Dringende Spendengesuche

 

S P E N D E N G E S U C H E

 

Wir suchen momentan folgende konkreten Spenden:

 

Für diverse Tierstationen:

  • Einmalhandschuhe in verschiedenen Größen
  • Arbeitshandschuhe (wasserfest) in verschiedenen Größen
  • Krankenunterlagen

 

Für Rumänien:

  • resorbierbares Nahtmaterial (auch mit kurzfristig abgelaufenem MHD) - für Tier-OPs und Kastrationen
  • Vetmedin Medikament für Hunde 
  • Tiermedikamente jeder Art 
  • Intermitox Gegenmittel gegen Milben 
  • Futterzusätze jeder Art

 

Für eine Tierstation in Spanien:

  • Hills Hunde-Trockenfutter Sensitive Skin
  • Allopurinol, Metronidazol, Antibiotika wie Doxiciclin, Schmerzmittel wie Rimadyl, Metacam
  • Gitterboxen und Transportboxen
  • Kratzbaum für Katzen

 

Für die Tierstationen in der Türkei:

  • Welpenfutter 
  • Aufbaupasten

 

....und immer Futter, Futter und Futter in allen Varianten.

 

Wir haben die Gelegenheit, kurzfristig Sachspenden mit einem Transport von Tamara Raab nach Rumänien bringen zu lassen.

 

Weiterhin wird schon kurzfristig ein Transport zum Refugio Esperanza stattfinden, endlich eine Gelegenheit auch mal größere Teile bzw. größere Mengen an Sachspenden dorthin bringen zu lassen.

 

Nach Antalya stehen in den nächsten Wochen wieder einige Flugpaten zur Verfügung, die für die drei Vereine, die dort von Helficus unterstützt werden, kostenlos Sachspenden mitnehmen können.

 

Bei allen Transporten sind diese für uns KOSTENLOS und damit eine tolle Möglichkeit, viele Spenden zu den Tieren zu bringen. Bitte unterstützen Sie uns mit Futter- und Sachspenden!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    xoxo77 (Montag, 16 April 2018 20:03)

    Hallo, mein Hund ist verstorben und ich hatte gerade erst Medikamente zum Entwässern, Schnerzmittel sowie Tabletten bei Herzinsuffiezienz gekauft. Mein Hund würde damals aus Ungarn „gerettet“ und ich würde die Tabletten gerne spenden um einem anderen Hund zu helfen. Ist das môglich?

  • #2

    Claudia (Dienstag, 17 April 2018 07:15)

    Auf jeden Fall ist das möglich! Wir nehmen die Medikamente gerne an und leiten sie weiter dorthin, wo sie benötigt werden.

    Der Verlust seines geliebten Tieres ist immer eine schlimme Zeit. Wir alle können es nachempfinden, wie schmerzhaft es ist.
    Vielen Dank, dass Du sein kleines Erbe für die Notfellchen zur Verfügung stellen möchtest.

  • #3

    xoxo77 (Mittwoch, 25 April 2018 14:34)

    Liebe Claudia, wohin darf ich die Medikamente senden? Lieben Da k und Grüße, Sina

  • #4

    Claudia (Mittwoch, 25 April 2018 19:03)

    Liebe Sina!

    Bitte an die Adresse unserer Sammelstelle senden. Die Adresse findest Du links im Menü unter "Kontaktdaten".

    Vielen lieben Dank für Deine Hilfe!

  • #5

    Claudia (Samstag, 05 Mai 2018 15:42)

    Liebe Sina!

    Die Tabletten, das Erbe deiner geliebten Hündin Kira, sind heute bei mir angekommen und ich danke Dir sehr dafür. So finden sie noch verwendung für andere Fellnasen.

    Ich wünsche Dir, dass der Verlust nicht zu lange so schwer bleibt. Vielleicht findet irgendwann wieder ein Notfellchen einen liebevollen Platz bei Dir, an dem es so geliebt wird, wie es Deine Kira wurde.

    Viele herzliche Grüße
    Claudia

  • #6

    Sandra (Montag, 02 März 2020 10:12)

    Hallo,
    Besteht noch Bedarf an Medikamenten wie Advantix, Cestem etc.?
    MHD von letztem Jahr, kann man die überhaupt noch verwenden?

  • #7

    Claudia (Montag, 02 März 2020 16:15)

    Es kommt darauf an, wie lange im letzten Jahr das MHD abgelaufen ist. Ich würde schon denken, dass man die Medis noch verwenden kann wenn sie noch originalverpackt sind.

  • #8

    Katja (Montag, 20 April 2020 19:35)

    Hallo Claudia,
    von unserer geliebten Chica, die wir letztes Jahr verloren haben, ist noch Vetmedin übrig. Es läuft im Mai 2020 ab. Falls es noch gebraucht werden kann, würden wir es sehr gerne spenden, damit wenigstens ein anderer kranker Hund davon profitieren kann. Außerdem haben wir noch andere Medis, wie Schmerzmittel. Macht es Sinn, alles an die Sammelstelle-Adresse zuschicken?
    Herzlichen Gruß
    Katja

  • #9

    Claudia (Dienstag, 21 April 2020 08:38)

    Liebe Katja, das macht immer Sinn! Wir reichen die Medikamente gerne an ein Tierheim mit angeschlossener Tierarztpraxis weiter.

    Ich weiß, wie schwer es ist ein Tier zu verlieren, da heilt die Zeit auch nur schwer die Wunden, aber mit der Weitergabe des "Nachlasses" an die Notfellchen kann man diesen eine große Hilfe leisten.