nicht aushelfen können, so können wir doch zumindest mit Gewinnen helfen und so hat ein weiteres Paket mit Tombolapreisen unsere Sammelstelle verlassen.

 

Da die Feste meist sehr gebündelt stattfinden, ist es gut, dass wir das ganze Jahr über Neuaren sammeln, damit wir später möglichst keine Anfrage absagen müssen weil nichts da ist womit wir helfen könnten.

 

Heute könnt ihr also wieder dabei sein, wie ein Gewinnpaket langsam gefüllt wird. Natürlich habe ich vom Inhalt wieder Fotos gemacht, damit jeder Spender sieht, wo seine Sachen hingegangen sind und helfen werden.

 

Lederfett und Katzenspielzeug
Lederfett und Katzenspielzeug
Schmuck und Armbanduhr
Schmuck und Armbanduhr
Reithelme
Reithelme
Akku Handstaubsauger
Akku Handstaubsauger
mehr lesen 1 Kommentare

So

25

Aug

2019

Gewinne für die Freie Tierhilfe eV

Auch die Freie Tierhilfe in Kleve möchte demnächst die notorisch leere Kasse auffüllen um die wichtigen Tierschutzprojekte bei den Partner-Tierstationen in Rumänien und demnächst vielleicht auch in Spanien unterstützen zu können. Zu diesem Zweck soll eine Lotterie veranstaltet werden.

 

Von diesen Vereinen und Tierstationen hängt es ab, ob Leben von Tieren gerettet werden können. Nur wenn es genügend Menschen gibt, die vor Ort nicht wegschauen sondern Notfellchen aufnehmen können, können diese Tiere weiter leben.

 

Wir sind um Hilfe mit Gewinnen gebeten worden und sind dieser natürlich sehr gerne nachgekommen. 

 

Wollt ihr die Entstehung unseres Pakets verfolgen? Möchtet ihr mir virtuell über die Schulter schauen und Euch mit daran erfreuen, was wir an tollen Gewinnen geschenkt bekommen haben um diese eben genau jetzt, da wo sie benötigt werden, abzugeben?

 

Wanduhr
Wanduhr
Cartoon T-Shirts von Joerg Schroeder
Cartoon T-Shirts von Joerg Schroeder
Bilder
Bilder
kleine Bilder
kleine Bilder
mehr lesen 1 Kommentare

Do

22

Aug

2019

Für die Tierhilfe Ludwigshafen

Bei der Tierhilfe Ludwigshafen steht das jährliche Sommerfest an.

 

Und auch in diesem Jahr soll es wieder ein Glücksrad geben, bei dem jeder Besucher testen kann, wie hold ihm Fortuna gerade ist.

 

Natürlich braucht es dafür auch schöne Gewinne, die ein Anreiz sein sollen den Einsatz für das Glücksrad auszugeben und dadurch die Arbeit der Tierschützer finanziell zu unterstützen.

 

Wer einmal versucht hat Gewinne für eine Tombola oder andere Glücksspiele auf Tierschutzfesten zu organisieren, der weiß, wie schwer dies ist. Man putzt hunderte Klinken und hat am Ende trotzdem nur eine handvoll Preise erhalten.

 

Wir bei Helficus sammeln daher das ganze Jahr über Neuwaren aller Art, von Privatleuten oder Geschäften gespendet, um diese dann den Vereinen zur Verfügung zu stellen wenn Feste anstehen.

 

Hier ist der Inhalt des Paketes, das wir an die Tierhilfe Ludwigshafen für das Glücksrad versenden konnten.

Diverse T-Shirts mit Hunde-Cartoons
Diverse T-Shirts mit Hunde-Cartoons
Viele schöne Bilder
Viele schöne Bilder
mehr lesen 0 Kommentare

Mo

19

Aug

2019

Was wohl drin ist?

Was ist wohl in diesem Paket drin?

 

Das ist die große Überraschung! Es wird nicht verraten!

 

ABER, ihr könnt es bald schon erfahren, denn es gibt etwas neues!

 

Es gibt jetzt bei Facebook einen Spendenflohmarkt für Helficus. Und diese Gruppe heißt auch genau so, sucht doch mal nach ihr oder folgt diesem LINK

 

Die liebe Evi hat diese Gruppe ins Leben gerufen, weil wir einen solchen riesigen Berg an offenen Rechnungen im Refugio Esperanza vor uns her schieben und dringend Geld benötigt wird.

 

Die älteste offenen Rechnung ist von Januar diesen Jahres!!!!  Wie soll es weitergehen, wie sollen Tiere gerettet und versorgt werden, wenn so hohe Schulden existieren?

 

Da auch kaum Spenden ankommen, wurde nun neben unserer Verkaufsplattform "Shopping for Animals" diese Spendengruppe bei Facebook gegründet. Hier kann jeder kaufen oder auch verkaufen.

 

Der Erlös der Verkäufe wird verwendet um die offenen Rechnungen im Refugio Esperanza zu bezahlen.

 

Macht mit! Schaut rein! Kauft tolle Sachen zu Gunsten der Schnuffels in Spanien. Oder verkauft etwas, was ihr nicht mehr braucht. Ladet alle Eure Freunde ein, auch dort einzukaufen und den Tierschutz zu unterstützen. 

 

Vielen herzlichen Dank, liebe Evi, dass Du diese Gruppe betreibst. Natürlich helfen wir sehr gerne mit Ware, die sich in unserer Sammelstelle befinden. 

 

Viel Erfolg beim Verkauf und hoffentlich hohe Einnahmen für die Tiere wünschen wir Dir.

 

Das Paket geht heute an Dich raus und alle Blog-Leser können sie schon bald im Spendenflohmarkt entdecken und kaufen.

 

3 Kommentare

Do

15

Aug

2019

Unser neuestes Namens-Patentier

Jeder, der sich mit Tierschutz beschäftigt weiß, dass wir viel zu viele Haustiere auf unserer Welt haben.

 

Woran liegt das? Nun besonders daran, dass viel zu viele Tiere ungeschützt frei herumlaufen. Ob Katzen oder Hunde. Und diese Tiere vermehren sich ungewollt.

 

Die Welpen/Kitten landen auf den Straßen, in den Tierheimen oder werden getötet. 

 

Gerade in den südlichen und östlichen Ländern Europas laufen die Haustiere frei. Oder sie sollen Grundstücke bewachen. Preiswerte Alarmanlagen sein. Kosten sollen sie nicht verursachen. Wobei viele Menschen in diesen Ländern auch keine Tierarztkosten etc. leisten können. 

 

Was ungewollt geboren wird wird irgendwie entsorgt. Problem gelöst.

 

Abhilfe schaffen nur Kastrationsaktionen. Und für diese braucht es viel Geld. Und Zeit, denn die Menschen müssen erst einmal von den Aktionen und ihrem Sinn überzeugt werden. 

 

Wir bei Helficus haben in diesem Jahr schon 155 Tieren die Kastration finanziert. So viele kleine ungewollte Tierleben werden dadurch nicht mehr geboren werden.

 

Wir hören erst auf, wenn die unsäglichen Tötungen und die Überfüllung der Tierheime zu Ende sind.

 

Oft sind es doch nur kleine Beträge, Geld, das nicht einmal einen Monat lang ein Tier in einem Tierheim ernähren könnte, die es bedarf um eine Kastration zu spenden. Ab 11,-- € ist es bereits möglich!!! Ein Betrag, den die Verhinderung von Tierleid jedem Tierfreund wert sein sollte,

 

Beim Verein Pro Dog Romania eV werden momentan wieder Namenspaten für neue Hunde in den Partner-Tierheimen in Rumänien gesucht. 21,-- € kostet diese Namenpatenschaft. Und dank dieser wird eine Kastration finanziert.

 

Unser neuestes Namens-Patentier heißt Flokati. Ab sofort werden Menschen gesucht, die diesem Wuschel ein neues zu Hause geben. Viel Glück, süßer Flokati.

 

0 Kommentare

Mo

12

Aug

2019

Drei Rettungspaten gesucht

Gestern habe ich Euch zwei Hunde (Stracciatella und Mario) vorgestellt, die in das Refugio Esperanza umziehen durften. Beide haben durch das Refugio Esperanza direkt ihren Rettungspaten gefunden.

 

Drei weitere Fellnasen konnte Martina jetzt dank erfolgter Ausreisen und dadurch frei gewordener Plätze aus CERECO holen.

 

CERECO ist die örtliche Auffangstation in der Haustiere abgegeben werden können und in der Fundtiere landen. Zwei Wochen haben die Tiere dann Zeit wieder abgeholt zu werden, danach droht die Tötung. Es sei denn, es sind gerade im kleinen Adoptionscentrum Plätze frei und sie können einen dieser ergattern.  Die Plätze im Adoptionscentrum sind rar und nur wenn auch dort Tiere ausgelöst werden können Tiere aus dem Tötungsbereich nachrücken.

 

Diese Fellnasen hatten das Glück, dass Martina sie gesehen hat, dass durch Ausreisen Plätze im Refugio Esperanza frei geworden sind und sie umziehen konnten. Und weil diese drei Hund ausziehen durften können drei neue Fellnasen aus der Tötung nachrücken und überleben!

 

Leider ist das Adoptionscentrum sehr klein, es gibt nur wenige Plätze, die Zwinger und Gehege sind klein und voll mit Tieren. Die hygienischen Verhältnisse sind aufgrund der Enge und der Gegebenheiten nicht die besten und auch im Adotionscentrum sterben daher immer noch vermeintlich in Sicherheit geglaubte Tiere.

 

Das ist in Kürze die Situation, in der sich die Hunde befinden, aus der sie kommen, wenn sie aus CERECO ins Refugio Esperanza kommen. 

 

Im Refugio Esperanza kommen sie aus der Enge und dem Stress von CERECO heraus in ein für sie kleines Paradies. Sie können zur Ruhe kommen, werden umsorgt und von dort aus auf Familiensuche gehen.

 

Jede Vermittlung eines Tieres ist dank der beschriebenen Reihe immer das Überleben eines weiteren Tiers!

 

Nun aber zurück zu den drei Hunden, die umziehen durften. Sie alle suchen noch Rettungspaten, die ihre Auslösegebühren übernehmen. Schutzengel werden gesucht!

 

Für die Auslösegebühren sind die Hunde grundgeimpft, haben einen Mikrochip und einen EU-Heimtierausweis.

 

 

Diese Hündin heißt Canela. Sie war Martina aufgrund ihrer wunderbaren Augen aufgefallen. als sie noch im Quarantänebereich von CERECO saß. Wer kann diesem Blick schon widerstehen?

 

Ihre Familie konnte es und hat die junge Hündin abgegeben, weil sie ihnen zu groß geworden war.....  Ohne Worte....

 

Canela wird in der Tierklinik kastriert werden. Ihre Auslösegebühr beträgt daher 60,-- €.

 

 

 

Diese Dalmatinerhündin, die Lea heißt, ist ebenfalls dem Tod noch einmal von der Schippe gesprungen. Ja, auch Rassehunde landen in der Tötung! Und auch sie haben keine Chace zu überleben, wenn gerade keine Plätze im Adoptionscentrum frei sind.

 

Lea wird ebenfalls in der Tierklinik kastriert werden. Daher beträgt ihre Auslösegbühr ebenfalls 60,-- €

 

Die lebhafte Hündin, die sich aktive Menschen wünschen würde als neue Familie, geht schon bald auf Familiensuche und vielleicht verliebt sich ja bereits jetzt jemand in sie?

 

mehr lesen 5 Kommentare

So

11

Aug

2019

Refugio Esperanza News

Für alle, die Martinas Tagebuch nicht verfolgen, möchte ich heute einen kleinen Einblick in das geben, was gerade im Refugio Esperanza passiert.

 

Lambert arbeitet trotz der spanischen Sommerhitze wie verrückt, um die Anlage in Ordnung zu halten.

 

 

Mit der Zeit ist viel Schutt und Abfall angefallen, der nun entsorgt werden sollte. Lambert hatte alles zusammengeräumt und ein Container wurde bestellt.

 

Wenn ein Container angeliefert wird, dann wäre es unsinnig, den ohne Inhalt bringen zu lassen. Und so kam die nächste Fuhre Kies direkt wieder mit.

 

Der Kies wird auf dem neuen Grundstück, auf den Wegen zwischen den Gehegen und in den Gehgen selber immer benötigt. Bei Regen würde ansonsten die Anlage in klebrigem Matsch versinken - unschön um zu arbeiten und für die Tiere alle andere als gesund.

 

mehr lesen 2 Kommentare

Fr

09

Aug

2019

Post vom Hof Chaoti

Regina Berner vom Hof Chaoti, dem kleinen Gnadenhof im Leipziger Umland, hat wieder Paketpost von den Helficussen bekommen.

 

Die Freude ist immer riesig über die Unterstützung durch Spenden. Denn es sind gerade diese kleinen Tierstationen, die immer wieder übersehen werden, wenn es um die Verteilung von Spenden geht, und die dennoch so großartige Hilfe - bis zur persönlichen Selbstaufgabe - leisten. Die Menschen stecken ihr gesamtes Geld und ihre Zeit in diese Anlagen und helfen damit vielen Notfellchen zu überleben. 

 

Sollte man nicht gerade ihnen Unterstützung leisten?

 

Nun, unsere Helficusse sehen dies genau so und haben Pakete gepackt und geschickt, für die sich Regina nun bedanken möchte.

 

"Hurra, die Post war wieder da.

 

Von Evi S. kam ein Paket mit leckeren Sachen für Mensch und Tier. Auch 30,-- € waren in dem Paket, damit die Tierarztrechnung wieder etwas weniger wird. Das hilft sehr, denn zurzeit sind wir wieder mal Stammgast beim Tierarzt.

 

Familie St. hat liebevoll an unsere kleinen Hunde und an unsere Katzen gedacht.

 

Vielen lieben Dank an die Helficusengel"

 

 

Dem Dank von Regina kann ich mich nur anschließen. Danke, dass ihr die Fellnasen auf de Gnadenhof nicht vergesst und ihnen ein Leben in Fürsorge und Liebe ermöglicht.

 

mehr lesen 0 Kommentare

So

04

Aug

2019

Jeden Tag neue Rechnungen

In einer Tierstation ist es so, wie man es eigentlich auch von zu Hause kennt: es kommen ständig neue Rechnungen.  Kaum freut man sich, dass etwas bezahlt ist, kommt auch schon die nächste Post.

 

Bei etwa 80 Hunden, die ständig im Refugio Esperanza leben, bleibt es nicht aus, dass Medizin gekauft werden muss, damit die Tiere gesund werden oder bleiben, dass Parasitenschutz benötigt wird, den die Tiere regelmäßig brauchen, dass Hunde untersucht werden müssen, Kastrationen stattfinden müssen oder auch Material für die Anlage gekauft werden muss.

 

Und so bleibt mir heute nichts anderes, als Euch wieder einmal neue Rechnungen zu präsentieren, die auf Eure Hilfe für die Bezahlung hoffen. Nur durch Spenden können sie bezahlt werden und kann dafür gesorgt werden, dass auch das nächste kranke Tier wieder behandelt werden kann oder ein nächstes Notfellchen einen sicheren Platz im Refugio Esperanza bekommen kann.

 

Hier sind nun die Rechnungen, die angefallen sind. 

Diese wirklich hohe Rechnung ist vom Baustoffhändler, bei dem im Februar, April und Mai Material für die Anlage gekauft werden musste. Es handelt sich um um Kies, Draht für die Zäune und Gehege und Tore für diese.

 

Nur wenn die Anlage in Ordnung ist, wenn Gehege vorhanden sind oder neue entstehen, können Tiere aufgenommen und auch gut untergebracht werden. Hohe Kosten für etwas, was man als "Selbstverständlichkeit" an sieht. Nur leider muss auch diese Selbstverständlichkeit erst einmal errichtet oder eben erhalten werden.

Diese Rechnung kommt aus der Tierklinik. Hier musste Martina für die Hündin Nana, die aus CERECO übernommen wurde und die überraschend kurz nach ihrer Ankunft um Refugio Esperanza Welpen bekommen hat, Augentropfen kaufen.

 

Die Rechnung ist allerdings bereits bezahlt, denn Ute I. hat sie übernommen. 

mehr lesen 0 Kommentare